Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir blamiert Galatasaray
von UltrAslan23 am 19.11.2017 03:53
Inler: "Wir schlagen Galatasaray"
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:21
BJK: Schuldenberg bedenklich
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:13
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von SariKanarya1907 am 18.11.2017 19:47
Riza Calimbay fordert drei Punkte
von thefoxxes am 18.11.2017 16:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 01. September 2017

Transfer: Heiße Phase bei Beşiktaş

Dem türkischen Meister Beşiktaş bleiben nur noch wenige Stunden, um neue Spieler zu verpflichten, die für den UEFA Champions League-Kader gemeldet werden können. Stürmer Cenk Tosun bleibt, dennoch sind Überraschungen nicht auszuschließen.

Von Anil P. Polat

Heute muss Beşiktaş in Sachen Transfers Nägel mit Köpfen machen, wenn der türkische Meister noch Spieler für die Champions League-Gruppen melden will. Bis um 23:59 Uhr (MEZ) haben die Schwarz-Weißen Zeit, den einen oder anderen Spielertransfer einzutüten und der UEFA den abschließenden Kader mitzuteilen. 

Cenk Tosun bleibt Beşiktaş erhalten 

Mit dabei sein wird Cenk Tosun (26). Bis gestern Nacht stand noch ein plötzlicher Wechsel des Stürmers im Raum, der gleich von drei englischen Vereinen umworben wurde. Crystal Palace erhielt schließlich den Zuschlag. Warum der Wechsel dennoch platzte, verriet Tosuns Spielerberater Ceylan Çalışkan: „Unter anderem bot Newcastle United ingesamt acht Millionen Pfung, davon zwei Millionen als Sofortzahlung. Als Crystal Palace 12,5 Millionen Pfund (ca. 13,6 Millionen Euro) bot, stimmte Beşiktaş zu. 

Aber Präsident Fikret Orman verlangte die Zahlung der Summe innerhalb von sechs Monaten. Eigentlich war alles so gut wie perfekt. Auch Cenk hatte dem Angebot bereits zugestimmt. Aber aufgrund des Zahlungsplans scheiterte der Transfers schließlich", zitierte "HT Spor" den Spieler-Manager. Die Engländer hätten ein Ratenzahlungsmodell über 24 Monate vorgezogen, was Beşiktaş ablehnte.

Wer könnte noch kommen? 

Dafür kann Beşiktaş immer noch neue Spieler verpflichten oder innerhalb der Türkei sowie zum Beispiel nach Spanien, wo bis heute Abend das Transferfenster geöffnet ist, verkaufen. Während Innenverteidiger Alexander Milosevic (25) mit Göztepe und Maccabi Tel Aviv verhandelt, habe Beşiktaş Gençlerbirliği eine Millionen Euro für Rechtsverteidiger Ahmet Oğuz (24) geboten. Der Ankara-Vertreter verlange seinerseits 1,5 Millionen Euro. Ein Last Minute-Transfer von Domagoj Vida (28/IV/Dynamo Kiew), Volkan Şen (30/RA/vereinslos) und Musa Çağıran (24/ZM/Osmanlıspor) sei noch möglich. 

Überraschungscoup um Yunus Mallı? 

Gerüchten zufolge habe Beşiktaş außerdem beim Bundesligisten VfL Wolfsburg bezüglich einer Leihe von Yunus Mallı (25/OM) angefragt. Der gebürtige Kasseler war erst im Januar 2017 für 12,5 Millionen Euro vom 1. FSV Mainz zu den Niedersachsen gewechselt und besitzt in Wolfsburg noch einen Vertrag bis 2021. In der laufenden Saison kam Mallı in zwei Spielen erst zu 18 Minuten Einsatzzeit und fristet derzeit unter Trainer Andries Jonker lediglich eine Reservistenrolle.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol