Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Dursun Özbek: Rücktritt kein Thema!
von Samson vor 44 Minuten
Fikret Orman setzt Messlatte höher
von Scarecrow vor 59 Minuten
Verabschiedet sich Advocaat vorzeitig?
von Efsane1907 am 28.04.2017 20:24
Advocaat wird Bondscoach!
von Efsane1907 am 28.04.2017 18:17
ZTK: Kasimpasa dreht 0:2 in 3:2!
von Cocuklukaskimsin am 28.04.2017 16:56
gazetefutbol
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 06. 2017

Advocaat: "Wir hatten heute Glück!"

Dick Advocaat sieht einen glücklichen Fenerbahce-Sieg, während sich Jeremain Lens für die große Unterstützung bedankt. Osmanlispor-Coach Akcay attestiert seiner Mannschaft trotz der Niederlage einen guten Auftritt. Die Stimmen aus dem Ülker-Stadion!

Von Erdem UFAK

Dick Advocaat, Trainer Fenerbahce

„Das war ein äußerst wichtiger Sieg. Es war nicht unser bestes Spiel, die Begegnung am Donnerstag hat meinen Spielern einiges abverlangt. Wir hatten vor allem in den ersten zehn Minuten und zu Beginn der zweiten Hälfte gute Chancen. Aber auch unser Gegner hatte seine Möglichkeiten. Sind wir ehrlich: Wir haben heute Glück gehabt. Doch auch das gibt es im Fußball. [...] Ich habe die Situation beim Tor noch nicht genau gesehen. Während einer Saison werden solche Entscheidungen mal zu unseren Gunsten, mal zu Gunsten des Gegners gepfiffen. Wir sind heute volles Risiko gegangen und haben gegen Ende ein 4-2-4 gespielt. Auch eine Niederlage wäre heute möglich gewesen. Unser Risiko wurde belohnt und wir haben gewonnen."

Mustafa Resit Akcay, Trainer Osmanlispor

„Ich beglückwünsche Fenerbahce und Mehmet Topal für sein schönes Tor. Auch muss man dem Schiedsrichter gratulieren, der das Spiel sehr gut geleitet hat. Wir haben zwar nicht das gewünschte Ergebnis erzielt, dennoch ein gutes Spiel gezeigt. Die punktlosen Spiele und die Negativmeldungen beeinflussen natürlich unsere Motivation. Ich als Trainer muss dann andere Mittel und Wege wählen, um das Team aufzurichten. Generell frage ich mich aber, ob ehrliche und akribische Arbeit nicht mehr Respekt verdient hätte?"

Jeremain Lens, Mittelfeldspieler Fenerbahce

„Ich danke der ganzen Türkei. Ich habe viele Nachrichten bekommen, auch von Besiktas-Fans und anderen Nicht-Fenerbahce-Anhängern. Ich habe großen Respekt davor. Natürlich ist es eine schwere Zeit für mich. Doch um mich zu fangen, muss ich Fußball spielen. Deswegen wollte ich heute unbedingt auflaufen. [...] Ich bin noch nicht lange hier, erst ein paar Monate. Dennoch zeigen diese Gesten, wie gut unser Verhältnis ist. Ich versuche alles für mein Team zu geben. Ich hoffe, dass die Unterstützung bis zum Saisonende anhält. [...] Bezüglich meiner Zukunft kann ich keine Auskunft geben. Es liegt nicht nur in meiner Hand. Ich kann nur sagen, dass ich bei Fenerbahce glücklich bin."

Fabiano Ribeiro, Torhüter Fenerbahce

„Ich versuche immer, in jedem Training das Beste zu geben. Heute habe ich die Früchte dafür geerntet. Ich muss bereit sein, wenn mich die Mannschaft braucht, das weiß ich. Im Bezug zum Spiel lässt sich sagen, dass es eine sehr umkämpfte Partie war. Wir kennen unsere Mentalität und diese haben wir bis zum Schlusspfiff aufgezeigt. Wir haben den Kampf angenommen und nie aufgegeben. Dieser Sieg wird uns für den restlichen Saisonverlauf nochmals motivieren."

Mehmet Topal, Mittelfeldspieler Fenerbahce

„Wäre ich Schiedsrichter, hätte ich das Tor nicht gegeben. Der Ball kam aber nur zufällig an meine Hand. Das war mit Sicherheit kein absichtliches Handspiel. Ich schwöre auf meine Familie, dass ich den Ball nicht mit Absicht mit der Hand angenommen habe. Wenn doch, hätte ich es dem Schiedsrichter gesagt."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol