Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
MEINE MEINUNG!
von Toraman20 vor 16 Minuten
Nächstes Ziel: Ben Arfa
von Efsane1907 am 25.07.2017 13:26
BJK: Grünes Licht bei Negredo
von Egemen55 am 25.07.2017 13:05
Lima als Thronfolger von Alex?
von Efsane1907 am 24.07.2017 19:19
Cenk Ergün krempelt Arme hoch!
von Samson am 24.07.2017 15:40
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 09. Juli 2017

Beşiktaş löst Vertrag mit Gökhan Inler auf

Völlig überraschend hat sich der türkische Meister Beşiktaş von Mittelfeldspieler Gökhan Inler getrennt. Dafür bleibt Leihgabe Atınç Nukan ein weiteres Jahr. Vizepräsident Ahmet Nur Çebi räumt indes mit den Diego Costa-Gerüchten auf.

Von Anil P. Polat

Unerwartet hat der türkische Titelträger Beşiktaş den laufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Gökhan Inler am gestrigen Samstagabend aufgelöst. Das oft gut unterrichtete vereinsnahe Sportportal "Haber1903" berichtete als Erster von der Vertragsauflösung. Die restlichen türkischen Medien zogen in der Folge übereinstimmend nach. Gemäß der Nachrichtenagentur "DHA" hat der 89-malige Nationalspieler der Schweiz im Gegenzug für den Verzicht auf seine ausstehenden Gehaltszahlungen die Freigabe erhalten. Zudem habe man eine Vereinbarung geschlossen, dass der 33-Jährige weder zu den Istanbuler Konkurrenten Fenerbahçe, Galatasaray und Medipol Başakşehir noch zum Liga-Rivalen Trabzonspor wechseln darf. Eine offizielle Bekanntgabe von Vereinsseite steht noch aus. Inler wird bereits in den meisten Fußball-Datenbanken, wie "transfermarkt.de" etc. als vereinslos geführt. 

KAP-Meldung: Nukan bleibt ein weiteres Jahr 

Inler geht, dafür bleibt Innenverteidiger Atınç Nukan ein weiteres Jahr. Beşiktaş veröffentlichte per Börsenmeldung die Modalitäten der erneuten Leihe. So überweisen die Schwarz-Weißen dem Bundesligisten und erstmaligen Champions League-Teilnehmer RB Leipzig 200.000 Euro im Zuge des Leihgeschäftes. Dazu sicherten sich die „Adler" eine Kaufoption, die am Saisonende ausläuft und drei Millionen Euro beträgt. Nukan selbst erhält ein garantiertes Jahressalär von 800.000 Euro. Hinzu kommt eine Punktprämie in Höhe von 4.000 Euro. Der Vertrag des 23-Jährigen in Leipzig läuft noch bis zum 30. Juni 2020. 

Çebi dementiert Diego Costa-Gerüchte 

Vizepräsident Ahmet Nur Çebi hat den Hoffnungen der BJK-Fans einen Dämpfer verpasst. Die Beşiktaş-Anhänger hatten mit ihrer Social Media-Kampagne unter dem Hashtag "ComeToBesiktas" weltweit für viel Aufsehen gesorgt. Zunächst bei der Verpflichtung von Starverteidiger Pepe und nun bei Wunschstürmer Diego Costa vom FC Chelsea. So haben die Fans des 15-maligen türkischen Meister weit über eine Million Kommentare mit dem besagten Hashtag unter dem letzten Instagram-Post Costas hinterlassen. Und auch der Spieler selbst hatte zuletzt einige klubbezogene Fotos geliked, was nur noch für mehr Aufregung bei den Fans sorgte. 

BJK gibt Aboubakar noch nicht auf - Ba-Zukunft ungewiss 

Vorstandsmitglied Çebi nahm den Anhängern jedoch gleich wieder den Wind aus den Segeln und brachte sie auf den Boden der Tatsachen zurück: „Ja es stimmt. wir suchen einen Stürmer. Aber das ist nicht Diego Costa. Eine Rückkehr von Mario Gomez ist ebenfalls ausgeschlossen. Unsere Gespräche bezüglich Aboubakar dauern an. Sollten wir hier kein positives Ergebnis erzielen, werden wir uns Alternativen zuwenden. Wir wollen primär, dass Aboubakar bleibt. Auch unser Trainer möchte dies, denn wir kennen den Spieler. Mit Demba Ba sind wir uns in allen Punkten einig. Die Resultate seiner Operation werden im August ausgewertet. Dann wird der Arzt sagen können, ob Ba spielen kann oder nicht. Er hat sich mit seinem chinesischen Klub ohne Probleme geeinigt. Wir werden nichts an den Verein zahlen, sondern nur Bas Gehalt. Hätte Demba Ba sich nicht verletzt, hätten wir jetzt kein Stürmerproblem. Der Trainer hält sehr viel von seinen Fähigkeiten", zitierte "Habertürk" den 58-Jährigen. 

Talisca kehrt zurück - Töre und Quaresma bleiben

Auch bezüglich Anderson Talisca, Gökhan Töre und Ricardo Quaresma verlor Çebi noch einige Worte: „Talisca kommt. Er hat seinen Urlaub etwas verlängert. Das ist natürlich ein heikles Thema. Er sagt: `Ich habe gespielt, aber während alle anderen zwei bis 2,5 Millionen Euro verdienen, bekomme ich nur 1,5 Millionen`. Wir sind etwas geizig und gehen diese Dinge streng an. Wir schmeißen das Geld nicht auf gut Glück aus dem Fenster. Aber natürlich wird er für seine Leistungen eine Gegenleistung erhalten, das hat er sich verdient. Ein Spieler muss auf das Spielfeld, in dem Wissen, dass die Probleme gelöst sind. Gökhan Töre wird in diesem Jahr bei uns spielen. Ich habe große Hoffnungen, was ihn betrifft. Gökhan brennt darauf, wieder Fußball zu spielen. Es stimmt wir haben Angebote für Quaresma aus China. Er will aber wegen der Fußballweltmeisterschaft bei uns bleiben. Und auch wir wollen, dass er bleibt." 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol