Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
EL: Galatasaray unter Zugzwang
von Kanarya vor 8 Minuten
Van Persie lobt Aykut Kocaman
von Kanarya vor 12 Minuten
EL: Riesenblamage für Galatasaray!
von Kanarya vor 14 Minuten
Fenerbahce bleibt sieglos
von Littleboy am 20.07.2017 21:22
EL: Tudor glaubt ans Weiterkommen!
von BullevomBosporus am 20.07.2017 18:50
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 11. Juli 2017

Emre Mor: Fenerbahce gibt nicht auf!

Und wieder kochen die Gerüchte um Fenerbahce und Emre Mor hoch. Der Grund ist der Pressesprecher der Gelb-Marineblauen. Mahmut Uslu erklärte, dass man den BVB-Youngster verpflichten wolle!

Von Erdem UFAK

Trotz klarem Dementi von Emre Mor: Fenerbahce hegt weiterhin Hoffnungen auf eine Verpflichtung des türkischen Mittelfeldspielers von Borussia Dortmund. So erklärte Pressesprecher Mahmut Uslu heute: „Am 25. Juli geht das Trainingslager von Dortmund zu Ende, danach wird deren Trainer entscheiden, wer gehen und bleiben darf." Demnach sei das 19-jährige Top-Talent sogar tatsächlich gewillt, in die Türkei zu wechseln. Uslu behauptet: „Vor dem 25. Juli wird voraussichtlich nichts passieren. Doch falls er tatsächlich verliehen wird, dann stehen wir auf seiner Rangliste ganz oben. Es kann sogar sein, dass er vor dem 25. Juli nach Istanbul kommt. Das würde aber auch uns überraschen."

Vorrangige Ziele: Ein Rechtsaußen und ein Stürmer

Klare Worte von Seiten des Fenerbahce-Pressesprechers also, der den Fans der „Kanarien" heute nochmals Hoffnung auf den türkischen Nationalspieler machte. Neben Mor steht Jeremain Lens ebenfalls ganz oben auf der Wunschliste der Gelb-Marineblauen. Beide Spieler werden aber wohl kaum an den Bosporus wechseln, dafür aber ein neuer Stürmer, wie Uslu heute nochmals bekräftigte. „Vorrangig suchen wir Spieler für den rechten Flügel und den Angriff." Ob es tatsächlich Emre Mor wird, bleibt fraglich, zumal der BVB-Youngster Ende Juni gegenüber GazeteFutbol exklusiv zu Protokoll gab: „Ich spiele gern für die türkische Nationalmannschaft. Aber die Süper Lig ist nicht mein Ziel und wird auch nicht mein Ziel werden. Ganz einfach deshalb, weil ich weder Türkisch kann noch die türkische Kultur lebe. Ich würde in der Türkei ein Fremder sein. Das will ich nicht."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol