Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray und Fenerbahce torlos
von melo72 vor 14 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von aslan777 am 22.10.2017 22:18
Fenerbahce bereit für das Derby
von SariKanarya1907 am 22.10.2017 20:38
Viel Kritik für Abdullah Avci
von Kanarya am 22.10.2017 19:05
UEFA: Ausschüttungen 2016/17
von Efsane1907 am 22.10.2017 10:43
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 29. September 2017

Fenerbahce stellt Janssen, Neto und Elmas vor

Fenerbahces Neuzugänge Janssen, Neto und Elmas äußerten sich in der Unterschriftenzeremonie zu den Wechselgründen und dem gewonnenen Derby gegen Besiktas. Vizepräsident Mosturoglu kritisierte Ormans Aussagen und sprach von einem verdienten Sieg.

Von Ozan SAHIN

Nach dem gewonnenen Derby gegen den türkischen Meister Besiktas stehen noch einige Punkte auf dem Plan, wofür man bisher nicht die nötige Zeit gefunden hatte. Die Unterschriftenzeremonie der Neuzugänge Vincent Janssen, Luis Neto und Eljif Elmas sollte bereits vor einigen Wochen stattfinden, doch der enge Spielplan der Süper Lig ließ dies nicht zu. Nun äußerten sich die Spieler zum Wechsel und dem Derby-Sieg am vergangenen Samstag. Auch Vizepräsident Sekip Mosturoglu äußerte sich zu den aktuellen Geschehenissen und kritisierte Besiktas dabei scharf.

Janssen will die Meisterschaft

Der 23-jährige niederländische Nationalspieler Janssen ist sichtlich beeindruckt von der Atmosphäre im letzten Heimspiel und hat ein klares Ziel vor Augen: "Sie sagten mir vor meinem Wechsel, dass Fenerbahce eine riesige Familie sei. Seit dem ersten Augenblick habe ich das zu spüren bekommen und bin sehr froh, ein Teil dieser Familie sein zu können. Die Atmosphäre im letzten Derby war unglaublich. Ich hatte vorher in einigen Derbies gespielt, aber das Derby gegen Besiktas war mit Abstand das Beste meiner Karriere. Als ich mein Tor erzielt hatte, war ich sehr erleichtert und bin auf die Fans zugelaufen. Ein Balljunge kam mir entgegen und wollte mich umarmen. Diesen Wunsch habe ich ihm erfüllt. Es war ein schöner Moment. In meiner Karriere konnte ich bisher keine Titel gewinnen, doch ich bin mit 23 Jahren noch ziemlich jung und möchte mit Fenerbahce die Süper Lig gewinnen."

Neto: "Waren die bessere Mannschaft!"

Luis Neto äußerte sich zur Roten Karte gegen ihn und sprach von einem verdienten Sieg am Wochenende: "Ich fühle mich bei Fenerbahce sehr wohl. Ich bin ein Teil einer großen Familie und wurde sehr herzlich aufgenommen. In der Mannschaft herrscht außerdem eine sehr gute Stimmung und ich bin sehr froh darüber, mich für diesen Verein entschieden zu haben. Nun wird es auch Zeit, dass ich mich an Istanbul gewöhne. Im Derby war die Atmosphäre wirklich sehr beeindruckend. Auch der Schiedsrichter hat eine schwere Aufgabe und auch er kann Fehler machen. Ich kann euch allerdings sagen, dass wir die bessere Mannschaft auf dem Platz waren und das Spiel hochverdient gewonnen haben. Es macht keinen Sinn, den Schiedsrichter zu beschuldigen. Es war ein faires Ergebnis. Meine Rote Karte war berechtigt, denn ich hatte keinen Ausweg mehr gesehen. Es war wichtig für das Team diese Führung beizubehalten. Fernandao sagte mir, dass ich den Kopf nicht hängen lassen soll. Nach dem Spiel habe ich mich bei ihm dafür bedankt. Wir haben dieses Spiel als eine geschlossene Einheit gewonnen."

Elmas und seine besondere Bindung zu Fenerbahce

Das 18-jährige Ausnahmetalent Eljif Elmas, welcher erst ab Januar für die Gelb-Marineblauen spielen darf, sprach überraschend das erste Mal auf türkisch vor der Presse und erzählte, weshalb er sich für Fenerbahce entschied: "Ich bin sehr froh, dass ich hier sein darf. Ich danke auch allen, die dafür gesorgt haben, dass ich nun bei Fenerbahce sein darf. Im Jahr 2007 wurde ich bereits von meinem Vater in einen Fenerbahce-Förderverein in Mazedonien eingeschrieben. Es war immer mein Traum, hier zu spielen. Deshalb hatte dieser Verein immer einen besonderen Platz in meinem Herzen. Ich hoffe, dass wir in dieser Saison die Meisterschaft gewinnen und möchte sehr lange hier bleiben. Ich darf erst ab Januar in der Süper Lig spielen, doch ich denke nicht, dass es ein großes Problem ist. Ich kann mein erstes Pflichtspiel für Fenerbahce kaum erwarten. Mein großes Idol ist Ronaldinho und ich hoffe, dass ich eines Tages an seine Erfolgen anknüpfen kann."

Mosturoglu wettert gegen Besiktas

Vizepräsident Sekip Mosturoglu sprach nach der Unterschriftenzeremonie vor der Presse und hat dabei einige scharfe Aussagen getroffen: "Wie Neto bereits erwähnt hat, haben wir das Derby verdient gewonnen. Ich halte die Aussagen von Fikret Orman für falsch. Er stellt seine Spieler und Senol Günes als vorbildlich dar. Uns möchte er dabei ins schlechte Licht rücken. Ich frage mich, was er zum brutalen Tackling von Ricardo Quaresma, der Tätlichkeit von Pepe oder den Beleidigungen von Günes dem Schiedsrichter Ali Palabiyik gegenüber sagt. Als sie das letzte Mal zu Hause spielten, wurde Hasan Cetinkaya am Kopf verletzt und unser Spieler von Günes am Hals gewürgt. Das wird sehr schnell vergessen. Die Aussagen von Mahmut Uslu waren nicht richtig und ich denke, dass er sich heute nicht mehr so ausdrücken würde. Es kam alles Schlag auf Schlag an diesem Tag. Er hatte seine Emotionen nicht unter Kontrolle. Sie fordern jetzt den Video Assistent Referee (VAR). Den will ich auch, denn Besiktas hätte einige Meisterschaften weniger auf dem Konto, wenn es diesen vorher schon gegeben hätte."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol