Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir blamiert Galatasaray
von Melo80 am 18.11.2017 22:52
Inler: "Wir schlagen Galatasaray"
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:21
BJK: Schuldenberg bedenklich
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:13
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von SariKanarya1907 am 18.11.2017 19:47
Riza Calimbay fordert drei Punkte
von thefoxxes am 18.11.2017 16:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 10. September 2017

Güneş sieht verdienten Beşiktaş-Sieg

Alle Beteiligten haderten mit den Platzverhältnissen. Beşiktaş schaffte es aber dennoch und trotz Unterzahl Kardemir Karabükspor zu schlagen. GazeteFutbol hat die Reaktionen und Statistiken aus Karabük.

Von Anil P. Polat

Nachdem 1:0-Auswärtssieg am 4. Spieltag der Süper Lig bei Kardemir Karabükspor ist Meister Beşiktaş weiterhin ohne Niederlage in der neuen Saison (zum Spielbericht). Zudem haben die Schwarz-Weißen mittlerweile keines ihrer letzten neun Ligaspiele verloren (sieben Siege, zwei Remis). Für Karabük bedeutete die Heimpleite hingegen die erste Saisonniederlage. Allerdings taten sich die Gäste aus Istanbul sehr schwer. Mit einer Passgenauigkeit von 69 Prozent fiel der 15-malige türkische Titelträger erstmals seit Anfang der Saison 2014/15 unter die 70-Prozent-Grenze. Anteil an diesem schlechten Wert hatte auch das Unterzahlspiel nach dem Platzverweis von Dusko Tosic. Ryan Babel erzielte im zweiten Auswärtsspiel der Saison sein zweites Tor. In der vergangenen Spielzeit gelang dies dem Niederländer in neun Partien auf fremden Platz. Beşiktaş hat seine letzten zwei Elfmeter verschossen. Beide Male hieß der Schütze Oğuzhan Özyakup

Sözeri sieht zu viele Fehler 

Karabükspors Trainer Erkan Sözeri führte die Heimniederlage auf Fehler seiner Spieler zurück: „Wir haben dem Gegner durch individuelle Fehler Chancen ermöglicht. Wir konnten den Ball nicht halten und haben viele Fehlpässe gespielt. Die Platzverhältnisse hatten dabei großen Einfluss. In der zweiten Halbzeit wechselten wir und schafften es, gleichwertig zu agieren. Nachdem der Gegner zu zehnt war, haben unsere Spieler natürlich trotz unserer Warnung an der Seitenlinie, auf Sieg gespielt. Wir konnten aber unsere Möglichkeiten nicht nutzen und kassierten den bitteren Gegentreffer. Wenn man sich unsere letzten drei, vier Spiele ansieht, muss man eingestehen, dass wir uns zwar viele Positionen herausspielen, aber im Abschluss versagen." 

Gülselam zollt Beşiktaş Respekt 

Mittelfeldspieler Ceyhun Gülselam beglückwünschte den Gegner zu seinem Erfolg: „Wir haben uns die ganze Woche sehr gut auf diese Begegnung vorbereitet. Der Platz war in keinem guten Zustand. Ich gratuliere Beşiktaş. Es ist nicht leicht, uns hier zu schlagen. Das haben sie geschafft. Sie haben einen wichtigen Sieg geholt. Nachdem Beşiktaş nur noch mit zehn Mann auf dem Platz stand, hatten wir einige Chancen. Wir haben für ein Team auf unserem Niveau ein amateurhaftes Tor kassiert. Wir werden uns bemühen, es in den kommenden Wochen besser zu machen", so der gebürtige Münchner. 

Güneş sieht verdienten Erfolg 

BJK-Coach Şenol Güneş sah einen verdienten Sieg seiner Mannschaft: „Jedes Spiel birgt seine ganz persönlichen Schwierigkeiten. Die Liga ist ein langer Marathon. So wie die drei Spiele zuvor haben wir auch gegen Karabük den Sieg verdient. Es war nicht leicht auf diesem Platz zu spielen, aber wir haben versucht, uns den Verhältnissen und dem Gegner anzupassen. Wir haben es geschafft, zu zehnt gegen einen körperlich starken und fitten Gegner zu gewinnen. Beşiktaş hat verdiente drei Punkt gewonnen." 

Özyakup: Vom tragischen zum strahlenden Helden 

Spielmacher Oğuzhan Özyakup, der erst einen Elfmter vergab, dann aber den genialen Pass zum Siegtreffer durch Ryan Babel beisteuerte, fasste die Begegnung folgendermaßen zusammen: „Die gegnerische Abwehr hat Lücken offenbart, nachdem wir den Platzverweis kassiert haben. Ich konnte mit dem guten Direktpass den Assist zum Tor liefern. Ryan hatte lange Zeit für den Torschuss, musste aber warten, bis der Ball vernünftig auf dem schlechten Platz auf- und nicht verspringt. Ich glaube, ich habe in der Türkei auf keinem schlechteren Platz gespielt. Aber gerade unter diesen Umständen zu gewinnen, war sehr wichtig. Im letzten Jahr ist uns das missglückt. Nach der anstrengenden Länderspielwoche und dieser Partie wartet nun das Spiel gegen Porto auf uns. Darauf müssen wir uns jetzt bestmöglich vorbereiten."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol