Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Fenerbahce siegt in Ankara
von Efsane1907 am 23.05.2017 23:57
Orman dementiert Güneş-Gerüchte
von bwler93 am 23.05.2017 18:37
Van Persie schießt Fenerbahce zum Sieg!
von Efsane1907 am 23.05.2017 10:20
Fenerbahce zu Gast in Ankara
von Kanarya am 23.05.2017 01:17
Galatasaray buhlt um Negredo!
von denizlihorozu am 22.05.2017 23:51
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 08. Mai 2017

Advocaat: "Hatten heute das nötige Glück!"

Fenerbahce bleibt in den Spielen gegen Besiktas, Galatasaray und Trabzonspor weiter ohne Niederlage. Dennoch ist man beim Vizemeister alles andere als zufrieden.

Von Erdem UFAK

Auch der türkische Meister hat es nicht geschafft, Fenerbahce nach fünf Spielen ohne Niederlage in die Knie zu zwingen. Dabei deutete alles auf die erste Derbyniederlage der Gelb-Marineblauen in dieser Saison hin, ehe die Gastgeber sich selbst ins Bein schossen und mit einem Eigentor den sicher geglaubten Sieg verschenkten. Genutzt hat das Remis insbesondere Lokalrivale Basaksehir, das zum einen den Rückstand auf Besiktas verkürzt, zum anderen den Vorsprung auf Fenerbahce ausgebaut hat. Daran musste allen voran auch „Kanarien"-Coach Dick Advocaat denken, der nach Spielschluss den Punktgewinn als „äußerst glücklich" betitelte. GazeteFutbol hat die Reaktionen aus dem Fenerbahce-Lager!

Dick Advocaat, Trainer Fenerbahce

„Wir hatten Glück und haben mit Glück auch den Ausgleich erzielt. Während der Saison hatten unsere Gegner mehr Glück, heute waren wir damit dran. Mit der spielerischen Darbietung bin ich nicht zufrieden. Besiktas war heute nicht besonders gut drauf, sonst hätten sie noch 3-4 Tore gemacht. Jetzt haben wir beide für Basaksehir gespielt. Der Bessere soll den Titel gewinnen. Wir sollten uns in erster Linie auf den Pokalsueg konzentrieren. [...] Van Persie hat für seine Aktion drei Spiele bekommen. Wir werden sehen, wie es für Talisca ausgeht. Das ist ein Teil des Spiels, wenn man den Emotionen freien Lauf lässt. [...] Ozan Tufan ist ein Mittelfeldspieler und wäre zu langsam gegen Ryan Babel gewesen, deswegen hat dort Hasan Ali [Kaldirim] gespielt. Ismail Köybasi hat auf seiner angestammten Position gespielt, dennoch war er nicht gut. Hasan Ali hat auf rechts gute Arbeit geleistet."

Volkan Demirel, Kapitän Fenerbahce

„Wegen einem Fehler von Fabri hat Besiktas Punkte verloren. Das ist das Schicksal eines Torhüters. Ich wünsche ihm alles Gute. [...] Es war ein gutes Spiel, obwohl beide Teams etwas gestresst wirkten. Das Gegentor hat uns zurückgeworfen, man muss aber auch vor Besiktas und seinen Zuschauern den Hut ziehen. Mit dem Ausgleich haben wir ihnen ein Bein gestellt, mehr nicht. [...] Ich habe mich bei Talisca entschuldigt, daraufhin hat er mir den Mittelfinger gezeigt. Das habe ich versucht dem Schiedsrichter zu erklären und habe dafür Gelb bekommen. Hätte er das gesehen, wäre es Rot. Vielleicht hätten wir dann gewonnen und hätten Hoffnungen auf den Titel gehabt. Macht er das in der Öffentlichkeit, würde so etwas ausarten. Stellen Sie sich vor, ich, Arda [Turan] oder Emre [Belözoglu] würden so etwas machen. Wir werden uns wieder begegnen, dann werde ich ihn danach fragen."

Moussa Sow, Angreifer Fenerbahce

„Es war ein schweres Spiel. Ehrlich gesagt taten wir uns sehr schwer, ins Spiel zu kommen und Chancen herauszuspielen. Ich persönlich bin mit dem Unentschieden nicht zufrieden. Wir sind ein großes Team, müssen daher besser spielen und bessere Leistungen zeigen. Alleine deswegen dürfen wir mit einem Remis nicht zufrieden sein."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol