Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
GS vs. BJK: der Kader-Check!
von cCcUltrAslan27cCc am 25.02.2017 15:40
Advocaat rechnet nach EL-Aus ab
von Efsane1907 am 25.02.2017 10:23
Süper Lig für 900,00 TL!
von GSwiss am 24.02.2017 21:50
Volkan Demirel fällt lange aus!
von Muro46 am 24.02.2017 20:10
Fener bleibt Zugpferd der Türkei
von Efsane1907 am 24.02.2017 19:55
gazetefutbol
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 14. Februar 2017

Ricardo Quaresma im Interview

Der portugiesische Europameister Ricardo Quaresma äußerte sich im Interview mit "NTV Spor" unter anderem zu den Aussagen von Fenerbahçe-Präsident Aziz Yıldırım und betonte einmal mehr seine Liebe zu Beşiktaş. 

Von Anil P. Polat

Ricardo Andrade Quaresma Bernardo stellte sich den Fragen des türkischen Sportsenders "NTV Spor". Dabei räumte der 33-Jährige mit allen Gerüchten um seine Person auf und unterstrich seine Titelambitionen mit Beşiktaş. Der gebürtige Lissaboner, der in der laufenden Saison wettbewerbsübergreifend 28 Pflichtspiele (fünf Tore, zwölf Assists) für die Schwarz-Weißen bestritten hat, erklärte zudem, dass er sehr glücklich sei, seinen Vertrag bei den „Adlern" verlängert zu haben. GazeteFutbol fasst zusammen. Quaresma über ...

... seinen Verbleib bei Beşiktaş:

„Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Vertrag mit Beşiktaş verlängert habe. Ich danke sowohl unserem Präsidenten als auch unserem Trainer für dieses mir entgegengebrachte Vertrauen. Über die Zukunft kann ich nicht viel sagen, aber im Moment bin ich sehr glücklich. Ich bin körperlich und mental in einer sehr guten Verfassung. Ich bin an einem sehr guten Punkt in meiner Karriere. Hoffentlich läuft alles so weiter." 

... sein Karriereende in der Zukunft: 

„Ich weiß natürlich nicht, was bis zum Ende meines Vertrages alles passiert. Ich bin jetzt 33 und physisch in einer sehr guten Form. Wenn der Tag gekommen ist und mein Kontrakt ausläuft und ich körperlich immer noch in der Lage bin, Leistungen auf einem hohen Niveau zu bringen, dann mache ich weiter. Sollte meine körperliche Verfassung nicht mehr dafür genügen, dann werde ich meine Laufbahn beenden." 

... die Zeit nach seinem temporären Abschied aus Istanbul: 

„Ich habe nicht viel Zeit in Dubai verbracht. Ich war dort nur sechs Monate. Aber als ich nach Porto zurückging, habe ich viel Kritik geerntet. Es hieß, ich könnte keinen Fußball mehr spielen. Mit der Hilfe meiner Familie, die mich mental immer wieder aufgebaut hat, habe ich auf dem Spielfeld das Gegenteil bewiesen. Ich habe den Leuten einmal mehr bewiesen, dass Quaresma Fußball spielen kann." 

... den aktuellen Saisonverlauf in der Süper Lig: 

„Genau wie auf dem Bild, dass ich gepostet habe, bin ich fest überzeugt, dass wir Meister werden. Ohne jemanden verletzen oder provozieren zu wollen, wir sind die beste Mannschaft der Liga. Aber natürlich müssen wir die verblieben 14 Wochen auf dem Platz auch beweisen, dass wir die Besten sind. Und wir werden das auf die bestmögliche Weise zeigen. Niemand soll erwarten, dass ich glücklich bin, wenn wir mal verlieren sollten." 

... BJK-Trainer Şenol Güneş: 

„Ich habe großen Respekt vor unserem Trainer. Er ist ein Mensch, den man sich als Vorbild nehmen kann. Er weiß ganz genau, wie er mit den Spielern zu kommunizieren hat und zu ihnen durchdringt. Es ist jeden bekannt, welche Mannschaften und Spieler er trainiert hat. Beşiktaş hat den richtigen Trainer gewählt und arbeitet mit der richtigen Person. Ich bin sehr zufrieden mit unserem Trainer und ich glaube, er ist auch zufrieden mit mir, da er mich spielen lässt. Er gibt mir somit die Möglichkeit, das zu tun, was ich am meisten auf dieser Welt liebe. Wenn ich ausgewechselt werde, rege ich mich auf und bin traurig. Manchmal kann ich meine Emotionen und meine Aktionen aufgrund dessen nicht kontrollieren. Man muss unseren Trainer beglückwünschen, er hat mich gut im Griff und lenkt mich gut." 

... den Gewinn der Europameisterschaft mit Portugal: 

„Es war eine unglaublich große Sache für Portugal die Europameisterschaft zu gewinnen. Als niemand an uns glaubte, haben wir während des gesamten Turniers sehr hart gearbeitet. Ich danke meinen Mitspielern und dem gesamten Team und den Verantwortlichen. Wir haben versucht, Portugal würdig zu vertreten. Ich bin so stolz auf alle." 

... seine Unterschrift bei Beşiktaş und der Meistertitel im Vorjahr: 

„Als ich hier unterschrieben habe, was dies einer der glücklichsten Momente meines Lebens. Ich habe gespürt, dass ich hier geliebt werde, welch große und aufrichtige Zuneigung mir entgegengebracht wird. Ich habe sofort gewusst, dass ich für diesen Verein alles geben muss, was ich kann. Die Meisterschaft in der letzten Saison war sehr wichtig für mich. Nach langer Zeit kehrt man wieder nach Hause zurück und im ersten Jahr wird man Meister. Das ist ein fantastisches Gefühl." 

... die Aussagen von Aziz Yıldırım: 

„Es wurde ein Name in die Runde geworfen, der meiner Familie sehr nah steht. Ich glaube nicht, dass es so etwas gab, daher habe ich nicht einmal nachgeforscht. Ich habe einen Charakter und Prinzipien. Ich denke, ich besitze einen Charakter, den man mit Geld nicht kaufen kann. Ich bin überzeugt, dass solche Gerüchte nur gestreut wurden, um Beşiktaş während einer erfolgreichen Phase zu schaden. Jeder sollte folgendes wissen, es gibt nur einen Verein, für den ich in der Türkei spielen würde und das ist Beşiktaş. Sollte man mich hier eines Tages nicht mehr wollen, dann ist das der Tag, an dem ich die Türkei verlasse."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol