Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Aboubakar muss zuschauen!
von bursaliburak am 26.03.2017 22:42
FB: Tauschgeschäft für Popov?
von 19FB07 am 26.03.2017 21:24
Europas Elite schielt auf Yazici
von thefoxxes am 26.03.2017 17:01
Fenerbahce: Unzufriedenheit wächst!
von FbTolga am 26.03.2017 15:07
Rückendeckung für Boss Özbek
von FbTolga am 26.03.2017 14:41
gazetefutbol
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 16. 2017

Besiktas kegelt Piräus aus dem Europapokal!

Stark Besiktas! Die schwarzen Adler fegen den griechischen Meister Olympiakos trotz 51 Minuten in Unterzahl mit 4:1 vom Platz und qualifizieren sich souverän für das Viertelfinale der UEFA Europa League! 

Von Hüseyin YILMAZ

Diese Mannschaftsleistung verdient Respekt! Der amtierende türkische Meister Besiktas steht in der nächsten Runde und darf sich über mindestens zwei weitere Spiele auf europäischer Bühne freuen. Obwohl die Schwarz-Weißen nach einem Kopfstoß von Vincent Aboubakar in der 39. Minute bis zum Abpfiff in Unterzahl spielen mussten, gab sich die Truppe von Senol Günes gegen passive Griechen keine Blöße. Für den Tabellenführer der Spor Toto Süper Lig trafen nacheinander Vincent Aboubakar, Ryan Babel (2) und Cenk Tosun, während der gebürtige Tunesier Tarik Elyounoussi die Führung des Gastgebers zwischenzeitlich verkürzte.

Turbulente Anfangsphase - Aboubakar erhält Platzverweis

In der ausverkauften Vodafone Arena legte der Titelaspirant gleich zu Beginn einen Traumstart hin. Durch den Offensivdrang von Besiktas wurde die Piräus-Defensive bereits beim Spielaufbau unter Druck gesetzt und vom eigenen Sechzehner ferngehalten. Für die Anstrengungen in der Anfangsphase wurden Quaresma & Co. in der 10. Minute belohnt. Der frisch gebackene Afrika Cup-Meister Vincent Aboubakar brachte sein Team per Kopf nach Vorarbeit von Anderson Talisca in Führung. Auch in den Folgeminuten zeigten sich die Gastgeber spielfreudig und boten ein Offensivspektakel der feinsten Art. Infolgedessen erhöhte Flügelflitzer Ryan Babel die Führung mit einem platzierten Schuss vor dem gegnerischen Strafraum in der 22. Minute auf 2:0. Ab diesem Treffer schien die Partie gelaufen, ehe die passiven „Thrylos" wie aus dem Nichts durch den Ex-Hoffenheimer Elyounoussi auf 2:1 verkürzten. Als dann auch noch Aboubakar seinem Gegenspieler Retsos auf rüpelhafte Art einen Kopfstoß verpasste und daraufhin vom Unparteiischen des Platzes verwiesen wurde, hatten die Griechen gute Gründe, um in den folgenden 45 Minuten vielleicht doch noch den Spieß umzudrehen.

Günes stärkt Defensive - Babel lässt griechische Träume zerplatzen

So startete Trainerfuchs Senol Günes mit einer taktischen Umstellung in die zweite Hälfte, indem er Mittelfeldmotor Hutchinson eine defensivere Rolle gab. Damit die knappe Führung auch in Unterzahl verteidigt wird, stellte sich der amtierende Meister hinten rein und hinderte den Kontrahenten mit Erfolg bei der Chancenerarbeitung. Zudem stand im Kasten ein formstarker Fabricio Ramirez, der maßgeblich am Erfolg seiner Hintermannschaft beteiligt war. Schließlich ließ der Niederländer Ryan Babel jegliche Träume der Griechen zerplatzen, als er in der 75. Minute das 3:1 markierte. Nur eine Minute nach seiner Einwechslung setzte anschließend Goalgetter Cenk Tosun der Partie mit dem 4:1 den Schlussstrich.

Aufstellungen

Besiktas: Ramirez - Gönül, Mitrovic, Tosic, Adriano - Hutchinson, Özyakup (60. Uysal) - Babel, Talisca (90. Inler), Quaresma (83. Tosun) - Aboubakar

Olympiakos: Leali - Figueiras, da Costa, Retsos, Cissokho - Cambiasso (68. Marin), Romao (76. Martins) - Elyounoussi, Fortounis, Manthatis (56. Seba) - Ansarifard

Tore: 1:0 Aboubakar (10.), 2:0 Babel (22.), 2:1 Elyounoussi (31.), 3:1 Babel (75.), 4:1 Tosun (84.)

Gelbe Karte: Özyakup (Besiktas), Seba, da Costa, Romao (Olympiakos)

Rote Karte: Aboubakar (Besiktas) 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol