Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Kocaman besänftigt die Gemüter
von Efsane1907 am 19.08.2017 10:07
Beşiktaş nur 2:2 gegen Kasımpaşa
von Emenike am 19.08.2017 07:26
Fenerbahce stellt Neuzugänge vor
von bwler93 am 19.08.2017 01:17
GS: Dauerkartenverkauf explodiert
von GS1905HAGII am 18.08.2017 17:14
Besiktas: Der Fluch des 2. Spieltags
von BJK1983 am 18.08.2017 10:56
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 26. April 2017

ZTK: Fenerbahce trotzt Basaksehir Remis ab

Das Hinspiel des Halbfinales im türkischen Pokal zwischen dem Tabellenzweiten Istanbul Basaksehir und dem Tabellendritten Fenerbahce hat neben vier Treffern weder einen Gewinner noch einen Verlierer vorzuweisen. Das Topspiel der beiden Titelaspiranten endete 2:2-Unentschieden.

Von Burak ARAS

Istanbul Basaksehir und Fenerbahce trennen sich im ersten Halbfinale des türkischen Pokals mit 2:2-Unentschieden. Dabei begannen die Hausherren stark und führten bereits früh in der Partie mit 2:0, jedoch bewiesen die Gelb-Marineblauen Moral und belohnten sich am Ende mit einer guten Ausgangslage für das Rückspiel im eigenen Stadion.

Basaksehir mit früher Führung

Die Mannen von Trainer Abdullah Avci begannen mit viel Ballbesitz ins Spiel, während die Gäste wie in den Spielen zuvor darauf bedacht waren, das Spielgerät zunächst vom eigenen Sechzehner fernzuhalten. Allzu lange ging dieser Versuch allerdings nicht gut. Zunächst scheiterte Alexandru Epureanu nach einem Eckball von Edin Visca per Kopf , jedoch sorgte Cengiz Ünder nur wenige Minuten darauf für die frühe Führung des Tabellenzweiten (7.). Nachdem Emmanuel Adebayor vorher ohne echte Gegenwehr durch die Fenerbahce-Verteidigung spazierte, war Volkan Demirel beim Schuss des Winterneuzugangs noch zur Stelle. Den Abpraller netzte Ünder dann aus gut 15 Metern allerdings sehenswert ein.

Ünder mit Doppelpack - Tufan mit der Blitzantwort


Nur kurz darauf war es erneut der 19-jährige Youngster, der sich in Szene setzen konnte. Nach einer flachen Hereingabe von Visca war Ünder zur richtigen Zeit am richtigen Ort und sorgte mit seinem zweiten Treffer bereits nach elf Minuten für das komfortable 2:0. Fenerbahce suchte nun schneller den Weg nach vorne, wobei sich dies auch innerhalb von wenigen Sekunden auszahlte. Nachdem Torhüter Faruk Cakir den Ball nach einer Flanke vor die Füße von Ozan Tufan abwehrte, zog dieser direkt ab und sorgte blitzschnell für den Anschlusstreffer (12.).

Kjaer verletzt - Volkan hält Fenerbahce im Spiel

Kurz darauf gab es dann allerdings eine Hiobsbotschaft bei den ,,Kanarienvögeln“. Innenverteidiger Simon Kjaer musste das Spiel verletzungsbedingt bereits nach 23 Minuten verlassen und wurde durch Roman Neustädter ersetzt. Spielerisch taten sich beide Vereine im restlichen ersten Durchgang nicht mehr viel, wobei die Hausherren das insgesamt aktivere Team waren. Gefährlich wurde es dann noch einmal rund fünf Minuten vor dem Pausenpfiff, jedoch konnte Demirel einen Torversuch von Epureanu mit den Fingerspitzen noch an die Latte lenken (39.). Mit der 2:1-Führung für Basaksehir ging es dann in die Kabinen für die Spieler.

Fenerbahce wird aktiver - Van Persie mit dem Ausgleich


In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber das 2:1 größtenteils über die Zeit zu bringen, jedoch intensivierten die Gäste aus Kadiköy immer mehr Kräfte,  um den Ausgleich zu erzielen, ohne dabei wirklich gefährlich vor dem gegnerischen Tor zu werden. Nach einer Flanke von Sener Özbayrakli sorgte Robin Van Persie per Kopf für den wichtigen Ausgleichstreffer (61.). Für den ,,fliegenden Holländer“ war es bereits der vierte Treffer im dritten Pokalspiel.

Visca vergibt Riesenchance - Fenerbahce mit Vorteil im Rückspiel

Kurz vor Schluss hatten die Hausherren dann wieder die Möglichkeit, den Platz als Sieger zu verlassen. Nach einer Ecke von Emre Belözoglu konnte Demirel den Ball zwar erst einmal aus der Gefahrenzone entfernen, jedoch sorgte Visca nach einer Flanke anschließend mit einem sehr harten Schuss für mächtig Gefahr vor dem gegnerischen Tor, jedoch ging dieser Versuch am Tor vorbei. Weitere Treffer fielen in dieser Begegnung nicht mehr, so dass beide Mannschaften weiterhin alle Möglichkeiten haben, um das Finale des Ziraat Türkiye Kupasi zu erreichen. Jedoch erspielten sich die ,,Kanarien“ aufgrund der Auswärtstorregel einen kleinen Vorteil für das Rückspiel.

Spielinformationen:

Medipol Başakşehir: Faruk Çakır, Caicara, Attamah, Epureanu, Eren Albayrak, Emre Belözoğlu, Mahmut Tekdemir (34. Holmen), Visca, Cengiz Ünder, Mustafa Pektemek (75. Mehmet Batdal), Adebayor (68. Mossoro)

Fenerbahçe: Volkan Demirel, Şener Özbayraklı, Kjaer (23. Neustaedter), Skrtel, İsmail Köybaşı, Mehmet Topal, De Souza, Ozan Tufan (74. Salih Uçan), Lens, Chahechouhe, Van Persie (74. Sow)

Tore: 1:0 Ünder (7.), 2:0 Ünder (11.), 2:1 Tufan (12.), 2:2 Van Persie (61.)

Gelbe Karten:  Mustafa Pektemek, Cengiz Ünder, Adebayor, Emre Belözoğlu, Mossoro - Lens, Skrtel,  İsmail Köybaşı


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol