Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Türkei und Ukraine trennen sich 0:0
von thefoxxes vor 21 Minuten
Im Interview mit „FB TV″
von Leventgencfenerli am 21.11.2018 16:53
Özcan: „Türkei war die richtige Wahl“
von Limasen am 21.11.2018 00:31
GS sechs Wochen ohne Belhanda
von Samson am 20.11.2018 21:06
Orman:„Habe an Rücktritt gedacht“
von Efsane1907 am 20.11.2018 17:38
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 08. Januar 2018

Kanadischer Stürmer für Beşiktaş

Atiba Hutchinsons Landsmann Cyle Larin steht vor einem Transfer zum türkischen Meister Beşiktaş. Oğuzhan Özyakup spricht offen über seine Zukunft. Jeremain Lens arbeitet hart und warnt Bayern-Star Arjen Robben.

Von Anil P. Polat

Übereinstimmenden türkischen Medienberichten zufolge steht Cyle Larin (Orlando City) vor einem Wechsel zu Beşiktaş. Der 22-Jährige Kanadier ist eine Empfehlung von Landsmann Atiba Hutchinson. Aktuell laufen noch die Vertragsverhandlungen. Beşiktaş habe Larin einen Vierjahresvertrag (3+1) und ein Jahresgehalt in Höhe von 1,5 Millionen Euro geboten. Larin fordere jährlich zwei Millionen Euro. Die neue Offerte der Türken könnte 1,6 Millionen betragen, hieß es. Anders als diverse Quellen melden, die behaupten, der Wechsel würde ablösefrei stattfinden, müsse Beşiktaş Informationen des vereinsnahen Nachrichtenportals "Haber1903" zufolge aufgrund der amerikanischen Regularien der MLS dem US-Verband eine Summe überweisen. Dies gelte für Spieler die aus der Major League Soccer in eine andere Liga wechseln. Der geforderte Betrag liege bei fünf Millionen Euro. Beşiktaş bemühe sich, diese Summe zu reduzieren. Larin bestritt bisher 22-Länderspiele für Kanada (fünf Tore). In der letzten Saison erzielte der Angreifer mit jamaikanischen Wurzeln in 28 Partien zwölf Treffer und bereitete drei weitere per Assist vor.

Özyakup bleibt scheinbar, ein Wechsel ist dennoch nicht ausgeschlossen

Indes sprach Mittelfeldspieler Oğuzhan Özyakup im Trainingslager der Schwarz-Weißen in Antalya über seine Zukunft bei Beşiktaş und seinen Wunsch in Europa zu spielen: „Niemand sollte erwarten, dass es wegen mir Probleme bei den Vertragsverhandlungen mit Beşiktaş gäbe. So etwas ist undenkbar. Beşiktaş ist meine Familie und mein Zuhause. Das sagte auch unser Präsident. Die notwendigen Aussagen wird der Verein mit Sicherheit in Kürze machen. Über den Vertrag muss man nicht sprechen, das offizielle Statement wird für Klarheit sorgen. Ich habe aber natürlich auch das Ziel, in Europa zu spielen. Das kann in Deutschland, England oder in Spanien sein. Ich wurde hier zweimal Meister und auch Kapitän. Ich kam mit 19 hierher und habe auch weiterhin Ziele. Aber ich bin hier sehr glücklich. Sollte ich bereit sein und unser Präsident einem Transfer zustimmen, dann ist ein Wechsel denkbar. Doch es ist, wie schon gesagt, kein Muss."

Lens warnt Robben 

Flügelspieler Jeremain Lens unterhielt sich derweil mit dem Vereinssender "BJK TV" und erklärte in der zweiten Saisonhälfte eingreifen zu wollen: „Unser Trainingslager hat gut begonnen und so läuft es hoffentlich weiterhin. Ich hatte Höhen und Tiefen, was meine Leistungen betrifft. Daher arbeite ich noch viel mehr und intensiver an mir. Vor uns liegen große Spiele. Wir hätten nicht so viele Punkte liegen lassen dürfen. Unsere Motivation ist sehr hoch. Wir werden dies wieder wettmachen. Alle arbeiten hart. Wir wollen den dritten Meistertitel in Folge. Gegen Bayern München müssen wir unsere beste Leistung und noch viel mehr abrufen. Es gab viele, die nicht daran geglaubt haben, dass wir die Gruppenphase überstehen. Am Ende sind wir Gruppensieger geworden. Wir können auch gegen die Bayern gewinnen. Ich habe Robben gesagt, er soll sich bereit machen, nach Istanbul zu kommen. In unserem Stadion sind wir der Boss. Im Vodafone-Park gibt Beşiktaş den Ton an", so der Niederländer.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol