Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Giuliano ist entschlossen
von Efsane1907 am 23.11.2017 20:36
Vorerst Rückendeckung für Tudor
von thefoxxes am 23.11.2017 19:22
Spieler der Woche: Adebayor!
von besiegdas am 23.11.2017 17:05
BJK guter Repräsentant der Türkei
von Toraman20 am 23.11.2017 15:42
Beşiktaş: Kurz aufatmen!
von Toraman20 am 23.11.2017 15:27
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 02. Mai 2017

Fenerbahçe muss Kader umstellen

Aufgrund der Ausfälle mehrerer Stammkräfte und Leistungsträger muss der Tabellendritte Fenerbahçe im Derby gegen Süper Lig-Spitzenreiter Beşiktaş auf einigen Positionen ungewollt rotieren. 

Von Anil P. Polat

Am Sonntag (7. Mai, 18:00 Uhr MEZ) tritt Fenerbahçe in der BJK Vodafone-Arena bei Meister Beşiktaş an. Für beide Teams geht es um sehr viel. Fenerbahçe braucht im Kampf um die Champions League-Teilnahme einen Sieg beim heimstarken Stadtrivalen. Im Pokal gelang dies zwar, jedoch gegen einen dezimierten Gegner. Dieses Mal ist es Fenerbahçe, das als dezimiertes Team diese schwierige Aufgabe bestreitet. Jedoch nicht durch numerische Unterzahl auf dem Spielfeld, sondern durch Ausfälle diverser Stammkräfte und Reduzierung der Kadertiefe. 

Rotation wider Willen 

So fehlen den Gelb-Marineblauen mit Mehmet Topal (31/Gelbsperre), Şener Özbayraklı (27/Oberschenkmuskelriss), Gregory van der Wiel (29/muskuläre Probleme), Fernandao (30/Ellenbruch), Fabiano (29/Kreuzbandriss), Uygar Zeybek (21/Kreuzbandriss) und Simon Kjaer (28/Oberschenkelverletzung) gleich mehr als ein halbes Dutzend Spieler. Beim Dänen Kjaer hofft man noch auf einen Einsatz, allerdings entscheidet sich dies wohl erst kurz vor Spielbeginn. Auf der Rechtsverteidiger Position wird voraussichtlich Ozan Tufan (22) spielen, da beide etatmäßigen Akteure (Özbayraklı und van der Wiel) ausfallen. Im zentralen defensiven Mittelfeld sieht alles nach einem Startelfeinsatz von Roman Neustädter (29) aus, der für Topal neben Josef de Souza (28) agieren wird. Wie sich die Veränderungen auf den Spielfluss und die Leistung der „Kanarien" auswirken werden, sehen wir am Sonntag.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol