Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
EL: Riesenblamage für Galatasaray!
von UgiiChilla vor 9 Minuten
Van Persie lobt Aykut Kocaman
von bwler93 vor 9 Minuten
EL: Galatasaray unter Zugzwang
von Galatasarayli27 vor 25 Minuten
Fenerbahce bleibt sieglos
von Littleboy am 20.07.2017 21:22
EL: Tudor glaubt ans Weiterkommen!
von BullevomBosporus am 20.07.2017 18:50
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 03. Juli 2017

Beşiktaş: 15 unvergessene Stars aus Afrika

Jüngst hatte der Kameruner Vincent Aboubakar maßgeblichen Anteil am Gewinn der Meisterschaft von Beşiktaş. Traditionell haben die BJK-Fans ein ganz besonderes Verhältnis zu ihren afrikanischen Stars, sowohl positiv als auch negativ. GazeteFutbol hat die 15 „unvergesslichen" Afrikaner der „Adler" zusammengetragen.

Von Anil P. Polat

1. Fani Madida: Der Südafrikaner kam im 89. Jahr der Vereinsgründung zu Beşiktaş und war der erste afrikanische Spieler, den der Klub vom Dolmabahçe-Palast je verpflichtet hat. Zwischen 1992 bis 1995 spielte Madida für Beşiktaş und erzielte in 75 Spielen 16 Tore für die Schwarz-Weißen. 

2. Daniel Amokachi: Der Schwarze Bulle („Kara Boğa) von Beşiktaş. Der Nigerianer wechselte 1996 vom FC Everton zu Beşiktaş und blieb bis 1999. Der Stürmer erzielte in 77 Partien zwar nur 19 Treffer für Beşiktaş, war aber einer der absoluten Publikumslieblinge der BJK-Fans. 

3. Christopher Ohen: Amokachis Landsmann war vielleicht nicht so beliebt wie sein Vorgänger, doch dafür wies Ohen eine erheblich bessere Torquote auf. In seiner einzigen Saison (1998/99) für Beşiktaş markierte der afrikanische Angreifer in 17 Spielen zehn Tore. 

4. Jamal Sellami: Der Marokkaner lief zwischen 1998-2001 52 Mal für Beşiktaş auf. Dabei gelang dem 30-fachen marokkanischen Nationalverteidiger ein Ehrentreffer im BJK-Dress. 

5. Ike Shorunmu: Der dritte Nigerianer von Beşiktaş und gleichzeitig der erste afrikanische Torhüter, der je beim Istanbuler Traditionsverein zwischen den Pfosten stand. Zwischen 1999-2001 hütete Shorunmu 33 Mal das Tor von Beşiktaş. 

6. Zoubeir Baya: Der Tunesier spielte zwischen 2001-2002 für Beşiktaş, konnte jedoch nie die hohen Erwartungen, die in ihn gesetzt wurden, erfüllen. Er brachte es auf 26 Einsätze und zwei Tore. In der Nationalmannschaft lief es besser. Baya brachte es 81 Länderspiele und 27 Treffer.

7. Ahmet Hassan: Ägyptens Rekordnationalspieler (184 Länderspiele) ist bis heute auch Rekordhalter für Einsätze eines afrikanischen Spielers bei Beşiktaş. Der Offensivspieler brachte es auf 79 Einsätze und 30 Treffer für den 15-maligen türkischen Meister. 

8. Souleymane Youla: Wie Ahmet Hassan kam auch Youla von Gençlerbirliği Ankara konnte aber keinesfalls auf die gleiche Art und Weise überzeugen. Zwischen 2005-2007 bestritt der Mann aus Guinea gerade einmal zwölf Begegnungen für Beşiktaş und traf zwei Mal. 

9. Lamine Diatta: Der Innenverteidiger aus dem Senegal war in der Saison 2007/08 für Beşiktaş aktiv, durfte aber nur sechs Spiele absolvieren. 

10. Mamadou Niang: Der nächste Senegalese war Niang, der zuvor schon in der Türkei beim Stadtrivalen Fenerbahçe gekickt hatte. Der Stürmer kam in der Winterpause der Spielzeit 2012/13 zu Beşiktaş und erzielte drei Tore in zwölf Spielen. 

11. Michael Eneramo: Der nigerianische Stürmer entpuppte sich als Flop. In der Saison 2013/14 kam Eneramo nur auf vier Einsätze und traf einmal ins gegnerische Tor. Danach war Schluss im BJK-Trikot. 

12. Dany Nounkeu: Vielleicht der unbeliebteste Afrikaner, der je für Beşiktaş gespielt hat. Der kamerunische Abwehrspieler kam in der Saison 2013/14 auf Wunsch von Trainer Slaven Bilic von Galatasaray auf Leihbasis zu Beşiktaş und ist den schwarz-weißen Anhängern noch heute wegen eines verherrenten Fehlers gegen die „Löwen" in Erinnerung geblieben. Er kam nur auf sechs Einsätze bevor er den Klub wieder verlassen musste. 

13. Demba Ba: Der Senegalese avancierte zu einem der absoluten Fan-Favoriten. Lieder wurden zu seinen Ehren geschrieben. In der Saison 2014/15 erzielte Ba 18 Tore in 29 Spielen. Wechselte danach nach China, nur um in der Süper Lig-Rückrunde 2016/17 noch einmal auf Leihbasis zu Beşiktaş zu kommen und den Meistertitel zu feiern. Dabei erzielte er bei seinem einzigen Einsatz ein sehenswertes Tor. 

14. Daniel Opare: Der junge und pfeilschnelle Rechtsverteidiger aus Ghana wurde in der Winterpause 2014/15 nach Istanbul geholt. Trotz vielversprechender Ansätze kam Opare bei Beşiktaş nicht über sechs Spiele (ein Tor) hinaus.

15. Vincent Aboubakar: Nach der Afrikameisterschaft blühte der Kameruner förmlich auf und schoss Beşiktaş in der Rückrunde ebenfalls zum Meistertitel. Zwölf Tore und vier Assists in 27 Ligaspielen, sechs Tore im Europapokal (je drei in Champions League und Europa League) sowie ein Pokaltor erzielte Aboubakar. Insgesamt 19 Treffer in 38 Pflichtspielen.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol