Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
BJK: Was ist dran am Pepe-Gerücht?
von melo72 vor 8 Minuten
Van Persie zurück zu Feyenoord?
von Tarik1988 vor 10 Minuten
Visca sucht neues Abenteuer!
von KKartal vor 38 Minuten
Beşiktaş:Fikret Orman spielt auf Zeit
von Toraman20 am 23.06.2017 15:39
Le Guen unterschreibt bei Bursa
von Cocuklukaskimsin am 23.06.2017 11:46
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 16. Februar 2017

EL: Besiktas will in Israel vorlegen

Nach dem Aus in der UEFA Champions League muss sich Besiktas nun in der UEFA Europa League unter Beweis stellen und in der Runde der letzten 32 am heutigen Abend bei Hapoel Beer Sheva antreten.

Von Murat CETINER

Hinter den Kulissen wird schon darüber gemunkelt, dass Besiktas in einer Mini-Krise steckt. Denn erst das Aus im Pokalkracher gegen Fenerbahce und dann die Auswärtsniederlage im Ligaspiel gegen Karabükspor scheinen die Stimmen um eine interne Krise bei Besiktas immer lauter werden zu lassen. Heute Abend möchte Senol Günes mit seinen Jungs der Negativserie ein Ende bereiten. In Israel wird das Hinspiel zwischen Hapoel Beer Sheva und Besiktas ausgetragen. Die Anstoßzeit beläuft sich auf 21.05 Uhr (MEZ), während die Partie von Schiedsrichter Martin Atkinson aus England geleitet wird.

Ohne Aboubakar, Beck und Adriano

Nicht nur, dass Besiktas in den letzten Wochen fußballerisch nicht mehr an die alten Tage anknüpfen konnte, muss man am heutigen Abend auch auf Stürmer Vincent Aboubakar verzichten. Gegen Dynamo Kiew musste der Kameruner den Platz vorzeitig verlassen und sitzt dementsprechend seine Strafe am heutigen Spieltag ab. Auch wurde Verteidiger Andreas Beck gegen Kiew des Platzes verwiesen und fällt heute somit aus. Adriano Correia muss hingegen seine Gelbsperre absitzen. Aufgepasst: Für den Fall, dass Tolgay Arslan am heutigen Abend eine Gelbe Karte sieht, wird er im kommenden Rückspiel pausieren müssen.

Matej Mitrovic, Ryan Babel und Ömer Sismanoglu mit dabei!

Auch wenn Besiktas mit vielen Sperren kämpfen muss, hat man glücklicherweise die Neuzugänge Mitrovic und Babel in die Spielerliste für die UEFA Europa League aufgenommen. Ebenfalls ist Ömer Sismanoglu auf dieser Liste vertreten, während Demba BaErsan Gülüm, Luiz Rhodolfo, Veli Kavlak und Aras Özbiliz von Senol Günes nicht berücksichtigt worden sind. 

Tosic kehrt wieder zurück in die Mannschaft

Gegen Fenerbahce musste der Defensivspieler aufgrund einer Tätlichkeit den Platz verlassen und hat gleich eine Sperre von insgesamt vier Partien auferlegt bekommen. Der Serbe ist heute jedoch spielberechtigt und kann im Falle einer Berufung in die erste Elf seinen Platz in der Startformation einnehmen. Voraussichtlich plant Günes den Abwehrmann anstelle vom gesperrten Adriano ein, da Tosic auch diese Position bestens beherrscht. 

Hapoel Beer Sheva mit beachtlicher Heimstärke

Nicht wundern, wenn man den Namen Hapoel Beer Sheva in den letzten Tagen zum ersten Mal gelesen oder gehört hat. Ein unbekannter, jedoch gefährlicher und sehr heimstarker Gegner wartet hier auf Besiktas. In der laufenden Saison hat der Besiktas-Gegner lediglich ein einziges Heimspiel verloren. In insgesamt 17 absolvierten Heimspielen konnten 14 Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage verzeichnet werden. Die einzige Niederlage musste man im Europa League-Gruppenspiel gegen Sparta Prag (0:1) hinnehmen. Beer Sheva hat keine gesperrten Spieler zu beklagen und kann heute auf seine Bestformation zurückgreifen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Hapoel Beer Sheva: Goresh, Miguel, Turgeman, Tzedek, William, Radi, Hoban, Ohana, Ogu, Barda, Nwakaeme

Besiktas: Fabricio, Gökhan Gönül, Marcelo, Mitrovic, Tosic, Quaresma, Atiba, Tolgay, Talisca, Babel, Cenk

Anpfiff: 21.00 Uhr, Toto Jacob Turner-Stadion 

SR: Martin Atkinson (England); TV: Tivibu Spor 2

 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol