Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray am Genfer See
von ahmo25 vor 31 Minuten
Ünder: „Eifere Salah nach“
von django am 19.07.2018 07:53
Phillip Cocu setzt auf ein 4-3-3
von Koray1907 am 19.07.2018 02:10
Beşiktaş verkauft Mitrovic
von besiegdas am 19.07.2018 00:19
GazeteFutbol: Kurz & Kompakt
von besiegdas am 19.07.2018 00:02
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 02. Mai 2018

Besiktas: Alles für die Champions League!

Der aktuelle Meister Besiktas hat zwar in den verbleibenden drei Wochen mathematisch gesehen noch Titelchancen, doch müssten die direkten Gegner Galatasaray und Medipol Başakşehir mindestens zweimal sowie Fenerbahce einmal patzen.

Von Cihad KOEKTEN

Da dieses Szenario schwer vorstellbar ist, wird Besiktas alles dransetzen, zumindest die Qualifikationsrunde der UEFA Champions League zu erreichen. Aber nicht nur aufgrund des Prestiges, die die Königsklasse mit sich bringt, sondern hauptsächlich wegen der finanziellen Einnahmen. Mit den TV-, Werbe-, Ticket- und Merchandiseverkäufen konnte man in den letzten zwei Jahren allein durch die Eliteklasse 100 Millionen Euro erwirtschaften. Wenn behauptet wird, dass die Teilnahme an der Champions League für den BJK-Vorstand lebensnotwendig sei, dann liegt man nicht gerade falsch.

Ausgaben um 35 Millionen Euro gestiegen

Vor drei Spielzeiten betrugen die Ausgaben für die erste Mannschaft 45 Millionen Euro. Da man in den letzten Jahren durch die überarbeiteten Spielerverträge und den hohen Ausgaben für Weltstars mittlerweile auf knappe 70 Millionen Euro kommt, steigt die Wichtigkeit der Teilnahme an der Königsklasse enorm. Der wichtigste Faktor für die hohen Ausgaben der ersten Mannschaft sind zum einen die teuren Spielerverträge und die Verbesserung bei Neuverträgen um 750.000 Euro - eine Millionen Euro. Durch die Sponsorengelder, TV-Gelder, Meisterschaftsprämien durch Verband und die Einnahmen wegen des sportlichen Erfolgs in der Champions League konnte man diese hohen Summen kompensieren. In den letzten zwei Spielzeiten erwirtschaftete der Klub vom Dolmabahce-Palast sogar ein Plus in der Bilanz.

Neue Transfers

Auch aufgrund der schlechten Leistungen der Neuzugänge, mit Ausnahme von Pepe und Gary Medel, wollte der Vorstand mit der Qualifikation für die Champions League sechs beziehungsweise sieben neue Transfers tätigen. Doch diese Zielsetzung hängt nun an einem seidenen Faden. Falls Besiktas es versäumen sollte, die Königsklasse zu erreichen, würde das Vorhaben von Fikret Orman wieder einmal Spielerverkäufe und Spielerleihen lauten.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol