Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir: Rekordstrafe für Turan
von fenerlinusret am 17.10.2018 23:20
Besiktas: Zwangstransfer von Ljajic?
von fenerlinusret am 17.10.2018 17:39
Lucescu: „Russland besser als wir!“
von imemo25 am 17.10.2018 13:13
Streit mit der UEFA: GS ruft CAS an
von Kubinho74 am 17.10.2018 11:52
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 04. Oktober 2018

Senol Günes: „Fühlen uns stark!″

Besiktas ist am Donnerstagabend im Rahmen des zweiten Spieltages der UEFA Europa League zu Gast in Schweden bei Malmö FF. Vor der Begegnung beantworteten Coach Senol Günes und Keeper Loris Karius die Fragen der Medienvertreter.

Von Cihad KOEKTEN

Am Donnerstagabend (21:00 Uhr MEZ) gastiert Besiktas aufgrund des zweiten Spieltages der UEFA Europa League bei Malmö FF. Mit dieser Partie bestreiten die Schwarz-Weißen bereits das achte Europapokalspiel in der noch jungen Saison. Wenn man den schwedischen Vertreter genauer unter die Lupe nimmt, wird man feststellen, dass die Schützlinge des Deutschen Uwe Rösler zurzeit ihrer Form hinterherlaufen. Bis zur 0:2-Niederlage gegen den belgischen Vertreter KRC Genk im ersten Gruppenspiel war der Rekordmeister Schwedens in 19 Spielen ungeschlagen. Nach der Niederlage hingegen konnte man in den darauffolgenden Ligaspielen von möglichen neun Punkten nur vier ergattern. Trotz des Formtiefs warnte Chefcoach Senol Günes in der obligatorischen Pressekonferenz vor der Partie vor den Stärken des Gegners. Genau wie sein Gegenüber Rösler, der sogar der Meinung war, dass seine Mannschaft im Vergleich zu Besiktas stärker sei.

Senol Günes, Coach Besiktas: „Wir spielen morgen gegen eine Mannschaft, die in der Qualifikationsphase ungeschlagen geblieben ist und in der Liga auch gute Resultate erzielen konnte. Malmö spielt ein sehr tolles Mannschaftsspiel und kann in mehreren Spielsystemen agieren. Wir wissen um die Stärken unseres Gegners, aber fühlen uns auch stark. Wir spielen in jedem Wettbewerb, um erfolgreich zu sein und dementsprechend erwarten wir von unseren guten Spielern auch Erfolge. Wer morgen möglicherweise spielen wird ist Pepe, aber bei Ricardo Quaresma habe ich noch keine Entscheidung getroffen. Ich werde den aktuellen Gesundheitszustand meiner Spieler betrachten, denn ein paar von ihnen leiden unter einer Grippe. Leider muss ich aufgrund einer Verletzung auch weiterhin auf Adriano verzichten. Atiba Hutchinson und Güven Yalcin sind nicht für den Kader gemeldet worden und fehlen. Alvaro Negredo war beispielsweise in der Liste aber fehlt auch.″

Loris Karius, Torwart Besiktas: „Wir werden in der Gruppenphase zum ersten Mal auswärts spielen. Auswärtsspiele sind immer schwierig und dies wird sicherlich auch kein leichtes Match. Wir wollen aber nichtsdestotrotz durch vollen Einsatz und gutem Spiel die drei Punkte ergattern. Ich habe nun bei Besiktas ein paar Spiele gemacht und die Kommunikation innerhalb des Teams wird von Tag zu Tag besser. Meine Kollegen unterstützen mich auch stets in dieser Phase, deswegen kann ich mich glücklich schätzen.″

Uwe Rösler, Coach Malmö FF: „Sie verfügen über eine sehr erfahrene Truppe und spielen gerne über die Außenbahnen. Ich denke jedoch nicht, dass Besiktas unschlagbar ist. Ich habe sie gegen LASK Linz und Sarpsborg 08 FF gesehen und bin der Meinung, dass wir besser als Besiktas sind. Klar zollen wir solch einem Klub Respekt, aber wir sind durchaus in der Lage morgen Besiktas trauern zu lassen.″

Voraussichtliche Aufstellungen

Malmö FF: Viitala - Safari, Nielsen, Brorsson, Larsson - Innocent, Bachirou, Gall, Antonsson, Rieks - Rosenberg

Besiktas: Karius - Erkin, Pepe, Roco, Gönül - Medel, Arslan, Ljajic, Lens, Töre - Love

Schiedsrichter: Aleksandar Stavrev (Mazedonien)

Austragungsort: Swedbank-Stadion (Malmö)

Anstoß: 21:00 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS, DAZN

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol