Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Im Interview mit „FB TV″
von dropposit vor 54 Minuten
Türkei und Ukraine trennen sich 0:0
von Kubinho74 am 21.11.2018 11:52
Özcan: „Türkei war die richtige Wahl“
von Limasen am 21.11.2018 00:31
GS sechs Wochen ohne Belhanda
von Samson am 20.11.2018 21:06
Orman:„Habe an Rücktritt gedacht“
von Efsane1907 am 20.11.2018 17:38
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 25. Oktober 2018

Besiktas kassiert bittere Pleite gegen Genk

Die sportliche Krise bei Besiktas spitzt sich zu. In der Europa League unterlagen die Türken im heimischen Vodafone-Park 2:4 gegen den KRC Genk und müssen sich langsam ernsthaft Sorgen um das Weiterkommen machen.

Von Anil P. Polat

Besiktas hat das dritte Gruppenspiel in der UEFA Europa League Zuhause gegen den KRC Genk mit 2:4 verloren. Durch die Niederlage fiel der türkische Vertreter mit drei Punkten auf den vierten und damit letzten Platz in der Gruppe I zurück. Genk führt die Tabelle mit sechs Zählern vor Malmö FF und Sarpsborg 08 FF (jeweils vier Punkte) an. Am vierten Spieltag (8. November) kommt es in Belgien für Besiktas zur Revanche mit Genk. 

Schwaches Spiel im Vodafone-Park 

Besiktas zeigte eine äußerst schwache erste Halbzeit, die am Ende sogar mit einigen Protesten der Fans quittiert wurde. Die Schwarz-Weißen schoben den Ball plan- und ideenlos hin und her ohne nennenswerte Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu erzeugen. Die Gäste aus Belgien verteidigten hingegen diszipliniert und waren stets über Konter gefährlich. So viel auch nach einem schnellen Gegenstoß von Genk durch Mbwana Samata (23.) das 1:0 für Genk. Nach einem Ballverlust durch Domagoj Vida lief der belgische Vertreter abermals einen schnellen Konter über den Torschützen. Der Angreifer aus Tansania spielte eine flache Hereingabe in den Strafraum, wo Mitspieler Dieumerci Ndongala (35.) am Ball und so am zweiten Treffer vorbeirutschte. Mit dem schmeichelhaften 0:1 aus Sicht der Hausherren ging es in die Halbzeitpause. 

Samata nicht zu halten - Doppelpack von Joker Love reicht nicht 

Auch die zweite Hälfte brachte keine Besserung für Besiktas. Ganz im Gegenteil. Nach einigen ungenutzten Chancen, markierte Samata (70.) das 2:0. Dabei war der Treffer quasi eine Kopie des ersten Gegentores. Die Vorarbeit stammte erneut von Joakim Maehle. Als der eingewechselte Vagner Love (74.) nur wenige Minuten später auf 1:2 verkürzte, keimte kurz Hoffnung bei den BJK-Fans auf. Doch zwei schnelle Tore von Ndongala (81.) und Jakub Piotrowski (83.) begruben jegliche Hoffnung schnell wieder. Der Anschlusstreffer zum 2:4 durch Love (86.) war nur noch Ergebniskosmetik für den Klub vom Dolmabahce-Palast. 

Aufstellungen 

Besiktas: Karius - Gönül, Medel, Vida, Erkin (85. Pektemek) - Uysal, Arslan (27. Arslan), Özyakup Quaresma, Lens - Larin (46. Love). 

KRC Genk: Vukovic - Maehle, Dewaest, Lucumi, Nastic - Pozuelo (80.), Heynen, Paintsil (75. Piotrowski), Malinovskiy, Ndongala - Samata (87. Gano) 

Tore: 0:1 Samata (23.), 0:2 Samata (70.), 1:2 Love (74.), 1:3 Ndongala (81.), 1:4 Piotrowski (83.), 2:4 Love (86.) 

Gelbe Karten: Lens, Roco, Gönül, Pektemek, Özyakup (Besiktas) - Lucumi, Dewaest, Uronen (Genk)

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol