Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir: Rekordstrafe für Turan
von fenerlinusret am 17.10.2018 23:20
Besiktas: Zwangstransfer von Ljajic?
von fenerlinusret am 17.10.2018 17:39
Lucescu: „Russland besser als wir!“
von imemo25 am 17.10.2018 13:13
Streit mit der UEFA: GS ruft CAS an
von Kubinho74 am 17.10.2018 11:52
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 30. September 2018

Trotz Besiktas-Sieg: Günes will mehr sehen

Besiktas bezwang am siebten Spieltag der Süper Lig Kayserispor. Nach dem Duell sehen beide Trainer Probleme.

Von Anil P. Polat

Am Samstag errang Besiktas im heimischen Vodafone-Park am siebten Spieltag der Spor Toto Süper Lig einen 2:0-Erfolg gegen Kayserispor (zum Spielbericht). Dabei blieben die Schwarz-Weißen zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer. In den ersten sechs Partien der Spielzeit 2018/19 kassierte der Klub vom Dolmabahce-Palast stets mindestens ein Tor (insgesamt acht). Zusätzlich feierte Vagner Love sein Comeback und krönte dies mit einem Treffer. 

Günes nicht einverstanden mit Spielverständnis 

Besiktas-Cheftrainer Senol Günes war zufrieden mit dem Ergebnis, forderte aber von seiner Mannschaft flüssiger und schneller zu agieren: „Wir haben in unserem Stadion die Kontrolle ausgeübt. Auch mit Hinblick auf die Platzverhältnisse und die defensive Einstellung unseres Gegners war dieser Sieg absolut verdient. Da wir den moralischen Vorteil und zudem viel Selbstvertrauen hatten, konnten wir die Partie 2:0 gewinnen. Wir sind ohne Linksverteidiger angetreten, aber ich denke, Medel war der Star des Spiels. Es geht darum zu Rennen und für den Erfolg des Teams zu kämpfen. Wenn man dies tut, kommt der Rest von selbst. Wir haben noch Schwächen, die es auszumerzen gilt. Wir müssen flüssiger spielen. Da wir permanent Gegentore kassiert haben, war es erfreulich für uns, zu Null zu spielen." 

Love und Quaresma einig: „Werden mit der Zeit besser" 

Torschütze Vagner Love freute sich bei seiner Rückkehr getroffen zu haben: „Ich bin sehr glücklich, ein Tor geschossen zu haben und dass wir siegreich waren. Man muss immer bereit sein. Heute hat man das gesehen. Ich will immer spielen und Teil des Teams sein. Dafür arbeite ich. Wenn mein Trainer mit Chancen gibt, werde ich alles geben, um gut zu spielen." 

Der zweite erfolgreiche Spieler des Abends , Ricardo Quaresma, erkennt einen Aufwärtstrend bei sich: „Die Liga hat gerade erst begonnen. Da ich die Vorbereitungsphase vor Saisonbeginn verpasst habe, hatte ich körperlich noch einen Rückstand. Umso mehr ich spiele, desto besser werde ich und gewinne Selbstvertrauen dazu. Wir haben gewonnen und ich konnte einen Treffer erzielen, dass freut mich sehr." 

Saglam sucht Lösung für Offensivproblem

Kayserispor-Coach Ertugrul Saglam sieht hingegen ein Offensivproblem bei seiner Mannschaft: „Bis zum Gegentor haben wir gut gespielt und keine klaren Chancen zugelassen. Wir haben die Räume in der gegnerischen Abwehr gut gefüllt und hätten uns mehr Möglichkeiten herausspielen müssen. Bis zur Halbzeit gab es keinen Druck. Nach der Pause haben wir nicht so agieren können, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir hätten den Sieg mehr wollen und mehr Torchancen fabrizieren müssen. Nun haben wir 2:0 verloren. Es bringt nichts, die Situationen des Schiedsrichters anzusprechen. Wir müssen zunächst unsere eigenen Probleme lösen. Wir haben Probleme in der Offensive. Das sehen wir in den Spielen. Hoffentlich können wir eine Lösung dafür."  

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol