Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Özbek spricht über Bruma & Gomis
von Kanarya vor 2 Minuten
Vorschau: Fenerbahçe vs. Trabzon
von Kanarya am 27.05.2017 15:51
Enes Ünal wohl nach Valencia!
von Limasen am 27.05.2017 15:05
Güneş mit Beşiktaş auf Rekordjagd
von BJK1633 am 27.05.2017 13:51
Beşiktaş: Titel sorgt für Geldsegen
von Efsane1907 am 27.05.2017 13:49
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 08. Mai 2017

Flattern jetzt bei Besiktas die Nerven?

Eigentlich war der Sieg beim Derby gegen Fenerbahce für Besiktas schon so gut wie in der Tasche, bis eine Unstimmigkeit zwischen Fabri und Marcelo in buchstäblich letzter Sekunde für den 1:1-Ausgleichstreffer sorgte. Was sagen die Beteiligten des Gastgebers zur Partie?

Von Murat CETINER

Senol Günes (Cheftrainer, Besiktas): „Das Resultat hätte nicht so ausschauen dürfen, denn wir haben damit nicht gerechnet. Das unglückliche Eigentor war total unnötig, auch gegen Medipol Basaksehir haben wir am letzten Spieltag viel zu einfache Tore kassiert. Wir haben es versäumt, die Führung auszubauen und das Glück war auf des Gegners Seite. Natürlich geht der Kampf um die Meisterschaft für uns weiter und wir haben die Kapazität, die letzten vier Spiele zu gewinnen."

Vincent Aboubakar (Torschütze): „Fenerbahce hat in allerletzter Sekunde den Ausgleichstreffer erzielt und wir haben wieder zwei Punkte liegen lassen. Wir befinden uns noch immer an der Tabellenspitze und werden konzentriert in die Endphase der Saison gehen. Den Vorstellungen unserer Anhänger werden wir versuchen gerecht zu werden. Ich glaube ganz fest daran, dass wir Meister werden."

Oguzhan Özyakup (Kapitän): „Wir haben die Partie sehr gut begonnen und hatten über das gesamte Spiel hinweg die Kontrolle. Unser Passspiel war gut und wir konnten uns auch viele Torchancen erspielen, doch haben wir in letzter Sekunde den Ausgleich kassiert und nur ein Unentschieden geholt. Wir sahen die Angst des Gegners in ihren Augen, ich wünschte mir, dass wir sie in Grund und Boden gespielt hätten, doch unser letzter Fehler haben sie eiskalt bestraft. Auch dazu gehört eine gewisse Qualität. Wir haben uns nicht für unsere harte Arbeit belohnen können. Das ist aber normal und passiert im Fußball. Wir sind noch immer Tabellenführer und müssen nun die richtigen Schlüsse aus unseren Fehlern ziehen."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol