Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
MEINE MEINUNG!
von Toraman20 vor 8 Minuten
Nächstes Ziel: Ben Arfa
von Efsane1907 am 25.07.2017 13:26
BJK: Grünes Licht bei Negredo
von Egemen55 am 25.07.2017 13:05
Lima als Thronfolger von Alex?
von Efsane1907 am 24.07.2017 19:19
Cenk Ergün krempelt Arme hoch!
von Samson am 24.07.2017 15:40
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 11. Februar 2017

Igor Tudor freut Galatasaray-Interesse

Nach der Niederlage bei Karabükspor gaben sich die Vertreter von Beşiktaş recht einsilbig. Bei den Siegern herrscht dagegen gute Stimmung. Diskutiert wird dennoch über zwei strittige Szenen. Die Stimmen aus Karabük!

Von Tarik DEDE

Karabükspor hat dem Meister Beşiktaş einen herben Dämpfer im Titelrennen beschert. Mit dem 2:1-Sieg des Aufsteigers werden die Karten in der Süper Lig mal wieder neu gemischt (Zum Spielbericht). Diskutiert wurde nach der Partie aber nicht nur über die schwache Vorstellung des Tabellenführers, der vor allem in der Offensive enttäuschte. Es gab eine Situation, bei der Ricardo Quaresma seinen Gegenspieler von hinten bearbeitet und trifft. Manche fordern da einen Platzverweis. Auf der anderen Seite stand Angreifer Ermin Zec beim Führungstreffer etwa 22 Zentimeter im Abseits, wie die elektronische Analyse von BeIN Sports im Nachgang zeigte. Die Akteure der Partie hielten sich mit Kommentaren dazu aber weitgehend zurück. Die Stimmen zum Spiel!

Igor Tudor (Cheftrainer Karabükspor): "Ich habe meinen Spielern gesagt, dass sie nicht zum Verlieren, sondern zum Gewinnen auf den Platz gehen sollen. Das haben sie geschafft. Unser bester Spieler war heute die gesamte Mannschaft. Wir haben mit drei verschiedenen Taktiken gespielt. Allein in der ersten Hälfte mit zwei Systemen. Nach der Verletzung von Tanase mussten wir nach der Pause nochmal umstellen. Wir haben gut gearbeitet. Nach der 2:0-Führung haben wir unser Strafraum gut blockiert. Ich bin Trainer dieses Vereins. Es freut mich, wenn mein Name mit großen Vereinen in Verbindung gebracht wird. Doch ich konzentriere mich nur auf Karabükspor und auf das nächste Spiel gegen Antalyaspor."

Ceyhun Gülselam (Karabükspor): "Wir haben heute sehr gut gearbeitet. Wir sind eine heimstarke Mannschaft. Und für uns waren das drei sehr wichtige Punkte. Die Kombination zum Führungstreffer war nicht einstudiert, wir haben heute einfach gut gespielt.“

Yevhen Seleznyov (Karabükspor): "Gegen große Teams sind wir noch motivierter und konzentrierter als sonst. Das können wir festhalten."

Kerim Zengin (Karabükspor): "Unser Trainer wollte, dass wir uns durch Konter Torchancen erspielen. So ist es gekommen. Der Trainer atmet das Spiel von der ersten bis zur letzten Minute. Er leidet mit, wenn wir Tormöglichkeiten vergeben."

 

Tamer Tuna (Co-Trainer Beşiktaş): "Wir haben heute drei Punkte verloren. Wir haben ein gemeinsames Ziel, für das wir möglichst jedes Spiel gewinnen müssen. Doch wir glauben an uns, weil wir eine starke Mannschaft haben. Dieses Selbstvertrauen müssen wir jedes Spiel auf den Platz übertragen. Das ist uns diesmal nicht gelungen. Wir werden trotz der Niederlage unsere Ziele nicht herunterschrauben. Dazu gibt es keinen Grund. Ich möchte nichts zu unserem Gegner sagen. Wir hätten heute besser agieren müssen. Wir waren auf jedes Szenario vorbereitet. Aber wir konnten unsere Stärken nicht zeigen."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol