Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Fenerbahce vor Gomez-Transfer
von UltrAslan23 vor 7 Minuten
Dauerkartenverkäufe explodieren!
von RidvanSeytan vor 10 Minuten
Gelingt Basaksehir die Sensation?
von SariKanarya1907 am 22.08.2017 19:04
Sosa-Berater dementiert Einigung
von SariKanarya1907 am 22.08.2017 18:47
Kocaman hat die Fehler satt!
von Efsane1907 am 22.08.2017 17:37
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 16. Februar 2017

EL: Besiktas ohne Probleme gegen Beer Sheva!

Mit einem 3:1-Sieg über Hapoel Beer Sheva verschafft sich Besiktas eine vielversprechende Ausgangslage für den Einzug in die nächste Runde der Europa League. Somit stehen die Schwarz-Weißen mit einem Bein in der nächsten Runde. 

Von Hüseyin YILMAZ

Geschafft! Nach zwei Niederlagen in Folge beendet Besiktas den Fluch mit einem 3:1 in der UEFA Europa League gegen Hapoel Beer Sheva. Somit steuern die Schützlinge von Meistertrainer Senol Günes in Richtung Sechzehntelfinale, müssen die gute Ausgangslage aber in einer Woche nochmal vor heimischer Kulisse behaupten.  

Ausgeglichenes Spiel - Beide treffen in der ersten Halbzeit

Die ersten 45 Minuten des Spiels verliefen im ausverkauften Turner-Stadion mit 16.126 Zuschauern grundsätzlich auf Augenhöhe. Im hart umkämpften Mittelfeld-Fight setzten die Teams auf Stabilität in der Defensive und zeigten im Offensivspiel vorerst keine Spielfreude. Auch wenn der türkische Rekordmeister gefühlte 65-70% Ballbesitz hatte, war man nicht in der Lage, den Abwehrriegel der Israelis zu knacken. Der Gastgeber dagegen fokussierte sich auf ein schnelles Umschaltspiel nach den Balleroberungen, konnte so aber nicht oft für Furore im Sechzehner von Besiktas-Schlussmann Fabricio Ramirez sorgen. Vor dem Ende der ersten Halbzeit gingen die „schwarzen Adler" dann doch noch in Führung. Nach einer Hereingabe von Europameister Ricardo Quaresma versenkte Goalgetter Cenk Tosun die Kugel in das gegnerische Tor. Verteidiger William veränderte noch entscheidend die Flugrichtung des Balles. Ehe Lehrmeister Senol Günes damit rechnete mit einer knappen Führung in die Umkleidekabine zu gehen, wurde er Zeuge, wie seine Truppe nur 115 Sekunden später durch eine Folge von individuellen Fehlern den Ausgleichstreffer kassierte. Barda brachte Beer Sheva zurück ins Spiel.

Besiktas nimmt das Heft in die Hand - Hapoel ohne Chance 

Nach dem Seitenwechsel legte der türkische Meister dann los wie die Feuerwehr. Erst traf Innenverteidiger Marcelo Guedes per Kopf nur das Aluminium, danach wurde bei einem Tor von Tosun Handspiel geahndet. Der gebürtige Frankfurter kam jedoch in der 60. Minute dennoch zu seinem wohl verdienten Treffer, als er durch eine Flanke von Dusko Tosic die Kugel mit der Brust annahm und mit einer perfekten Drehung Beer Sheva-Torwart Goresh überwand. Währenddessen konnten sich die Israelis hin und wieder gefährliche Torchancen erarbeiten, schwächelten aber an der fatalen Chancenverwertung. In den Schlussminuten erhöhte der Tabellenführer der Süper Lig mit Mittelfeldmotor Atiba Hutchinson die Führung auf 3:1 und machte an einem erfolgreichen Fußballabend den Deckel drauf.  

Aufstellungen

Hapoel Beer Sheva: Goresh - Turjman, Tzedek, Wiliam, Ben Bitton - Melikson (58. Ghadir), Ogu, Nwakaeme - Hoban (67. Ohana), Radi, Barda (79. Ben Sahar)

Besiktas: Ramirez - Gönül, Mitrovic, Marcelo, Tosic - Hutchinson, Uysal - Babel, Arslan (74. Talisca), Quaresma (90. Inler) - Tosun (90. Sismanoglu)

Gelbe Karten: Tzedek (Hapoel Beer Sheva)

Tore: 0:1 William (ET) (42.), 1:1 Barda (44.), 1:2 Tosun (60.), 1:3 Hutchinson (90.)


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol