Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Beşiktaş nur 0:0 gegen Akhisar
von Toraman20 am 20.11.2017 18:11
Başakşehir vs. Galatasaray
von Toraman20 am 20.11.2017 18:04
War das der Befreiungsschlag?
von Alex1907 am 20.11.2017 15:31
Basaksehir blamiert Galatasaray
von engin439 am 20.11.2017 14:53
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von Kanarya am 19.11.2017 22:30
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 02. November 2017

Champions League: So kommt Beşiktaş weiter

Erstmals in der aktuellen UEFA Champions League-Saison ging Beşiktaş nicht als Sieger vom Platz. Doch auch das Unentschieden gegen den AS Monaco verschafft den Türken einen Vorteil. GazeteFutbol verrät, wie der türkische Meister ins Achtelfinale einzieht.

Von Anil P. Polat

Nach drei Siegen in Serie zum Start der UEFA Champions League-Gruppenphase musste Beşiktaş zum ersten Mal einen Punktverlust hinnehmen (zum Spielbericht). Dennoch führen die Schwarz-Weißen die Tabelle der Gruppe G souverän mit zehn Punkten vor dem FC Porto (6), RB Leipzig (4) und dem AS Monaco (2) an. Beşiktaş hat nicht nur den direkten Vergleich mit Monaco gewonnen, sondern kann bei zwei verbliebenen Spielen und noch sechs ausstehenden Punkten nicht mehr von den Franzosen eingeholt werden (somit ist auch die Europa League im schlechtesten Fall bereits gesichert). 

Beşiktaş genügt bereits ein Punkt 

Der FC Porto und RB Leipzig haben hingegen noch rechnerische Chance Beşiktaş einzuholen. Am 21. November (18:00 Uhr MEZ) kommt es im BJK Vodafone-Park zum Duell mit dem FC Porto. Das Hinspiel gewann Beşiktaş in Portugal mit 3:1. Dem Istanbuler Traditionsverein genügt ein einziger Punkt aus den verbliebenen zwei Gruppenspielen, dann steht man sicher im Achtelfinale. Sollte Beşiktaş Porto unterliegen, würde auch ein Sieg oder Remis von Monaco im Parallelspiel gegen Leipzig reichen, damit Beşiktaş in die Runde der 16 besten Mannschaften Europas einzieht. 

Direkte Vergleiche können Ausschlag geben 

Gewinnt Leipzig hingegen, kommt es am 6. Dezember (20:45 Uhr MEZ) in Deutschland zum Entscheidungsspiel. Siegen die Leipziger, kommt es bei beiden Teams, die dann punktgleich bei zehn Zählern liegen würden, auf den direkten Vergleich an. Hier hat Beşiktaş dank des 2:0-Heimsieges aus dem Hinspiel einen großen Vorteil. Das heißt, dass den „Adlern" neben einem Remis, jede Niederlage mit nur einem Tor Differenz bzw. jede torreiche Niederlage mit zwei Toren Unterschied, wie ein 1:3, 2:4 etc., zum Weiterkommen genügen würde (Auswärtstoreregelung). 

Falls Porto Monaco zeitgleich schlagen würde, wäre in dieser Konstellation Beşiktaş hinter Porto Gruppenzweiter. Bei einem Remis von Porto käme es, was den Gruppensieg betrifft, erneut auf den direkten Vergleich zwischen den Türken und Portugiesen an. Auch hier hat sich Beşiktaş eine gute Ausgangslage durch den 3:1-Auswärtssieg aus dem Hinspiel erspielt.

 

Güneş sieht Remis als Gewinn 

Die Chancen fürs Achtelfinale stehen mithin äußerst gut für Beşiktaş. Das weiß auch BJK-Trainer Şenol Güneş, der nach dem Punktgewinn gegen Monaco daher sehr positiv gestimmt war: „Es war ein Spiel, das phasenweise hin und her ging. Aber wir hatten viele Möglichkeiten, die wir nicht nutzen konnten. Nach den vielen Verletzungen, mussten wir defensivere Akteure ins Spiel nehmen und das Ergebnis auch ein Stück wert verteidigen. Daher ist ein Unentschieden in Betracht aller Umstände kein schlechtes Resultat. Wir wollen in unserem Stadion gegen Porto nun alles klar machen und in die nächste Runde einziehen." 

Tosun will den Gruppensieg 

Auch Stürmer und Torschütze des einzigen türkischen Treffers, Cenk Tosun, der mit fünf Champions League-Toren für Beşiktaş nun alleiniger Vereinsrekordhalter in dieser Kategorie ist, zog ein positives Fazit: „Wenn wir wegen einem Unentschieden enttäuscht sind, zeigt das, in welcher Situation wir angelangt sind und welches Niveau wir erreicht haben. Auch dieses mal hatten wir den Sieg verdient. Durch einen individuellen Fehler haben wir das Gegentor kassiert. Schließlich konnten wir durch den Elfmeter ausgleichen. Hätten wir nur etwas cleverer agiert, dann hätten wir das 2:1 erzielen können. Hoffentlich werden wir Gruppensieger."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol