Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Die Pressekonferenz aus München
von KKartal am 20.02.2018 07:17
Die Stimmen aus Kasimpasa
von bwler93 am 20.02.2018 01:34
Im Porträt: FC Bayern München
von bwler93 am 20.02.2018 01:29
Löwen verlieren Tabellenführung
von Efsane1907 am 20.02.2018 00:09
Günes mit viel Respekt vor Bayern
von Melo80 am 19.02.2018 21:49
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 04. Februar 2018

Kocaman sieht nur noch einen Weg zur Meisterschaft

Nach dem 2:2-Remis gegen Genclerbirligi sieht Aykut Kocaman nur noch einen Weg zum Meistertitel. Zudem kritisierte der 52-Jährige erneut die Schiedsrichterleistung. Indes verkündete Mauricio Isla seine Unzufriedenheit mit dem Ergebnis und versprach Besserung.

Von Ozan SAHIN

Für Fenerbahce reichte es im Ülker-Stadion gegen Genclerbirligi erneut nur für einen 2:2-Remis. Der Tabellendritte (38 Punkte) könnte nun fürs Erste den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren, wenn Medipol Basaksehir (42 Punkte) und Galatasaray (41 Punkte) ihre Auswärtsspiele gewinnen sollten. Am kommenden Spieltag muss Fenerbahce auswärts beim Tabellenführer Basaksehir ran und hat damit die Chance, einige Punkte wieder gut zu machen. Genclerbirligi empfängt hingegen den Schwarzmeerklub aus Trabzon.

Kocaman: „Uns bleibt nur noch ein einziger Weg“

Nach dem Spiel bewertete Fenerbahce-Coach Aykut Kocaman das Spiel und ging erneut auf die Schiedsrichterleistung ein: „Mittlerweile sind unsere fehlerhaften Gegentore zu einem Klassiker geworden. Ich habe bereits aufgehört zu zählen, wie oft wir deshalb Punkte liegen gelassen haben. Ich habe es mittlerweile satt. Trotz dessen haben wir ein sehr gutes Spiel abgeliefert und uns zwischenzeitlich die Führung erkämpft. Danach haben wir erneut durch einen individuellen Fehler den Ausgleich gefangen. Dazu muss man allerdings sagen, dass das Foul, welches der Unparteiische unmittelbar zuvor für unseren Gegner gepfiffen hat, keines war. Auch diese Fehlentscheidungen sind zu einem Klassiker geworden. Sie gestalten mit ihren bewussten Fehlentscheidungen das Spiel und haben diese Saison bereits geprägt. Uns bleibt nur noch ein einziger Weg – wir müssen Basaksehir und Besiktas auswärts besiegen, um im Titelrennen eine Rolle spielen zu können.“, so Kocaman. Auf die Frage, ob er sich von seinem bisher schweigenden Vorstand im Stich gelassen fühlt, antwortete er mit: „Kein Kommentar.“.

Isla will Fans zurückgewinnen

Der chilenische Nationalspieler Mauricio Isla verkündete seine Unzufriedenheit mit dem Ergebnis und versprach Besserung: „Wir sind wirklich sehr enttäuscht mit dem heutigen Resultat. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, doch andererseits auch zwei schwerwiegende Fehler. Beide Fehler führten unglücklicherweise zu Gegentoren. Wir müssen weiterhin an uns arbeiten, eine andere Wahl bleibt uns hierbei nicht. Wir möchten unsere Fans zurückgewinnen und werden alles nötige dafür tun. Die Saison ist noch lange nicht vorbei und wir sind immer noch in den oberen Rängen. Wir werden uns zurückkämpfen, darauf können sich alle verlassen.“


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol