Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
GS-Glück: Goalgetter Gomis zurück
von Melo80 vor 44 Minuten
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 vor 50 Minuten
Ausländerregel vs. Jugendförderung
von Melo80 am 15.12.2017 10:00
Wieder Theater um Talisca?
von Limasen am 15.12.2017 09:59
ZTK: Fenerbahce siegt in Adana 4:1
von Efsane1907 am 15.12.2017 00:09
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 02. Oktober 2017

Fenerbahce am Boden der Tatsachen angekommen

Nach der 0:1-Auswärtspleite gegen Akhisarspor ist die Stimmung bei den „Kanarien" erneut am Tiefpunkt angelangt. Während Kocaman nach wie vor mit dem Ergebnis des Wochenendes hadert, scheint Dirar für die kommende Partie gegen Malatya rechtzeitig fit zu werden.

Von Enver GÜVEC

Enttäuschend, schwach, ungefährlich, kraftlos - alles Adjektive, welche die Leistung des aktuellen Tabellensiebten Fenerbahce beim letzten Spiel gegen Akhisar Belediyespor beschreiben. Dabei haben die Gelb-Marineblauen doch zuletzt Höhenluft geschnuppert, als man zunächst Aytemiz Alanyaspor mit 4:1 und anschließend auch noch den amtierenden Meister Besiktas zuhause mit 2:1 bezwang. Dementsprechend erschreckend harmlos präsentierten sich Valbuena, Janssen und Co. am vergangenen Freitagabend und konnten den erhofften Aufwärtstrend nicht lange aufrechterhalten. Neben der ungefährlichen Offensive, bereitet den Fans auch die oftmals nicht sattelfeste Hintermannschaft Sorgenfalten. Die formschwachen Keeper Demirel und Kameni erweisen sich kaum als sicherer Rückhalt der Mannschaft, genauso wenig wie die Linksverteidiger Kaldirim und Köybasi. So kommt es, dass "Fener" bislang in allen elf Spielen dieser Saison mindestens einen Gegentreffer kassierte und insgesamt 17 an der Zahl. Auch die vier Platzverweise in zwei Partien belasten den ohnehin nicht breit aufgestellten Kader des Vizemeisters massiv. Mittlerweile beträgt der Abstand der „Kanarien" auf Tabellenführer Galatasaray acht Punkte und das lässt die Luft im Titelrennen für das Team von Trainer Aykut Kocaman immer dünner werden. Dieser scheint die Niederlage immer noch nicht ganz verdaut zu haben und zeigte sich gegenüber dem Nachrichtensender "Habertürk" deutlich angefressen, auch im Hinblick auf die Leistung seines Teams.

Kocaman: „Haben unseren Kredit verspielt!"

„Wir können die letzten drei Wochen in die Tonne treten. Wir sind jetzt wieder auf demselben Stand wie nach dem Basaksehir-Spiel, haben weiter an Anschluss nach oben verloren und all unseren Kredit verspielt", so der 52-jährige Übungsleiter. Es bleibt abzuwarten, ob Fenerbahce nach der Länderspielpause eine Trotzreaktion zeigen kann.

Dirar gegen Malatya wohl wieder im Kader

Erfreuliche Nachrichten gibt es dagegen vom marokkanischen Mittelfeldspieler Nabil Dirar: Der 31-Jährige, welcher im Spiel gegen Alanyaspor aufgrund einer Muskelverletzung vorzeitig ausgewechselt werden musste, scheint für das kommende Ligaspiel gegen Evkur Yeni Malatyaspor rechtzeitig fit zu werden und wird Trainer Kocaman zur Verfügung stehen. Die Begegnung findet allerdings ohnehin erst nach den Spielen der Nationalmannschaften statt.


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol