Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray und Fenerbahce torlos
von melo72 vor 11 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von aslan777 am 22.10.2017 22:18
Fenerbahce bereit für das Derby
von SariKanarya1907 am 22.10.2017 20:38
Viel Kritik für Abdullah Avci
von Kanarya am 22.10.2017 19:05
UEFA: Ausschüttungen 2016/17
von Efsane1907 am 22.10.2017 10:43
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 06. Oktober 2017

Kocaman fordert Heimstärke in Kadiköy zurück

Aufgrund der enttäuschenden Ergebnisse plant Fenerbahce-Coach Aykut Kocaman eine Änderung im System. Angreifer Janssen dagegen betont in der vereinsinternen Zeitschrift, dass die Mannschaft alles nötige hat, um Meister zu werden.

Von Hüseyin YILMAZ

Aykut Kocaman krämpelt die Ärmel hoch! Nachdem die Gelb-Marineblauen vor allem vor heimischer Kulisse bislang viele Punkte liegen gelassen haben, befindet sich der 19-malige Meister der Türkei nun vor wichtigen Begegnungen. Nächste Woche empfangen die „Kanarienvögel" Aufsteiger Yeni Malatyaspor, anschließend geht es ins Türk Telekom-Stadion zum formstarken Erzrivalen Galatasaray. So schielt Kocaman insbesondere gegen Malatya auf einen Doppelsturm mit Vincent Janssen und Roberto Soldado. Flügelspieler Nabil Dirar, der seine Verletzung auskuriert hat, werde übereinstimmenden Medienberichten zufolge für Giuliano in die Stammelf vorrücken.

Zielsetzung: 42 Punkte in 14 Spielen!    

Fenerbahce hat in der laufenden Saison drei Heimspiele bestritten und fünf Zähler verloren. Bisher traf die Mannschaft vom Meistertrainer auf Trabzonspor (2:2), Basaksehir (2:3) und Besiktas (2:1). Der Liga-Oldie betont in engen Kreisen, dass man das Limit an Punktverlusten im eigenen Stadion langsam aber sicher überschreitet habe und geht mit dem Ziel von 42 Punkten im Ülker-Stadion in die übrigen 14 Begegnungen.

Janssen: „Wir haben eine starke Mannschaft!"

Auf der anderen Seite meldete sich Angreifer Janssen in der 166. Ausgabe der vereinsinternen Zeitschrift zu Wort. Der 23-Jährige ließ seine ersten Wochen am Bosporus Revue passieren. Trotz des Acht-Punkte-Rückstandes auf Tabellenführer Galatasaray gibt der Nationalspieler der „Oranje" die Hoffnung auf die Meisterschaft nicht auf. „Da wir diese Saison nicht auf europäischer Bühne spielen, müssen wir uns voll und ganz auf den Ligabetrieb konzentrieren. Wir sind eine sehr gute Mannschaft, haben zudem einen breitgefächerten Kader", so Janssen. Auf die Frage, ob er sich nach Leihende am Ende der Saison vorstellen könne bei Fenerbahce zu bleiben, antwortete der ehemalige Torschützenkönig der Eredivisie: „Noch ist es zu früh sich Gedanken darüber zu machen. Erst muss ich schauen, wie sich die Situation in dieser Saison entwickelt." 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol