Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir: Rekordstrafe für Turan
von fenerlinusret am 17.10.2018 23:20
Besiktas: Zwangstransfer von Ljajic?
von fenerlinusret am 17.10.2018 17:39
Lucescu: „Russland besser als wir!“
von imemo25 am 17.10.2018 13:13
Streit mit der UEFA: GS ruft CAS an
von Kubinho74 am 17.10.2018 11:52
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 25. September 2018

Günes: „Haben zwei Punkte verloren!“

Besiktas-Coach Senol Günes bleibt in seiner Trainerkarriere weiter ohne Sieg in Kadiköy. Am Montagabend war es fast soweit. Doch Andre Ayew machte den Schwarz-Weißen einen Strich durch die Rechnung.

Von Erdem UFAK

Seit dem 17. April 2005 (4:3) wartet Besiktas auf einen Sieg in Kadiköy. Der langen Sieglos-Serie konnte nach dem gestrigen 1:1 im Ülker-Stadion erneut kein Ende gesetzt werden. Gegen das sich im Umbruch befindende Fenerbahce schafften es die Schützlinge von Senol Günes nicht, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen, so dass der Besiktas-Coach in seiner 30-jährigen Trainerkarriere weiter ohne Erfolgserlebnis in Kadiköy bleibt. Freuen konnte sich Günes immerhin über einen stark aufspielenden Atiba Hutchinson. Der erfahrene Kanadier stand nach 163 Tagen wieder in der Startelf der Schwarz-Weißen und war zum Ende der ersten Hälfte laut Statistiken der zweikampfstärkste Akteur auf dem Rasen. GazeteFutbol mit den Stimmen aus dem Besiktas-Lager!

Senol Günes, Trainer Besiktas: „Wir sind enttäuscht über das Ergebnis, denn wir hätten gewinnen können. Die erste Hälfte verlief nach unseren Wünschen, allerdings hatten wir zu viele Ballverluste. Wir hätten vorsichtiger sein und mehr in die Offensive investieren müssen. Nach dem 1:0 konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr gefährlich werden. Wir konnten nicht mehr einheitlich agieren und das kam dem Gegner zugute. Leider haben wir heute zwei Punkte liegengelassen, auch weil wir die vielen offenen Räume nicht nutzen konnten. Auf solch einem schönen Rasen habe ich eigentlich auch schönen Fußball erwartet. Daran mussten sich meine Spieler wohl erstmal gewöhnen. [...] Die Spieler beider Teams haben gut auf die gereizte Stimmung im Vorfeld reagiert. Auch der Vorstand wurde soviel ich weiß gut empfangen. Es gab keine besonderen Vorkommnisse. Egal ob hier oder bei uns. Man kann und darf Beleidigungen nicht tolerieren. Mein Gesamteindruck heute war äußerst gut."

Tolgay Arslan, Mittelfeldspieler Besiktas: „Wir wollten kontrolliert beginnen und sind auch in Führung gegangen. Allerdings haben wir erst nach der Pause richtig ins Spiel gefunden und uns auch Chancen herausgespielt. Das Gegentor kam aus dem Nichts und hat Fenerbahce beflügelt. Am Ende war es dann ein offenes Spiel. Die drei Punkte hätten wir aber verdient. Insgesamt hätten wir cleverer spielen müssen, so haben wir zwei Punkte verloren. Wir müssen unserer Fehler analysieren und bessern werden."

Atiba Hutchinson, Mittelfeldspieler Besiktas: „Ich denke, dass wir ein gutes Spiel gesehen haben. Beide Teams haben auf Sieg gespielt und wollten die drei Punkte. Wir haben mit viel Selbstvertrauen begonnen. Das Gegentor hat uns aber zwei Punkte gekostet."

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol