Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Wer wird neuer GS-Präsident?
von UltrAslan23 am 19.01.2018 20:06
Beşiktaş: Güneş zerpflückt Team
von Toraman20 am 19.01.2018 19:06
Fenerbahçe mit neuem Hauptsponsor
von Toraman20 am 19.01.2018 18:41
Das Viertelfinale im Überblick
von Efsane1907 am 19.01.2018 17:54
Kocaman will eine Siegermannschaft
von SariKanarya1907 am 19.01.2018 14:05
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 12. Januar 2018

Ihr habt den wahren Aatif noch nicht gesehen

Aatif Chahechouhe und Şener Özbayraklı sprühen vor neu gewonnenem Optimismus und Motivation förmlich über. Diese mentale Verfassung des Teams werde Fenerbahçe zur 20. Meisterschaft führen.

Von Anil P. Polat

Flügelspieler Aatif Chahechouhe sprach mit dem Vereinskanal "FBTV" über die derzeitige Stimmung im Team und machte den Fenerbahçe-Fans mit seinen Worten Hoffnungen auf den Titelgewinn in der Süper Lig: „Wir haben eine großartige Atmosphäre und ein super Verhältnis zwischen Trainerstab und Mannschaft erreicht. Die Kommunikation ist fantastisch. Diese tolle Stimmung und Energie im Team wird uns zur Meisterschaft führen", erklärte der zehnmalige marokkanische Nationalspieler zuversichtlich. 

Der wahre Chahechouhe kommt noch 

Außerdem betonte der 31-Jährige, dass er noch nicht sein wahres Potenzial abgerufen habe: „Ihr habt den echten Aatif Chahechouhe noch nicht gesehen. Ich bin ein viel wirkungsvollerer Spieler, der viele Tore erzielt. Ich bin sicher, dass ich in den kommenden Spielen noch viel mehr zu unseren Siegen beitragen werde." In dieser Saison bestritt Chahechouhe zwölf Einsätze in der Liga. In sechs Partien stand er in der Startelf. Von diesen Begegnungen gewann Fenerbahçe fünf Spiele bei einem Remis. 

Özbayraklı: „Fenerbahçe bis zum Ende im Titelrennen" 

Teamkollege Şener Özbayraklı (27) glaubt nach der Siegesserie der letzten Wochen und der damit einhergehenden Entwicklung innerhalb der Mannschaft ebenfalls felsenfest an den Titelgewinn: „Die Vorbereitung im Trainingslager für die Rückrunde verläuft anstrengend, aber sehr gut. Unser Trainer managt diese Phase hervorragend. Hoffentlich legen wir einen guten Start in der zweiten Saisonhälfte hin. Wir sind schlecht in die Saison gestartet und leider auch aus der Europa League ausgeschieden. Das hat uns natürlich beeinflusst. So geht es uns leider seit zwei Jahren.

Durch individuelle Fehler haben wir zu viele Punkte liegengelassen. Aber wir haben es mit Bravour geschafft, diese Phase erfolgreich zu bewältigen. In den letzten sechs Wochen haben wir Resultate geholt, die niemand von uns erwartet hat. Ich Spiele seit drei Jahren bei Fenerbahçe, es gab auch für mich immer wieder Höhen und Tiefen, aber der Verein ist nie frühzeitig aus dem Titelrennen ausgeschieden, sondern war immer bis zum Ende dabei. Und auch in diesem Jahr werden wir bis zum Ende im Rennen sein und zum Schluss den Titel holen."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol