Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray und Fenerbahce torlos
von melo72 vor 13 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von aslan777 am 22.10.2017 22:18
Fenerbahce bereit für das Derby
von SariKanarya1907 am 22.10.2017 20:38
Viel Kritik für Abdullah Avci
von Kanarya am 22.10.2017 19:05
UEFA: Ausschüttungen 2016/17
von Efsane1907 am 22.10.2017 10:43
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 02. Oktober 2017

Besiktas-Co. Seref Cicek enttäuscht über das Remis

2:2! So hieß es nach 90 Minuten packenden Fußball im Vodafone-Park zwischen Meister Besiktas und Trabzonspor. GazeteFutbol mit den Stimmen zum Spiel.

Von Ümit YÜCEL

In einer starken Partie trennten sich beide Teams mit 2:2. BJK-Assistenztrainer Seref Cicek war nach den vergebenen Torchancen enttäuscht, lobte jedoch auch seine Mannschaft. Besiktas entfernt sich vom Tabellenführer um weitere zwei Punkte, so dass der Abstand zu Rekordmeister Galatasaray mittlerweile fünf Punkte beträgt.

Seref Cicek: „Hätten den Sack zu machen müssen"!

Die Zuschauer im ausverkauften Haus im Vodafone-Park sahen eine richtig starke Partie von beiden Mannschaften. Besiktas konnte in Abwesenheit von Senol Günes, der vom Verband für ein Spiel gesperrt worden war, das Spiel trotz zweimaliger Führung nicht für sich entscheiden. Der Mannschaft merkte man vor allem in Abwesenheit von Atiba Hutchinson die Anfälligkeit im defensiven Mittelfeld an. Seref Cicek, der Senol Günes an der Seitenlinie ersetzte, war über das Remis sichtlich enttäuscht: „Als erstes möchte ich unserer Mannschaft ein Lob aussprechen. Das Team zeigte eine gute Reaktion und war dem Gegner überlegen. Ich denke, wir hätten nach dem Führungstreffer den Sack zu machen müssen. Der Wendepunkt war die vergebene Chance von Lens kurz nach dem 2:1. Danach haben wir es nicht geschafft, die Angriffe von Trabzonspor zu unterbinden". Tatsächlich war es Besiktas selbst, die Trabzonspor wieder ins Spiel brachten. Als Jermain Lens die Chance hatte, die Partie zu entscheiden, vergab der Niederländer die hochkarätige Torchance. Im direkten Gegenzug erzielte Hugo Rodallega den Ausgleichstreffer.

Tolgay Arslan konnte nicht überzeugen

Bei Besiktas vermisste man den gesperrten Oguzhan Özyakup. Tolgay Arslan bekam seine Chance und konnte sie letztendlich nicht ausnutzen. Der 27-Jährige wirkte gehemmt und hatte viele Fehler im Spielaufbau. Auch Garry Medel der verletzt ausgewechselt werden musste, konnte nicht überzeugen. Seref Cicek sagte weiterhin: „Wir hatten heute den Ausfall vieler Spieler zu kompensieren. Unser Kader ist in der Breite zwar sehr stark, aber es ist nicht einfach das Gerüst einer Mannschaft eins zu eins zu ersetzten". In der ersten Halbzeit war Besiktas die bessere Mannschaft, jedoch wurden die Gäste aus Trabzon in der zweiten Halbzeit immer besser und waren in der Schlussphase sogar dem Sieg sehr nahe. Besonders das spielstarke Mittelfeld von Besiktas, ließ in den letzten 30 Minuten sehr stark nach. Gefahr strahlte einzig der starke Anderson Talisca aus, dem allerdings ebenfalls nach 70 Minuten so langsam die Luft ausging.

„Konnten den Lauf aus der Champions League nicht mit in die Liga nehmen"

Die starke Leistung unter der Woche in der Champions League gegen RB Leipzig konnte der Titelverteidiger gegen Trabzonspor nicht wiederholen. „Wir haben ein sehr gutes und aufreibendes Spiel gegen Leipzig hinter uns. Unser Plan war es, mit diesem Selbstvertrauen gegen Trabzonspor gewinnen zu können. Ich gratuliere unseren Gästen aus Trabzon für ihr gutes Spiel" gestand Cicek.  


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol