Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Yeni Malatya feiert Heimsieg
von Zychopat vor 12 Minuten
Fenerbahce bereit für das Derby
von thefoxxes vor 54 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von Efsane1907 am 21.10.2017 15:39
Wie sieht die Zukunft von Tosun aus?
von GSCR67 am 21.10.2017 15:38
Die Schlüsselspieler im Derby
von Efsane1907 am 21.10.2017 14:02
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 17. Februar 2017

Beşiktaş: Şenol Güneş und Spieler zufrieden

Nach dem 3:1-Erfolg bei Hapoel Beer Sheva herrschte kollektive Zufriedenheit beim türkischen Meister Beşiktaş. GazeteFutbol hat die Reaktionen aus Israel.

Von Anil P. Polat

Der türkische Europa League-Vertreter Beşiktaş hat das Hinspiel im Sechzehntelfinale auswärts mit 3:1 bei Hapoel Beer Sheva gewonnen (zum Spielbericht) und steht mit einem Bein im Achtelfinale. Nach dem Sieg waren Trainer und Spieler der Schwarz-Weißen entsprechend glücklich. GazeteFutbol hat die Stimmen aus dem Toto Jacob Turner-Stadion. 

Barak Bakhar (Trainer Hapoel Beer Sheva): „Wir wollten das Spiel ohne Gegentor gewinnen. Wir haben gegen eine bessere Mannschaft gespielt. Wir haben viele Möglichkeiten ausgelassen und wichtige Chance vergeben. Ich kann nicht sagen, dass wir große Chancen auf das Weiterkommen haben, aber im Fußball ist alles möglich." 

Elyaniv Barda (Stürmer Hapoel Beer Sheva): „Das Spiel war für uns eine große Enttäuschung. Unsere Aufgabe in Istanbul ist sehr schwer. Beşiktaş ist fußballerisch in Europa deutlich erfahrener als wir. Sie haben ein gutes Spiel gezeigt. Jetzt müssen wir uns auf die Liga fokussieren. Es wir nicht leicht in Istanbul. Dort ein 3:0 zu holen, ist wirklich nicht einfach." 

Şenol Güneş (Trainer Beşiktaş): „Es war für uns sowohl fußballerisch als auch vom Ergebnis her ein gutes Spiel. Sie haben versucht, unsere Ordnung durch taktische Wechsel im Spiel auszuhebeln. Aber meine Spieler haben geduldig agiert und eine gute Leistung gezeigt. Wir haben einige Fehler beim Passspiel gemacht, was aber zum Teil auch an den Platzverhältnissen lag. Es ist nicht leicht, diese Mannschaft in ihrem Stadion zu besiegen. Wir waren überlegen, haben mehr Positionen herausgespielt und weniger Chancen zugelassen. Unser Gegner verliert im Europapokal und in der Liga erst zum zweiten Mal Zuhause. Wir haben ein schweres Spiel mit 3:1 gewonnen und uns so einen großen Vorteil erspielt. Unser Gegner kann auch auswärts gewinnen. Sie haben Inter besiegt und sind Sparta Prag auf Augenhöhe begegnet. Sie können gut, schnell und hervorragend auf Konter spielen. Es gibt in diesem Wettbewerb keinen Platz für Fehler. Wir müssen im Rückspiel nächste Woche genauso konzentriert auftreten." 

Necip Uysal (Mittelfeldspieler Beşiktaş): „Wir sind gut in die Partie gestartet. Die Spielkontrolle lag bei uns. Wir haben die Führung erzielt, aber postwendend den Ausgleich kassiert. In der zweiten Halbzeit haben wir das zweite und dritte Tor geschossen und kehren mit einer guten Ausgangslage zurück. Ich gratuliere meinen Teamkollegen. Wir wollen auch in Istanbul gewinnen und in die nächste Runde einziehen. Ich halte mich immer fit und bereit. Wenn mir mein Trainer eine Möglichkeit gibt zu spielen, dann denke ich, dass ich die Chance immer gut nutze." 

Gökhan Gönül (Abwehrspieler Beşiktaş): „Wir haben hier vielleicht sogar ein besseres Resultat geholt, als gehofft. Unser Ziel war es, ein oder zwei Treffer zu erzielen und nach Hause zurückzukehren. Ein 3:1 ist vor allem auswärts ein sehr gutes Ergebnis. Dass wir unsere Fans glücklich machen konnten, macht auch uns glücklich. Beşiktaş spielt um jedes Spiel zu gewinnen. Ob Europapokal oder Liga, es macht keinen Unterschied. Wir sind aus der Champions League mit lediglich einer Niederlage ausgeschieden. Jetzt setzen wir unseren Weg in der Europa League fort. Ich stand zuvor schon im Halbfinale. Warum sollten wir nicht das Finale erreichen. Jetzt steht wieder eine Liga-Aufgabe vor der Tür. Wir wollen Meister werden. Wir möchten vor dem Galatasaray-Derby keinen Punktverlust kassieren und zudem in die nächste Runde im Europapokal einziehen."

Ricardo Quaresma (Mittelfeldspieler Beşiktaş): „Es war ein schweres Spiel. Ich als einer der erfahrenen Spieler im Team muss, wenn es nötig ist, in den Vordergrund treten und eine gute Leistung bringen. Ab jetzt denken wir an das Rückspiel. Sonntag haben wir ein Match. Von nun an denken wir von Spiel zu Spiel." 

Atiba Hutchinson (Mittelfeldspieler Beşiktaş): „Wir haben in der Defensive und Offensive unseren Spielplan diszipliniert umgesetzt. Das war ein schweres Spiel mit einer heißblütigen Atmosphäre. Aber wir haben ein gutes Ergebnis geholt. Vor dem Tor hatte ich Augenkontakt mit Talisca und habe verstanden, dass er den Ball auf mich passen wird. Meinen Laufweg habe ich darauf abgestimmt."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol