Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Noch drei Verletzte für Galatasaray
von Stuttgarter vor 6 Minuten
FB: Comolli setzt auf Koeman
von Stuttgarter vor 28 Minuten
Lucescu: „Wir entwickeln uns“
von Stuttgarter vor 34 Minuten
Nations League: Türkei steigt ab
von Türkcü1903 am 17.11.2018 20:51
PK mit Lucescu und Tosun
von GSCR67 am 17.11.2018 19:54
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 03. Februar 2018

Fenerbahçe kann Gençlerbirliği nicht besiegen

Titelaspirant Fenerbahçe kam Zuhause nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen Gençlerbirliği hinaus und lässt wertvolle Punkte liegen.

Von Anil P. Polat

Nach dem der Istanbuler Rivale Beşiktaş gestern in Bursa patzte (zum Spielbericht), konnte Fenerbahçe die Gelegenheit nicht nutzen, um den Abstand auf seinen Konkurrenten zu vergrößern und gleichzeitig den Rückstand auf das Spitzenduo Medipol Başakşehir und Galatasaray zu verkürzen. Am Ende sprang nur ein 2:2 gegen Gençlerbirliği heraus. Fenerbahçe hat nun 38 Punkte und bestreitet kommende Woche definitiv als Tabellendritter das Topspiel gegen Başakşehir (11. Februar, 17:00 Uhr MEZ). Gençlerbirliği ist nun seit sieben Partien ohne Niederlage, verbesserte sich auf 21 Punkte und empfängt am 21. Spieltag Trabzonspor (10. Februar, 14:00 Uhr MEZ). 

Fenerbahçe macht Druck - Özat wechselt früh 

Fenerbahçe begann druckvoll gegen die defensiven Gäste aus Ankara. Gençlerbirliğis Torhüter Johannes Hopf konnte einen harten Schuss von Hasan Ali Kaldırım zwar abwehren, aber nicht festhalten. Der Nachschuss von Roberto Soldado (7.) landete am Pfosten. Die Heimelf drängte weiter auf den Treffer und traf mit Alper Potuk (19.) abermals Aluminium. GB-Trainer Ümit Özat reagierte auf den Druck der Gäste und wechselte bereits früh in der Partie. Für Alper Uludağ kam Deniz Yılmaz ins Spiel. Nur wenige Minute später hätte der mit einer Gelben Karten vorbelastete Kamal Issah (27.) nach einem Foul an Mathieu Valbuena eigentlich vom Platz gestellt werden müssen. Er hatte aber Glück, dass Schiedsrichter Mete Kalkavan nur auf Foulspiel entschied und die zweite Gelbe Karte nicht zog. Aber Issahs (28.) Coach Ümit Özat sah die Gefahr eines Platzverweises und nahm den Ghanaer aus dem Spiel. Diallo Guideleye ersetzte seinen Teamkollegen. Somit hatte die Gastmannschaft bereits zweimal in der ersten halben Stunde des Spiels gewechselt. 

Dirar mit Glück im Unglück - Joker Milinkovic sticht 

Kaldırım (31.) schoss nach schönem Valbuena-Zuspiel den Ball knapp über die Latte. Kurz vor der Halbzeitpause fiel dann doch noch ein Treffer, aber nicht für Fenerbahçe. Nach einer Flanke von Jailton Paraiba köpfte Nabil Dirar (45.) den Ball beim Versuch zu klären ins eigene Tor. Grund war eine Unstimmigkeit mit Torhüter Volkan Demirel, der das Tor verlassen hatte, um die Hereingabe abzufangen. Mit dem 1:0 für Gençlerbirliği ging es in die Umkleidekabine. Doch schon nach Wiederanpfiff glich Alper Potuk (46.) postwendend zum 1:1 aus. Die Vorarbeit kam vom zuvor unglücklichen Dirar. Anschließend konnte der Marokkaner (61.) sogar über den 2:1-Führungstreffer jubeln. Aber die Freude wehrte nicht lange. Der eingewechselte Marko Milinkovic (69.) konnte mit einem Volley zum 2:2 ausgleichen. Einen Freistoß von Valbuena (90.+1) parierte Hopf. Die Begegnung endete schließlich mit einem 2:2-Unentschieden. 

Aufstellungen 

Fenerbahce: Demirel - Isla, Neustädter, Topal, Kaldırım - Güçtekin (74. Chahechouhe), Souza, Dirar (79. Elmas), Valbuena, Potuk - Soldado (63. Fernandao) 

Gençlerbirliği: Hopf - Oğuz, Politevich, Luccas Claro, Uludağ (24. Yılmaz), Çiftçi - Ilhan, Khalili, Issah (28. Diallo), Sessegnon - Jailton (62. Milinkovic) 

Tore: 0:1 Dirar (46., Eigentor), 1:1 Potuk (46.), 2:1 Dirar (61.), 2:2 Milinkovic (69.)

Gelbe Karten: Soldado, Güçtekin (Fenerbahçe) - Issah, Politevich, Jailton (Gençlerbirliği)

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol