Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Im Interview mit „FB TV″
von dropposit vor 56 Minuten
Türkei und Ukraine trennen sich 0:0
von Kubinho74 am 21.11.2018 11:52
Özcan: „Türkei war die richtige Wahl“
von Limasen am 21.11.2018 00:31
GS sechs Wochen ohne Belhanda
von Samson am 20.11.2018 21:06
Orman:„Habe an Rücktritt gedacht“
von Efsane1907 am 20.11.2018 17:38
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 22. Oktober 2018

Günes: „Fehlender Einsatz nicht nachzuvollziehen“

Besiktas-Trainer Senol Günes und seine Spieler waren nach der 0:2-Pleite gegen Göztepe bedient, während Bayram Bektas und seine Schützlinge im Siegesrausch waren.

Von Anil P. Polat

Besiktas hat keins seiner letzten sechs Auswärtspflichtspiele gewinnen können. Die gestrige 0:2-Niederlage in Izmir gegen Göztepe warf auch Fragen bei BJK-Trainer Senol Günes auf: „Gegen einen Zuhause starken Gegner haben wir in der ersten Halbzeit kontrolliert das Spiel im Griff gehabt. Bis zum Gegentor war alles in Ordnung. Anschließend haben wir noch unter dem Einfluss des ersten Gegentores stehend, das zweite kassiert. Danach ist unsere fehlende Reaktion und Ehrgeiz, die Partie noch zu drehen, in Frage zu stellen. Oguzhan und Tolgay geben sich im Mittelfeld viel Mühe, aber es fehlt an effektiven Offensivaktionen. Unser Gegner verlagerte sich dann auf das Konterspiel. Nach dem 0:2 fehlte uns die nötige Konzentration", so der 66-Jährige. 

Hutchinson enttäuscht - Arslan mit Entschuldigung 

Besiktas-Mittelfeldspieler Atiba Hutchinson war ebenfalls enttäuscht nach der Partie: „Wir haben nicht die Leistung abrufen können, die wir uns vorgestellt haben. Uns gelang leider nicht viel. In der zweiten Halbzeit fanden wir nicht ins Spiel. Wir müssen härter arbeiten. Wir dürfen nicht akzeptieren, dass wir nicht auf dem Niveau Fußball spielen, das wir zeigen müssten." Teamkollege Tolgay Arslan entschuldigte sich bei den Fans für die bittere Pleite: „Mein Fehler hat zu unserem Gegentreffer geführt. Ich entschuldige mit bei jedem. Wir hätten nach dem Tor eine Reaktion zeigen müssen. Harte Arbeit ist die einzige Lösung. Es tut uns sehr leid für unsere Fans. Hoffentlich können wir am Donnerstag drei Punkte holen." 

Göztepe-Trainer sieht starke zweite Halbzeit 

Göztepe-Chefcaoch Bayram Bektas war mit dem Auftritt seines Team sehr zufrieden: „Ich bin sehr glücklich, dass wir gewonnen haben. Wenn wir unser eigenes Spiel spielen, dann sind wir Göztepe. In den ersten 20 Minuten kamen wir nicht gut ins Spiel und konnten den Ball nicht vorne halten. Besiktas kam auf uns zu und bedrängte uns. Ich denke, es gab keinen Elfmeter. Aber er wurde dennoch gegeben. Ich respektiere das. In der zweiten Spielhälfte konnten wir endlich unseren Fußball abrufen. Was mich erfreut, ist die Tatsache, dass wir eine so passstarke Mannschaft, wie Besiktas, zu Fehlern gezwungen haben. Das heißt also, dass wir dies gegen jeden Gegner schaffen können. Es war eine unglaubliche zweite Halbzeit. Ich bin sehr zufrieden." 

Beto mutiert zur Elfer-Mauer 

Elfmeterkiller Beto, der nun sechs der neun Strafstöße gegen sich in der Süper Lig pariert hat, verriet sein Geheimnis: „Es war ein schwere Spiel. Wir haben gegen eins der stärksten Teams der Liga gespielt. Wir waren eine Einheit, haben gut gekämpft, unsere Eigenschaften gezeigt und verdient gewonnen. Elfmeter zu halten, ist für Torhüter sehr wichtig. Es ist vergleichbar mit einem Feldspieler, der ein Tor erzielt. Dafür muss man viel arbeiten und analysieren. Ich ließ mich auswechseln, da ich Schmerzen verspürte und kein Risiko eingehen wollte. Hätte ich weiter gespielt, hätte es schlimmer werden können und dem wollte ich vorbeugen."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol