Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Cocu: „Malatya traf, wir nicht!″
von Efsane1907 am 20.08.2018 04:54
Erstes Heimspiel für den Meister!
von SoraRikuKairi am 20.08.2018 00:39
Erzurumspor empfängt Besiktas
von besiegdas am 19.08.2018 20:21
Giuliano nach Saudi-Arabien
von Efsane1907 am 19.08.2018 19:15
Erste Pleite für Fenerbahce
von Muslera1905 am 19.08.2018 02:44
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 01. August 2018

Besiktas stellt vier Neuzugänge vor

In der heutigen Pressekonferenz lobte Besiktas-Präsident Fikret Orman Fenerbahces neuen Präsidenten Ali Koc und stellte zudem seine vier neuen Transfers vor.

Von Sefa OEZEKER

Das Rückspiel gegen B36 Torshavn sollte im eigenen Stadion kein Problem für Besiktas sein. Viel mehr konzentriert sich also das Team von Trainer Senol Günes auf die nähere Zukunft. Dementsprechend haben Transfers derzeit oberste Priorität, um in der kommenden Saison unter anderem den Abgang von Leistungsträger Talisca zu kompensieren. So scheint es auch Präsident Fikret Orman zu sehen. Der erfahrene Geschäftsmann erläuterte in der heutigen Pressekonferenz, dass trotz der vergebenen Meisterschaft in der letzten Saison keine Feindschaft zwischen den einzelnen Lagern bestehe: „Das Leben besteht nicht nur aus Besiktas. Besiktas ist ein Sportverein und wir lieben ihn. Aber wir sind nicht mit Fenerbahce oder Galatasaray verfeindet. Meine engsten Kollegen unterstützen beispielsweise andere Mannschaften. Auch mit Basaksehir duellieren wir uns intensiv. Jedoch haben wir sowohl mit dem Trainer als auch mit dem Vorstand kein Problem. Letztes Jahr haben wir Galatasaray gratuliert, auch mit ihnen gibt es kein Problem."

„Bedanke mich recht herzlich bei Ali Koc"

Der 50-Jährige lobte zudem Fenerbahces neuen Präsidenten Ali Koc und bedankte sich bei ihm: „Es hat hier inzwischen eine hervorragende Atmosphäre entwickelt. Das haben wir Ali Koc zu verdanken. Ich bin sehr glücklich darüber. Die Klubs verstehen sich untereinander sehr gut. Auf dem Feld sind wir dann natürlich Gegner. Ich möchte Fenerbahce unbedingt besiegen. Ich bin mir ganz sicher, dass Herr Koc dies auch will. Ohne egoistisch zu sein lobte er unseren Klub. Das freut uns. Ich bedanke mich recht herzlich bei ihm. Ich hoffe sehr, dass unsere Beziehung weiterhin so gut bleibt."

„Vertraue Tolga Zengin"

Nach dem Abgang von Besiktas Keeper Fabri bleibt derzeit die Frage offen, ob der Klub nach einem neuen Stammtorhüter Ausschau halten wird. Orman scheint sich hierbei festgelegt zu haben: „Tolga Zengin ist ein klasse Torwart. Sowohl ich als auch die Torwarttrainer sind der Meinung, dass er ein viel besserer Torwart als Fabri ist. Ich glaube fest dran, dass wenn wir Tolga unterstützen, er wieder an seine starken Leistungen anknüpfen wird. Hinter ihm stehen zwei junge Ersatzkeeper. Wir werden schauen, ob ein Transfer tatsächlich notwendig sein wird. Ich vertraue sowohl Tolga als auch den jungen Torhütern."

Besiktas stellt Neuzugänge vor

Des Weiteren wurden heute die vier Neuzugänge der „Schwarzen Adler" vorgestellt. Der 19-jährige Deutsch-Türke Güven Yalcin, welcher aus der Jugend von Bayer Leverkusen kommt, nimmt sich Oguzhan Özyakup als Vorbild: „Ich lerne die türkische Sprache erst neu. Ich bin glücklich darüber, dass ich hier bin. Ich werde für dieses Trikot kämpfen. Die erfahrenen Spieler aus dem Team sind meine Vorbilder, vor allem Oguzhan Özyakup.

Dorukhan Toköz: „Wir werden alles geben"

Der 22-jährige Dorukhan Toköz wechselte von Esiksehirspor zu den Schwarz-Weißen. Laut eigenen Aussagen schiebt der Mittelfeldspieler Extraschichten: „Ich bedanke mich, dass wir hier sein dürfen. Wir werden alles geben. Für uns junge Spieler ist hartes Training enorm wichtig. Ich schiebe regelmäßig Extraschichten."

Roco: „Bin bereit für den Konkurrenzkampf"

Der von Gary Medel empfohlene Chilene Enzo Roco zeigte sich indes selbstbewusst: „Ich bin glücklich darüber hier zu sein. Ich hoffe sehr, dass wir gemeinsam erfolgreich sein werden. Ich bin bereit für den Konkurrenzkampf. Schließlich spiele ich hier gemeinsam mit Weltstars in einem Team."

Umut Nayir: „Habe viele Vorbilder hier"

Umut Nayir erhofft sich von seinen Vorbildern vieles lernen zu können: „Cenk Tosun hat einen unfassbaren Sprung nach vorne geschafft und spielt nun in der Premier League. Also habe ich genug Vorbilder hier. Ich möchte meine eigene Erfolgsgeschichte schreiben."

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol