Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
GS-Glück: Goalgetter Gomis zurück
von Melo80 vor 45 Minuten
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 vor 51 Minuten
Ausländerregel vs. Jugendförderung
von Melo80 am 15.12.2017 10:00
Wieder Theater um Talisca?
von Limasen am 15.12.2017 09:59
ZTK: Fenerbahce siegt in Adana 4:1
von Efsane1907 am 15.12.2017 00:09
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 28. September 2017

Fikret Orman kontert gegen Uslu und Kocaman!

Während der Presekonferenz mit dem neuen Sponsor Temsa nahm Präsident Fikret Orman Stellung zur aktuellen Themenlage. Die bissigen Bemerkungen von Aykut Kocaman und Mahmut Uslu ließ der Unternehmer nicht länger auf sich sitzen.

Von Hüseyin YILMAZ

Nun geht der Derbyzoff geht in die nächste Runde! Die „schwarzen Adler" haben mit dem türkischen Bushersteller Temsa einen neuen Sponsor gewonnen. In der Pressekonferenz meldete sich Besiktas-Boss Fikret Orman zu Wort. Zuerst betonte der 49-Jährige, dass die Mannschaft mit dem Triumph über RB Leipzig in der Champions League einen märchenhaften Fußballabend dargeboten hat. „Unsere Fans haben mit großer Freude und Zufriedenheit das Stadion verlassen. Ich bedanke mich beim Trainerstab und den Spielern, die dieses Ergebnis mit harter Arbeit erreicht haben", so Orman. Zudem sei das Selbstvertrauen auf europäischer Bühne nach den zwei Auftaktsiegen erheblich gestiegen. In Anbetracht dessen verpasste Orman auch einen Seitenhieb an Aykut Kocaman: „Leute mögen diese Errungenschaften mit Arroganz in Verbindung bringen, wir definieren es eher als gesundes Selbstvertrauen." Zuvor vertrat der Fenerbahce-Trainer die Ansicht, dass Besiktas in den letzten Wochen und Monaten vor der Öffentichkeit arrogant agiere.   

Fenerbahce hatte schlechte Absichten

Anschließend zog der Präsident der Schwarz-Weißen einen Quervergleich zwischen dem Spiel gegen Leipzig und dem Derby bei Fenerbahce am vergangenen Wochenende: „Beide Seiten pflegten beim Aufeinandertreffen mit Leipzig positive Intentionen. So war im Spiel auch von einer hohen Qualität die Rede. In einer Organisation wie der Champions League kann man grundsätzlich auch nichts anderes erwarten." Gegen Fenerbahce habe der Gastgeber laut Orman ab der ersten Minute diese Prinzipien nicht beachtet und dafür gesorgt, dass eine hitzige Atmosphäre entsteht.

Der Fall Caner Erkin: Orman schießt gegen Uslu

Besiktas-Außenverteidiger Caner Erkin, der zuvor auch bei Fenerbahce unter Vertrag stand, war unumstritten einer der Hauptakteure des Derbies. Der Nationalspieler wurde bis zum Abpfiff von den Fans der Gelb-Marineblauen ausgepfiffen. Des Weiteren bekam Fenerbahce-Vorstandsmitglied Muharrem Uslu sein Fett weg, indem er vor der Presse nach dem Spiel dessen Privatleben thematisierte. Orman führte in Anlehnung daran eine scharfe Klinge: „Jede Liga hat einen bestimmten Markwert. In unserem Land gibt es ein hart umkämpftes Rennen zwischen Vorständen, um diesen zu zerstören. Meine Vereinsfunktionäre wurden in den Umkleiden beleidigt. Mein Spieler (Erkin) hat eine neue Familie gegründet und ist glücklich. Wieso greift man seine Privatsphäre an? Auf das Niveau werden wir nie fallen. Was sagt Atatürk? Ich mag Sportler, die kompetent, rührig und ethisch sind."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol