Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Besktas legt die Messlatte hoch
von UgiiChilla am 22.07.2017 03:51
EL: Riesenblamage für Galatasaray!
von Galatasarayli27 am 22.07.2017 02:58
Perfekt: Mauricio Isla zu Fenerbahce!
von bwler93 am 22.07.2017 01:41
Galatasaray am Tiefpunkt in Europa
von Littleboy am 22.07.2017 00:27
Tudor nimmt EL-Aus auf sich
von Quaresma121 am 22.07.2017 00:13
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 06. Juni 2017

Adriano bekennt sich zu Besiktas

Im Interview mit der türkischen Nachrichtenagentur "DHA" spricht Adriano (32) u.a. über seine bisherige Zeit in der Türkei, Mitspieler Talisca und seinen Wunschgegner in der UEFA Champions League.

Von Ümit YÜCEL

Er war einer der wichtigsten Säulen im Meisterteam von Senol Günes. Besonders nach der Verletzung von Caner Erkin musste Adriano mehr Spiele bestreiten als zunächst wohl gedacht war. Mit der Presseagentur „Dogan Haber Ajansi" („DHA") führte der 32-jährige Brasilianer ein Interview. GazeteFutbol mit den wichtigsten Aussagen.

„Ich denke, dass ich einen großen Anteil an unserer Meisterschaft habe"

Auf die Frage wie er seinen Stand innerhalb der Mannschaft sieht, antwortete Adriano wie folgt: „Ich komme vom FC Barcelona. Habe da letztes Jahr eine sehr schwierige Saison durchlebt. Und dann in einer Mannschaft wie Besiktas wieder Fuß zu fassen, war nicht einfach. Hier möchte ich besonders meinen Mitspielern und unserem Trainerteam um Senol Günes einen besonderen Dank aussprechen. In dieser Zeit war es deren Unterstützung, die mir am meisten Kraft gegeben hat. Ich denke, dass ich zu den Leadern der Mannschaft gehöre und einen entscheidenden Anteil an der Titelverteidigung habe."

„Viele haben diese Leistung von mir nicht erwartet"

Der Brasilianer fügte hinzu: „Viele haben diese Leistung von mir nicht erwartet. Ich denke, dass ich mein Potenzial immer noch nicht voll ausgeschöpft habe und es noch viel Luft nach oben gibt. Was für mich wichtiger als andere war, war eine Saison verletzungsfrei zu überbestehen. Dieses Problem hat meine Karriere in Barcelona entscheidend beeinflusst. Aber hier in der Türkei habe ich endlich zu Konstanz gefunden."

„Sehr gerne würde ich gegen Barcelona spielen"

„Ich habe mit Barcelona viele Erfolge gefeiert und beinahe alles gewonnen was es zu gewinnen gibt. Auch mit Sevilla war ich sehr erfolgreich. Diese Erfolge haben mich meine ganze Karriere lang geprägt und mich zu der ruhigen Person gemacht, die ich heute bin. Mein erstes Spiel mit Sevilla bestritt ich gegen Barcelona und wie es der Zufall so wollte, spielte ich mein erstes Spiel mit Barcelona gegen Sevilla. Wer weiß, vielleicht treffen wir in der Champions League auch auf Barcelona. Dies wäre für mich ein ganz besonderer Moment, wo ich heute nicht weiß, wie ich darauf reagieren würde."

„Talisca ähnelt mit seiner Spielweise an Rivaldo"

Für seinen Mitspieler Anderson Talisca hatte Adriano nur lobende Worte übrig und scheute nicht davor zurück, den 23-Jährigen mit dem legendären Rivaldo zu vergleichen: „Talisca kann auf seiner Position einer der besten Spieler weltweit werden und das habe ich ihm auch genauso gesagt. Erst seitdem wir in einem Team spielen, konnte ich mir ein Bild über seine Fähigkeiten machen. Seine Spielweise und sein Körperbau ähneln in erstaunlicherweise Rivaldo. Sollte Anderson nicht nachlassen, so könnte er einer der ganz großen in der Fußballwelt werden."

Habe noch zwei Jahre Vertrag"

Des Weiteren plauderte der 32-Jährige über seine Zukunft: „Ich lese auch vom angeblichen Interesse aus China. Ich stehe mit meinem Berater in ständigem Kontakt und bei uns ist bisher keine Offerte aus China eingegangen. Ehrlich gesagt kümmert mich das alles auch nicht. Ich habe in Istanbul noch zwei Jahre lang Vertrag und möchte diesen erfüllen. Was danach passiert steht noch in den Sternen."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol