Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Im Interview mit „FB TV″
von dropposit vor 55 Minuten
Türkei und Ukraine trennen sich 0:0
von Kubinho74 am 21.11.2018 11:52
Özcan: „Türkei war die richtige Wahl“
von Limasen am 21.11.2018 00:31
GS sechs Wochen ohne Belhanda
von Samson am 20.11.2018 21:06
Orman:„Habe an Rücktritt gedacht“
von Efsane1907 am 20.11.2018 17:38
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 03. November 2018

Medipol Basaksehir nicht aufzuhalten

Im zweiten Derby des elften Spieltages der Süper Lig setzte Medipol Basaksehir durch den 1:0-Sieg über Besiktas ein dickes Ausrufezeichen und baut seine Tabellenführung aus. Abwehrspieler Alexandru Epureanu erzielte den Siegtreffer für die Gastgeber.

Von Mikail UZUN

Aus der Punkteteilung zwischen Galatasaray und Fenerbahce wollten sowohl Besiktas als auch Basaksehir Kapital schlagen. Am Ende hatte das Team von Trainer Abdullah Avci die Nase vorn und gewann durch den Treffer von Alexandru Epureanu (18.) mit 1:0. Damit hat der Tabellendritte der letzten Saison bei 24 Punkten nun vier Zähler Vorsprung auf Verfolger Galatasaray. Am kommenden Spieltag ist der Spitzenreiter zu Gast in Rize. Besiktas verweilt vorerst mit 18 Punkten auf Platz fünf und empfängt in der nächsten Woche Sivasspor.

Medipol Basaksehir weiter auf italienische Art

Die Gäste gingen vergleichsweise druckvoller in die Partie und spielten mit Offensivpressing. Die Avci-Elf wirkte zu Beginn überrascht, fing sich jedoch zügig. In der sechsten Minute wurde ein Treffer von Eljero Elia auf Grund einer Abseitsposition aberkannt. Doch in der 18. Minute entwischte Epureanu seinem Gegenspieler Atiba Hutchinson bei einem Eckball und netzte mit einem Flachschuss ein. Die Gastgeber schalteten nun auf Ballbesitzfußball um und hielten den Ball in den eigenen Reihen. Besiktas versuchte über Vagner Love und Ryan Babel gefährlich zu werden, was nur bedingt funktionierte. Nach dem Seitenwechsel wirkten die "Schwarzen Adler" aggressiver und verlagerten das Spiel in die gegnerische Hälfte. Dies hing jedoch auch damit zusammen, dass sich die Hausherren zurückzogen und dem Gegner den Ball überließen. Das Team von Trainer Senol Günes erspielte sich zwar Torchancen, doch vergab sie teilweise überhastet. Das Fehlen eines formstarken Stürmers machte sich einmal mehr bemerkbar. In der letzten Sekunde hatte Vagner Love sogar die Riesenchance zum Ausgleich, doch brachte es fertig, den Ball aus zwei Metern nicht im Tor unterzubringen. Die Schwarz-Weißen, die nur zwei der letzten fünf Ligaspiele gewinnen konnten, fahren mit leeren Händen nach Hause und müssen sich mit ansehen, wie Medipol Basaksehir an der Tabellenspitze enteilt. Die Gastgeber demonstrierten wieder einmal ihr grandioses Teamwork. Die Avci-Truppe greift im Kollektiv an, verteidigt aber auch auf diese Art. Somit halten sie nun seit vier Spielen den Kasten sauber und haben ohnehin mit nur vier Gegentoren mit Abstand die beste Defensive der Liga.

Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Günok - Caicara, da Costa, Epureanu, Clichy - Tekdemir (91. Attamah), Kahveci - Visca, Mossoro (73. Aydogdu), Elia (62. Napoleoni) - Bajic

Besiktas: Karius - Gönül, Vida, Pepe, Adriano (25. Erkin) - Lens (65. Ljajic), Hutchinson, Medel (80. Yalcin), Babel - Love, Pektemek

Tor: 1:0 Alexandru Epureanu (18.)

Gelbe Karten: Aydogdu, Günok (Medipol Basaksehir) Lens, Medel (Besiktas)

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol