Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir blamiert Galatasaray
von UltrAslan23 am 19.11.2017 03:53
Inler: "Wir schlagen Galatasaray"
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:21
BJK: Schuldenberg bedenklich
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:13
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von SariKanarya1907 am 18.11.2017 19:47
Riza Calimbay fordert drei Punkte
von thefoxxes am 18.11.2017 16:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 06. September 2017

Beşiktaş startet Ehren-Tour

Der türkische Meister Beşiktaş geht noch mehr auf seine Fans und Besucher ein. Ab sofort werden faszinierende Führungen durch das Stadion und Museum angeboten. Domagoj Vida kommt derweil wohl erst im Januar.

Von Anil P. Polat

Beşiktaş wird in Zukunft nach dem Vorbild des FC Barcelona Führungen durch das Stadion und BJK-Museum organisieren und erhofft sich durch seine Ehren-Tour („Şeref Turu") zusätzliche Einnahmen zu generieren. Präsident Fikret Orman erläuterte das Projekt wie folgt: „Wir wollten den Besuchern eine Stadionführung nach dem Vorbild der europäischen Klubs ermöglichen. Ein derartiges Projekt schwebte uns schon lange vor. Da wir ein hohes Maß an Dauerkarten-Besitzern haben, kommen meist immer die gleichen Menschen zu den Spielen ins Stadion. Wir hatten viele Anfragen von Beşiktaş-Fans, die den Vodafone-Park unbedingt sehen wollten. Da wir zudem eine Touristen-Region in Istanbul sind, erschien dieser Schritt nur allzu logisch. Von nun an können die Besucher einen Blick auf die Meilensteine und Erfolge unserer 114-jährigen Vereinsgeschichte werfen und das Stadion so sehen, wie nie zuvor", verkündete der 49-jährige Klubchef. 

Eröffnung am 8. Septemer 

Die Ehren-Tour wird am Freitag, den 8. September, mit einer offiziellen Eröffnungszeremonie seine Pforten für alle Besucher und Fußball-/Sportbegeisterten öffnen. Die Tour wird außer montags jeden Tag in der Woche von 10:00 bis 17:00 angeboten. Ein „Şeref Tur"-Ticket kostet 25 TL. Bucht man noch einen Museumsgang dazu, beträgt der Ticketpreis 35 TL. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt kostenlos. Kinder zwischen 6-14 Jahren, Schüler und Senioren über 65 Jahren zahlen nur 15 TL für den Einlass. Am Ende der Ehren-Tour bekommt man zusätzlich ein Zertifikat mit seinem persönlichen Namen als Erinnerung ausgehändigt. Der BJK-Vorstand erhoffe sich im Jahr circa 250.000 Besucher und damit zusätzliche Einnahme um die 6,25 Millionen TL (1,5 Millionen Euro). 

Vida kommt erst im Januar 

Indes endet am 8. September auch die Transferperiode in der Türkei. Lange wurde mit Spannung erwartet, ob Innenverteidiger Domagoj Vida (28) zu Beşiktaş wechselt, bevor das Transferfenster schließt. Informationen des oft gut unterrichteten, vereinsnahen Sportportals "Haber1903" zufolge, lautet die Antwort: Nein! Gemäß dem Bericht wird der 48-malige kroatische Nationalspieler erst mit Ablauf seines Vertrages in Kiew im Januar zu Beşiktaş wechseln. Die Ukrainer hätten eine zu hohe Ablöseforderung gestellt. Vida hatte zuvor bereits einen Vorvertrag mit Beşiktaş unterzeichnet. Sollte eine Seite den Kontrakt brechen, so stünde der Gegenseite ein Schadensersatzanspruch in Höhe von fünf Millionen Euro zu. Vidas Jahresgehalt am Bosporus soll drei Millionen Euro betragen. 

Europapokal-Zwickmühle 

Da Beşiktaş der UEFA bereits seine verbindliche Spielerliste für die Champions League-Gruppenphase übermittelt hat, wäre der Kroate in der Königsklasse auch bei einem sofortigen Transfer nicht spielberechtigt. Dynamo Kiew hat Vida seinerseits für die Europa League gemeldet. Auch dies könnte im Januar Konsequenzen haben. Sollte Beşiktaş die Gruppenphase als Dritter abschließen, so wäre Vida für Beşiktaş in der Europa League-KO-Runde ebenfalls nicht spielberichtigt. Nur wenn die Schwarz-Weißen in der Champions League weiterkommen, kann Vida doch noch im Europapokal für die „Adler" starten.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol