Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Pokal-Sensation! Basaksehir raus!
von aslan777 vor 27 Minuten
Trainingslager in Antalya beendet
von UltrAslan23 am 18.01.2018 13:51
Kocaman will eine Siegermannschaft
von Kanarya am 18.01.2018 02:38
Beşiktaş startet neue PR-Kampagne
von Limasen am 17.01.2018 11:33
Zwei Testspielsiege für Galatasaray
von GSwiss am 17.01.2018 01:12
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 10. November 2017

Talisca: "Beşiktaş steht an erster Stelle!"

Anderson Talisca stellt klar, bei Beşiktaş bleiben zu wollen, während BJK-Trainer Şenol Güneş Klartext bezüglich Caner Erkin spricht.

Von Anil P. Polat

Leihspieler Anderson Talisca verriet im Interview mit "NTV Spor", dass Beşiktaş im Sommer in Sachen Transfer sein erster Ansprechpartner sein werde: „Ich habe natürlich Träume und Ziele. Das Interesse großer Vereine freut mich. Je länger ich in der Türkei lebe, desto besser gefällt es mir hier. Meine Familie fühlt sich hier sehr wohl. Mein erster Ansprechpartner ist Beşiktaş. Meine Situation ist aber etwas kompliziert. Mein Vertrag bei Benfica läuft noch. Die Vereine müssen sich einigen. Also müssen wir abwarten und sehen, was passiert. Ich lerne hier sehr viel, vor allem von Adriano, Pepe und Quaresma. In der Champions League läuft es sehr gut, dort ist kein Platz für Fehler. Diese haben wir leider in der Liga gemacht und hatten auch einiges an Pech. Wir werden Galatasaray einholen. Wir werden versuchen alle Spiele zu gewinnen, noch ist nichts entschieden", so der 23-jährige Brasilianer. 

Lehre für Caner Erkin 

Beşiktaş-Trainer Şenol Güneş war im Istanbuler Zorlu Center zu Gast und beantwortete im Rahmen der Marken und Sport-Konferenz einige Fragen. Besonderes Interesse galt der Personalie Caner Erkin, zu der der 65-jährige Übungsleiter Folgendes zu sagen hatte: „Caner war im Recht und ist durch sein Verhalten in die Rolle der Person gerutscht, die unrecht hat. Aber ich denke, dass er seine Lektion gelernt hat und die Message angekommen ist, auch die der Öffentlichkeit. Von nun an erwarten wir, dass er sich entsprechend verhält. Er brauchte zudem eine Pause. Es ist nicht fair, dass Personen versuchen, ihn mental zu schaden und belasten. Caner hatte jetzt etwas Zeit sich zu erholen und wird Anfang der nächsten Woche wieder mit dem Training beginnen."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol