Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Der Höhenflug des Garry Rodrigues
von Kubinho74 vor 5 Minuten
Vorschau: Fener gegen BJK
von RidvanSeytan vor 26 Minuten
Spieler der Woche: Merih Demiral
von thefoxxes am 23.09.2018 16:26
Trabzon unterliegt Zuhause Göztepe
von Ka1905 am 23.09.2018 15:50
Cocu: „Bin wütend und enttäuscht!“
von Efsane1907 am 23.09.2018 14:17
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 06. 2018

Günes: Das Glück war auf unserer Seite

Nach dem 2:0-Erfolg in Trabzon mischt Besiktas weiter im Titelrennen mit. Senol Günes zeigte sich glücklich über den Ausgang des Spiels, auch wenn er noch einiges an Trost für seinen alten Klub übrig hatte.

Von Rohat AKCAKAYA

Senol Günes zeigte sich nach dem Auswärtssieg in Trabzon entspannt, konnte doch sein Team die gute Serie gegen den Schwarzmeerklub ausbauen. So ist Besiktas seit 2015 gegen Trabzonspor unbesiegt und konnte mit dem gestrigen Sieg gleich vier der letzten fünf Begegnungen gegen die Bordeauxro-Blauen gewinnen. In den letzten elf Spielen kommen die „Schwarzen Adler" neben sieben Siegen, vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen auf eine Tordifferenz von 22:11 Toren. Dabei sah es in einem sehr ausgeglichenen Spiel lange nicht so aus, als ob es einen Sieger geben würde, wie auch Senol Günes deutlich machte: „Wir wussten, dass es heute ein schwieriges Spiel wird. Trabzonspor konnte heute nicht auf all seine besten Spieler zurückgreifen und dazu haben sie einen Negativlauf. Unser Spiel wurde durch das Schicksal begünstigt, weshalb wir mit Glück gewinnen konnten."

Lob für zuverlässigen Negredo

In einem Spiel, in dem beide Gegner in vielen Bereichen wie Ballbesitz oder Torschüsse gleichauf lagen, setzte Günes auf lange Bälle. „Wir wussten, dass sie sehr kompakt stehen würden. Daher wollten wir es mit langen Bällen versuchen und unsere Flügel Lens und Babel in Szene setzen. Das hat zum Teil gut geklappt." Bei seiner Lobeshymne für die gute Kollektivarbeit hob Günes noch zwei Spieler hervor: „Babel konnte mit seinem Tor Ruhe ins Spiel bringen und auch den guten Einsatz des gesamten Teams belohnen. Heute hat auch Alvaro Negredo Verantwortung übernommen und ihm ist viel gelungen." Besonders Letzterer konnte seine überragende Bilanz in den Topspielen ausbauen: So entstanden sechs seiner elf Scorerpunkte in Spielen gegen Trabzonspor, Fenerbahce und Galatasaray (ein Tor, fünf Assists).

„Ich komme nicht nur aus Besiktas und Trabzon"

Auch hatte der Besiktas-Coach Trost für seinen ehemaligen Verein übrig: „Das Duell gegen Trabzonspor war für uns ein sehr schwieriges Spiel. Wir haben unseren Vorteil glücklicherweise in Tore umgemünzt, das hätte auch Trabzonspor gelingen können, wenn sie keine Fehler gemacht hätten. Manchmal ist viel Geduld im Fußball gefragt, heute war dabei auch das Glück auf unserer Seite. Trabzon hat gute Spieler, aber sie haben aktuell ein Tief. Sie müssen weiter an ihre Fähigkeiten glauben und Geduld haben, dann zeigt sich dies auch wieder in den Ergebnissen. Heute ist es ein gutes Ergebnis für uns geworden." Zuletzt äußerte sich Günes zu den schweren Vorwürfen vor dem Spiel von Seiten einiger Trabzon-Anhänger, die ihn bei der Ankunft am Flughafen als Verräter denunzierten. Günes besonnen: „Ich weiß, dass die Trabzon- und Besiktas-Fans das Beste für mich wollen. Ich komme jedoch nicht nur aus Besiktas und Trabzon, sondern bin ein Kind der Türkei und der ganzen Welt."

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol