Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 am 13.12.2017 13:14
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von galaman1905 am 13.12.2017 05:49
5:1-Sieg mit zweiter Garde
von KonyaundBayern am 12.12.2017 21:03
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 am 12.12.2017 18:21
Konyaspor gewinnt Kellerduell
von KonyaundBayern am 12.12.2017 13:20
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 29. November 2017

Fenerbahce fegt Adana Demirspor vom Platz

Fenerbahce gewinnt im heimischen Ülker-Stadion gegen Adana Demirspor mit 6:0 und sichert sich das Weiterkommen bereits im Hinspiel. Alper Potuk war mit seinem Hattrick der Spieler des Tages.

Von Mikail UZUN

Nachdem die Aufstellungen bekanntgegeben wurden war klar: Fenerbahce-Coach Aykut Kocaman will die Entscheidung nicht auf das Rückspiel in Adana vertagen. Mit Oguz Kagan Güctekin und Torhüter Erten Ersu standen lediglich zwei Spieler in der Startelf, die nicht zum etatmäßigen Aufgebot gehören. Auch Alper Potuk, der zuletzt immer wieder nur Ergänzungsspieler war, bekam seine Chance und erzielte einen Hattrick. Für die weiteren Treffer sorgten Vincent Janssen (26.), Hasan Ali Kaldirim (45.) und Ahmethan Köse per Foulelfmeter (90.). Am kommenden Spieltag empfängt Fenerbahce den Stadtrivalen aus Kasimpasa. Adana Demirspor hat Elazigspor zu Gast.

Fenerbahce macht früh den Sieg klar

Gut 20 Minuten lang konnte der Zweitligist dem Tabellendritten der Süper Lig Paroli bieten. Doch dann wurde der Gastgeber konsequenter und nutzte nahezu jede Torchance. Erst Alper Potuk, der in der 23. Minute nach Hereingabe von Sener Özbayrakli den Torreigen eröffnete, nur drei Minuten später dann Vincent Janssen, der auf 2:0 erhöhte. Unmittelbar mit dem Halbzeitpfiff war es dann Hasan Ali Kaldirim, der eine Vorlage von Mathieu Valbuena zum 3:0 nutzte. Auch nach dem Seitenwechsel war Fenerbahce klar überlegen. In der 51. Minute stand Alper Potuk wieder richtig und staubte zum 4:0 ab. Eine Viertelstunde später durfte Potuk nach einem Zuspiel von Valbuena den Ball ins leere Tor einschieben und seinen Hattrick bejubeln. Kocaman ließ ihn für diese Leistung von den Rängen applaudieren und brachte Ahmethan Köse ins Spiel. Letzterer setzte dann auch den Schlusspunkt, indem er den Foulelfmeter, den er selbst herausgeholt hatte, zum 6:0-Endstand verwandelte.

Aufstellungen

Fenerbahce: Ersu - Özbayrakli, Neustädter, Neto, Kaldirim - Potuk (68. Köse), Güctekin, Topal, Ekici (51. Chahechoue) - Valbuena (68. Dirar) - Janssen

Adana Demirspor: Yurt - Kartal, Douhadji, Özmen, Cicek - Incedemir, Yilmaz (56. Mendy) - Atakora, Sönmez (46. Lingane), Parmak (76. Cicek) - Tambe

Tore: 1:0 Potuk (23.), 2:0 Janssen (26.), 3:0 Kaldirim (45.), 4:0 Potuk (51.), 5:0 Potuk (66.), 6:0 Köse (90. Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Incedemir, Kartal, Douhadji, Mendy

Gelb-Rote Karte: Douhadji (88.)


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol