Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Giuliano ist entschlossen
von Efsane1907 am 23.11.2017 20:36
Vorerst Rückendeckung für Tudor
von thefoxxes am 23.11.2017 19:22
Spieler der Woche: Adebayor!
von besiegdas am 23.11.2017 17:05
BJK guter Repräsentant der Türkei
von Toraman20 am 23.11.2017 15:42
Beşiktaş: Kurz aufatmen!
von Toraman20 am 23.11.2017 15:27
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 03. Juli 2017

Fenerbahce: Emenike geht, Kameni kommt!

Bei Fenerbahce Personalien sind zwei Baustellen geschlossen: Emmanuel Emenike wechselt nach Griechenland, während Carlos Kameni der neue Konkurrent von Volkan Demirel wird.

Von Erdem UFAK

Für das Trainingslager in Düzce wurde Emmanuel Emenike bereits außen vor gelassen. Spätestens seitdem war klar: Der Nigerianer wird Fenerbahce definitiv verlassen. Inzwischen steht auch fest, wohin es den 30-jährigen Angreifer zieht. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge hat sich der griechische Rekordmeister Olympiakos Piräus mit Emenike auf einen Wechsel zur neuen Saison geeinigt. Demnach soll der Nigerianer noch heute in der griechischen Hafenstadt eintreffen und alsbald die medizinische Untersuchung absolvieren. Als Ablösesumme sind Pressemeldungen zu Folge um die drei Millionen Euro im Gespräch. Die offizielle Bestätigung der Vereine aus Istanbul und Piräus steht allerdings noch aus.

Das große und teure Missverständnis Emenike

Emenike wechselte im Sommer 2011 für neun Millionen Euro aus Karabük zu den „Kanarien", wurde im Zuge des Manipulationsskandals jedoch sofort für zehn Millionen Euro an Spartak Moskau verkauft. Die erneute Rückkehr in die Türkei, die sich Fenerbahce 13 Millionen Euro kosten ließ, erwies sich ebenfalls als alles andere als ein Glücksgriff. Der nicht gerade pflegeleichte Stürmer wurde zunächst für 3,5 Millionen Euro an Al-Ain FC verliehen, ehe er ein weiteres Jahr bei West Ham United in der englischen Premier League verbrachte (Leihgebühr: Eine Million Euro). Zu Beginn der Saison 2016/17 unter Vitor Pereira noch gesetzt, wurde Emenike von Pereira-Nachfolger Dick Advocaat suspendiert. Erst gegen Ende der vergangenen Spielzeit setzte der niederländische Coach den 30-Jährigen wieder ein.

Kameni wechselt zu Fenerbahce

Klar ist auch, wer sich mit Keeper Volkan Demirel um den Platz zwischen den Pfosten duellieren wird. Carlos Kameni wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Malaga zum 19-fachen türkischen Meister. Der 33-jährige Schlussmann aus dem Kamerun wird am Dienstag in Istanbul erwartet und soll nach dem obligatorischen Medizincheck zur Mannschaft auf der Topuk Yaylasi stoßen. Auch hier steht die offizielle Bestätigung seitens der Klubs noch aus. Der 73-fache Nationalspieler steht seit 2012 in Malaga unter Vertrag und absolvierte für den Champions League-Viertelfinalist von 2012/13 121 Pflichtspiele. Kameni wird Fenerbahce gemäß Ausstiegsklausel eine Million Euro kosten.


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol