Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
GS-Glück: Goalgetter Gomis zurück
von Melo80 vor 43 Minuten
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 vor 49 Minuten
Ausländerregel vs. Jugendförderung
von Melo80 am 15.12.2017 10:00
Wieder Theater um Talisca?
von Limasen am 15.12.2017 09:59
ZTK: Fenerbahce siegt in Adana 4:1
von Efsane1907 am 15.12.2017 00:09
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 27. September 2017

Besiktas holt Big Points, Leipzig beeindruckt

Der erste Sieg von Besiktas zuhause gegen eine deutsche Mannschaft, dazu der beste Start eines türkischen Teams in der Champions League jemals. Beim türkischen Meister passte gestern Abend nahezu alles. GazeteFutbol mit den Stimmen zum Spiel.

Zwei Spiele, sechs Punkte: Beşiktaş hat die eigenen Ambitionen unterstrichen und ist auf dem besten Wege, sich für die K.-o.-Runde zu qualifizieren. Eine dominante erste Halbzeit und eine reife taktische Leistung im zweiten Durchgang machten deutlich, wie anpassungsfähig das Team von Şenol Güneş ist. „Sechs Punkte in zwei Spielen ist ein richtig guter Start", so Güneş, „aber es ist keine Garantie auf ein Weiterkommen. Wenn wir von den beiden Spielen gegen Monaco eines gewinnen, dann sind wir in einer guten Position."

Fünf Zähler beträgt der Vorsprung der Türken auf Leipzig bereits. Aber auch in Sachen Cleverness und Reife gab es zumindest heute sehr große Unterschiede. Als die TV-Kameras nach etwa 20 Minuten den Leipziger Trainer in Nahaufnahme zeigten, blickte man in ein erschrockenes Gesicht. Ralph Hasenhüttl schien fassungslos darüber, mit wie wenig Gegenwehr sein Team der furiosen Anfangsoffensive von Beşiktaş entgegnete. „Wir haben heute gesehen, dass wir noch einen stückweit dazulernen müssen", sagte Willy Orban nach dem Spiel auf „Sky". „Die effizientere und abgezocktere Mannschaft hat gesiegt."

Noch kritischer als der Kapitän äußerte sich der Trainer selbst zur Vorstellung von RB: „In der ersten Halbzeit waren wir nicht in der Lage dagegenzuhalten. Wir waren auch überrascht von der Atmosphäre. Da hat man gemerkt, dass die junge Mannschaft überfordert ist. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser auf den Platz gebracht, darauf müssen wir aufbauen."

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.uefa.com

Weitere Stimmen

Stefan Ilsanker, RB Leipzig: „Man spielt nicht jedes Wochenende vor einer Kulisse, wo man auf fünf Metern nichts mehr hört. Das haben noch nicht viele von uns erlebt. Dementsprechend war es auch schwierig, auf dem Platz zu kommunizieren. Das war ein Lernprozess, den wir teuer bezahlen mussten."

Ryan Babel, Besiktas: „Wir wussten, dass uns ein großer Schritt gelingt, wenn wir gewinnen würden. Auch die Zuschauer hatten heute einen großen Anteil am Sieg. Jetzt haben wir eine Riesenchance auf das Weiterkommen, doch es ist noch zu früh, um darüber zu sprechen. In Monaco steht uns ein sehr schweres Auswärtsspiel bevor."

Ricardo Quaresma, Besiktas: „Wir haben gut und druckvoll begonnen, dazu kam das frühe Tor. Jetzt müssen wir so weitermachen. Ich danke den Fans für ihre Unterstützung an meinem Geburtstag. Solange ich bei Besiktas spiele, werde ich alles für sie geben."

Lukas Klostermann, RB Leipzig: „Die Stimmung war enorm, das hat uns in der ersten Halbzeit auch beeinflusst, dass wir nicht das auf den Platz bringen konnten, was wir uns vorgenommen haben."

Anderson Talisca, Besiktas: „Ich freue mich, in der Champions League erneut ein Tor erzielt zu haben. Ich fühle mich körperlich und taktisch sehr viel reifer. Auch der Verein tut alles dafür, dass wir erfolgreich sind. Die Gruppe ist schwer, heute hat auch Porto gewonnen. Jetzt müssen wir uns wieder auf die Liga konzentrieren. Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl. Hoffentlich zieht Besiktas die Kaufoption."

Cenk Tosun, Besiktas: „In der ersten Halbzeit waren wir gut, das hat für den Sieg gelangt. Wir sollten das Spiel aber vergessen und uns auf Trabzonspor fokussieren. Ich versuche stets alles zu geben. Auch heute, denke ich, habe ich ein gutes Spiel gezeigt. Ich bin viel gerannt, habe gekämpft und Babel ein Tor aufgelegt. Ich freue mich sehr über den Sieg."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol