Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Ali Koc bekräftigt: "Ich kandidiere!"
von Efsane1907 am 22.09.2017 19:23
Die Vorschau zum 6. Spieltag
von Egemen55 am 22.09.2017 18:37
Beşiktaş: Fikret Orman im Interview
von SariKanarya1907 am 22.09.2017 16:56
Supercup-Finale im Vodafone-Park
von TheMordy am 22.09.2017 16:15
GazeteFutbols Europa-Tour!
von BjkIstanbul am 22.09.2017 13:52
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 02. Mai 2017

Ohne Topal und Özbayrakli gegen Besiktas

Fenerbahce muss im Derby gegen Besiktas nun auch auf Sener Özbayrakli, Mehmet Topal und Keeper Fabiano verzichten. Zudem gibt es Neuigkeiten zur Trainersuche!

Von Erdem UFAK

Pflichtaufgabe erfüllt! Mit viel Mühe hat sich Fenerbahce gegen Abstiegskandidat Cakyur Rizespor durchgesetzt und mit dem 2:1-Heimerfolg den sechsten Sieg im siebten Ligaspiel eingefahren. Doch auch gegen den Schwarzmeerklub konnte die Advocaat-Elf nicht überzeugen. Lediglich in der Schlussviertelstunde zeigten die Gelb-Marineblauen den Siegeswillen, der letztendlich nötig war, um die drei Punkte in Kadiköy zu behalten. Mann des Tages im Ülker-Stadion: Angreifer Moussa Sow, der mit zwei Kopfballtoren Robin van Persie mehr als nur gebührend vertrat. „Ich bin glücklich über diesen Sieg und habe heute gezeigt, dass ich diesen Verein mit Leib und Seele liebe. Natürlich bin ich enttäuscht wenn ich nicht spiele. Allerdings sollten sie den Trainer nach den Gründen fragen. Ich selbst verstehe es nicht. Vielleicht bin ich nicht gut genug für ihn", so der Senegalese nach Spielschluss.

Personalnotstand vor dem Gipfeltreffen

Mit Mehmet Topal (Gelbsperre), Fabiano (Kreuzbandriss) und Sener Özbayrakli (Oberschenkelmuskelriss) hat Fenerbahce vor dem Derby bei Besiktas nun aber drei weitere Ausfälle zu vermelden, so dass die Personaldecke bei Gelb-Marineblau richtig dünn geworden ist. Auch Fernandao, Uygar Mert Zeybek, Gregory van der Wiel und Simon Kjaer stehen Dick Advocaat derzeit nicht zur Verfügung. Auf welche Spieler der niederländische Übungsleiter gegen den Tabellenführer zurückgreifen kann, wird die kommende Trainingswoche zeigen, vor allem auf der Rechtsverteidigerposition drückt den „Kanarien" jedoch der Schuh.

„Werden wohl mit türkischem Trainer in die neue Saison gehen!"

Neuigkeiten gab es heute von Pressesprecher Mahmut Uslu. Gegenüber dem türkischen TV Sender „A Spor" verkündete Uslu den aktuellen Stand bei der Cheftrainersuche: „Im Moment führen wir mit zwei türkischen Trainern intensive Gespräche. Auch einen ausländischen Coach haben wir im Blick. Aller Voraussicht nach werden wir nächstes Jahr aber mit einem türkischen Trainer weitermachen. Im Kader wird es zudem tiefgreifende Veränderungen geben." Zu den Bemühungen um einen Transfer von Jeremain Lens erklärte der Fenerbahce-Pressesprecher: „Hier ist es wichtig, was der neue Trainer darüber denkt. Wenn er will, dass Lens gehalten wird, werden wir die nötigen Schritte einleiten."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol