Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von Efsane1907 am 13.12.2017 23:57
GazeteFutbols Europa-Tour!
von GSCR67 am 13.12.2017 23:35
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 am 13.12.2017 13:14
5:1-Sieg mit zweiter Garde
von KonyaundBayern am 12.12.2017 21:03
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 am 12.12.2017 18:21
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 04. Juni 2017

Advocaat: Warme Worte zum Abschied

Dick Advocaat verabschiedet sich aus der Türkei, während sich Volkan Demirel auf Aykut Kocaman freut. Doch bekommt der Routinier überhaupt einen neuen Vertrag?

Von Erdem UFAK

Für Fenerbahce ging am gestrigen Samstag eine enttäuschende Spielzeit 2016/17 zu Ende. Das frühe Aus im Sechzehntelfinale der UEFA Europa League, der verpasste Pokalsieg im Ziraat Türkiye Kupasi und ein unbefriedigender dritter Platz in der Süper Lig bedeuten: Die Gelb-Marineblauen haben in allen Wettbewerben die Saisonziele klar verfehlt. Fenerbahce-Coach Dick Advocaat muss nun Platz machen für Aykut Kocaman, der die „Kanarien" wieder zurück in die Erfolgsspur bringen soll. Trotz schwacher Saison, wenig Zuschauerunterstützung und viel Kritik aus der türkischen Presse verabschiedete sich der neue niederländische Nationaltrainer mit warmen Worten aus der Türkei. Die Stimmen aus Adana!

Dick Advocaat, Trainer Fenerbahce: „Die Spieler haben das ganze Jahr alles gegeben. Jetzt stehen wir an dritter Stelle und müssen zugeben, dass Basaksehir und Besiktas besser waren. Mit drei neuen Spielern wird Fenerbahce wieder um den Titel mitspielen. Ich gratuliere Besiktas. [...] Für mich war die Türkei eigentlich nur Istanbul. Doch während meiner Zeit hier konnte ich mich vom Gegenteil überzeugen. Es ist eine schwere Liga mit sehr schönen Stadien. Wir waren stets sehr glücklich hier und werden die Türkei immer positiv in Erinnerung behalten. Doch jetzt ist es an der Zeit, nach Hause zu gehen."

Volkan Demirel, Keeper Fenerbahce: „Man wird sicherlich einen Torhüter holen. Egal wer kommt, wir würden um das Trikot kämpfen. Für mich ist ein Vertrag nur Formsache, es geht nie ums Geld. Wenn ich ein Angebot erhalte, würde ich liebend gerne unterschreiben. [...] Für uns ist ein zweiter oder dritter Platz kein Erfolg. Ein Erfolg wäre die Meisterschaft. Daher entschuldigen wir uns bei den Fans. Wir hoffen alle, dass wir sie in den kommenden Jahren glücklicher machen können. [...] Aykut Kocaman ist bei Fenerbahce groß geworden und kennt den Verein am allerbesten. Für mich war eine Zusammenarbeit mit ihm immer sehr wertvoll. Mit ihm wird Fenerbahce wieder zu einer absoluten Einheit."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol