Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Dursun Özbek: Rücktritt kein Thema!
von Samson vor 42 Minuten
Fikret Orman setzt Messlatte höher
von Scarecrow vor 57 Minuten
Verabschiedet sich Advocaat vorzeitig?
von Efsane1907 am 28.04.2017 20:24
Advocaat wird Bondscoach!
von Efsane1907 am 28.04.2017 18:17
ZTK: Kasimpasa dreht 0:2 in 3:2!
von Cocuklukaskimsin am 28.04.2017 16:56
gazetefutbol
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 03. 2017

Trotz Sieg: Gedrückte Stimmung bei Fenerbahce

Coach Dick Advocaat geht nach den 90 Minuten im Kadir Has auf Konfrontationskurs mit der türkischen Presse. Jeremain Lens kritisiert die Leistung der Mannschaft, stellt aber das Endergebnis in den Vordergrund. Die Stimmen zum Spiel!

Von Erdem UFAK

Der erste Sieg nach sieben Pflichtspielen ohne Erfolgserlebnis. Dennoch ist man bei den Gelb-Marineblauen weit davon entfernt von einem Befreiungsschlag zu sprechen. Zu enttäuschend waren sowohl die Leistungen, als auch die Resultate der Advocaat-Truppe, die am Donnerstagabend im Kadir Has immerhin wieder einige wenige positive Ansätze zeigen konnte. Der Defensivverbund um Simon Kjaer und Martin Skrtel präsentierte sich weitestgehend stabil, auch weil Ersatzkeeper Fabiano Ribeiro der Mannschaft mehr Sicherheit zu geben scheint als der derzeit verletzte Volkan Demirel. In der Offensive stach wiederum Fernandao heraus, der seine Chance in der Startformation nutzte und mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte.

Advocaat verlässt Pressekonferenz ohne Stellungnahme

Wie gedrückt die Stimmung beim türkischen Vizemeister derzeit ist, bewies das Verhalten von Coach Dick Advocaat nach dem Spiel. Der Niederländer gab gegenüber dem türkischen Fernsehen nur ein kurzes Statement ab: „Wir mussten heute ein Tor erzielen und wussten, dass ein Spiel ohne Gegentor ein gutes Ergebnis für uns werden würde. Unser Gegner hat das Spiel in seiner Hälfte angenommen, auf Konter gespielt und auf unsere Fehler gewartet. Wir hingegen standen kompakt und als Mannschaft gut zusammen. Wir haben zwar drei Tore erzielt, hätten aber noch mehr Tore machen müssen." Mehr war Advocaat nach der Partie in Kayseri nicht zu entlocken. Der Fenerbahce-Coach verweigerte auf der anschließenden Pressekonferenz gar sämtliche Antworten und verließ den Raum ohne jegliche Stellungnahme.

Lens: „Haben wieder nicht gut gespielt"

Einig ist man sich bei den Gelb-Marineblauen darüber, dass derzeit das Ergebnis höchste Priorität genießt. Ein Offensiv-Feuerwerk von der verunsicherten Advocaat-Elf zu erwarten wäre unangemessen, wie auch Jeremain Lens zu Protokoll gab. „Eigentlich haben wir heute nicht gut gespielt. In der momentanen Situation zählt jedoch nur das Resultat. Die Art und Weise war heute nicht zufriedenstellend, dennoch sind wir mit dem Ergebnis zufrieden." Matchwinner Fernandao äußerte sich derweil gewohnt diplomatisch. Trotz Reservistendasein in den letzten Wochen wollte der Brasilianer nicht klagen: „Ich bin froh, dass ich eine Chance bekommen habe. Egal ob ich spiele oder nicht. Ich bereite mich wie immer auf die Spiele vor. Wenn ich dann die Möglichkeit bekomme zu spielen, versuche ich Fenerbahce behilflich zu sein."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol