Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Aykut Kocaman belehrt Beşiktaş
von SariKanarya1907 vor 1 Minuten
Nachlegen gegen RB Leipzig
von Izzo1907 vor 16 Minuten
Özyakup kritisiert Schiedsrichter
von Toraman20 vor 36 Minuten
Galatasaray dreht den Spieß um!
von aslan777 am 25.09.2017 15:25
Galatasaray hofft auf nächsten Dreier
von ForzAslan am 24.09.2017 22:39
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 05. September 2017

Besiktas mit Interesse an Stephan Lichtsteiner!

Nach dem Abgang von Andreas Beck fehlen Besiktas die Alternativen für die Rechtsverteidigerposition. Mögliche Lösung: Stephan Lichtsteiner, der allerdings nicht für die Champions League spielberechtigt wäre. Doch wieso umfasst hier der Kader der Schwarz-Weißen lediglich 21 statt 25 Spieler?

Von Burak ARAS

Nachdem Rechtsverteidiger Andreas Beck Besiktas verlassen und sich dem VFB Stuttgart angeschlossen hat, ist der 15-fache türkische Meister auf der Suche nach einem passenden Ersatz, da sich außer Gökhan Gönül kein weiterer gelernter Spieler für diese Position im Kader befindet. In den Fokus ist dabei Stephan Lichtsteiner gerückt, der momentan beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin unter Vertrag steht. Der 33-jährige soll bei einem Transfer ein halbes Jahr in der Süper Lig eingesetzt werden, ehe man den Schweizer im Winter nachnominieren könnte. In der vergangenen Spielzeit kam Lichtsteiner auf 30 Pflichtspieleinsätze, in denen er einen Treffer und vier Torvorlagen verbuchen konnte.

CL: Wieso verzichtet Besiktas auf die Nominierung von zwei weiteren Spielern?

Im Normalfall dürfen alle Champions League-Teilnehmer bis zu 25 Spieler für den Champions League-Kader nominieren. Da Besiktas allerdings speziellen Financial Fair Play-Auflagen unterliegt, darf der Kader der ,,Schwarzen Adler“ maximal 23 Spieler umfassen. Dennoch verzichtete der amtierende Meister darauf, die zur Verfügung gestellte Kaderkapazität zu nutzen und reichte so eine Liste mit nur 21 Spielern ein, darunter lediglich zwei Torhüter (Fabricio Ramirez, Tolga Zengin). Was zunächst sinnlos erscheinen könnte, hat allerdings einen guten Grund: Denn während 16 Spieler ohne Bedingungen in den Kader berufen werden dürfen, muss es sich bei insgesamt sieben Spielern um „lokal ausgebildete Spieler“ handeln. Darunter dürfen sich bis zu vier Spieler befinden, die zwischen ihrem 15. und 21. Lebensjahr im selben Verband registriert waren (Tolga Zengin, Caner Erkin, Gökhan Gönül und Mustafa Pektemek), während die restlichen drei Spieler der Kategorie ,,lokal ausgebildete Spieler“ aus der eigenen Jugend der Schwarz-Weißen stammen müssen. Hier hat Besiktas allerdings nur Necip Uysal als namhaften Spieler im Kader, so dass Besiktas bei Bedarf ganz in Ruhe zwei Spieler mit Bedacht in den Champions League-Kader aus der B-Liste einberufen kann. Alle Vereine dürfen eine unbegrenzte Anzahl an Spielern auf der B-Liste führen, sofern diese am oder nach dem 1.Januar 1996 geboren sind und in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten im Verband registriert waren.


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol