Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
PK mit Lucescu und Tosun
von Leventgencfenerli vor 32 Minuten
FB: Comolli setzt auf Koeman
von Muhaymin am 17.11.2018 11:11
Yokuslu:„Tut Burak & Onur Unrecht“
von Koray1907 am 17.11.2018 09:37
Fenerbahce heiß auf Salih Özcan
von fenerlinusret am 16.11.2018 22:18
Tosun: „Wir brauchen noch Zeit!″
von Stuttgarter am 16.11.2018 20:04
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 03. September 2018

Günes: „Unter unseren Möglichkeiten geblieben!“

Nach der Niederlage letzte Woche musste Besiktas auch am vierten Spieltag der Süper Lig beim 1:1 in Bursa einen Punktverlust hinnehmen. Die Stimmung bei den Schwarz-Weißen ist daher gedrückt.

Von Anil P. Polat

Besiktas hat unter Trainer Senol Günes mit sieben Punkten den bis dato schlechtesten Saisonstart hingelegt. In der Saison 2015/16 waren es immerhin neun Punkte aus den ersten vier Ligaspielen. In den vergangenen beiden Spielzeiten sogar jeweils zehn Zähler.

Spieler hinter den Erwartungen geblieben

Als Grund für den aktuellen Punktestand machte Chefcoach Günes die Leistung seiner Spieler aus: „Wir haben in der gesamten Partie nicht den Fußball gespielt, den wir uns vorgestellt haben. In der ersten Hälfte standen wir noch unter dem Einfluss der letzten Partie. Sicheres Passspiel und Pressing unsererseits fanden praktisch gar nicht statt. Unser Gegner agierte mit langen Bällen. In der zweiten Halbzeit waren wir besser. Dennoch war unsere Leistung nicht zufriedenstellend. Jeder meiner Spieler lag weit unter seiner Durchschnittsleistung. Die Platzverhältnisse waren schlecht, die Fans dafür sehr gut. Als wir es am wenigsten erwarteten, kam der Gegentreffer von Sakho, als sich noch alle mit dem am Boden liegenden Ricardo beschäftigten. Wir haben zwei Punkte verloren. Das ist enttäuschend", so der 66-Jährige.

Karius enttäuscht über Debüt-Ausgang

Neuzugang Loris Karius hofft, dass das Team schnell die Kurve kriegt und mit einem Sieg zurückkommt: „Wir haben in der ersten Halbzeit nicht unser bestes Spiel gezeigt. Wir hatten Glück, dass wir im ersten Durchgang kein Gegentor kassiert haben. Wir hingegen konnten uns keine Chancen herausspielen. Im zweiten Spielabschnitt waren wir besser und hatten unsere Möglichkeiten. In der Folge haben wir auch die Führung erzielt. In der Schlussphase den Ausgleich hinnehmen zu müssen, war bitter. Den Siegtreffer konnten wir nicht mehr erzielen und lassen somit leider zwei wichtige Punkte liegen. Für mich persönlich war es generell ein gutes Spiel. Ich habe erst drei, vier Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolviert. Wir sprechen alle unterschiedliche Sprachen. Dafür haben wir dem Gegner kaum Chancen eingeräumt. Um besser zu werden, müssen wir mehr und härter zusammen trainieren. Dann werden die Abstimmungsprobleme auch immer weniger werden."

Aybaba vertraut der Zeit 

Bursaspors Übungsleiter Samet Aybaba erklärte, dass es trotz des wichtigen Punktgewinns für die Grün-Weißen eine schwierige Saison werde: „Wir haben ein neues Team geformt. Unsere Aufgabe ist sehr schwer. Von Außen zuzusehen und zu reden ist leicht. Aber eine neue Mannschaft zusammenzustellen und erfolgreich zu spielen, ist nicht leicht. In der ersten Halbzeit waren wir sehr gut. Aber wir konnten unsere Chancen nicht nutzen. Hätten wir diese Gelegenheiten verwertet, hätte die Partie ganz anders verlaufen können. Zeit ist derzeit unser bester Freund. Die Position von Babel haben wir im Training eigentlich häufig einstudiert. Mit der Zeit werden wir diese Fehler abstellen. Ich gratuliere meinen Spielern dennoch zu einer guten Leistung. Unsere Fans haben uns prima unterstützt. Sie sollen sich bitte weiterhin so auf das Spiel und nur auf den Fußball konzentrieren. Wir haben ein Tor ohne Torchance, quasi aus dem Nichts, erzielt. Die Länderspielpause wird uns sehr gut tun."

 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol