Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Die Pressekonferenz aus München
von KKartal am 20.02.2018 07:17
Die Stimmen aus Kasimpasa
von bwler93 am 20.02.2018 01:34
Im Porträt: FC Bayern München
von bwler93 am 20.02.2018 01:29
Löwen verlieren Tabellenführung
von Efsane1907 am 20.02.2018 00:09
Günes mit viel Respekt vor Bayern
von Melo80 am 19.02.2018 21:49
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 13. Februar 2018

Fenerbahce verpflichtet Landesliga-Talent

Eine gute Vorbereitung in Antalya genügte, um die Scouts von Fenerbahce und letztlich auch die Verantwortlichen von einem Transfer von Oguzhan Can zu überzeugen. Über die U21 soll sich Can für die Profis empfehlen. 

Von Rohat AKCAKAYA

Oguzhan Can, der zum 1. Januar von der sich zurückgezogenen Herrenmannschaft des SC Hassel zum FSV Duisburg wechselte, wollte sich in der Wintervorbereitung für Startelfeinsätze empfehlen und einen guten Eindruck bei seinem neuen Team hinterlassen. Dies gelang ihm wohl mehr als außerordentlich, denn in den Einsätzen gegen die U21 von Shakhtar Donezk und dem Drittligisten Serik Belediyespor durfte er zu seinen starken Einsätzen auch ein Tor bejubeln und konnte so die anwesenden Scouts von Fenerbahce von sich überzeugen. Mit einem Vertrag bis zum Saisonende ausgestattet, soll Can zunächst über die U21 an das Profiteam herangeführt werden.

Ausgebildet bei Rot-Weiss Essen

Nach einer Bundesliga-Saison mit der U17 des BV04 Düsseldorf, bekannt durch sein internationales A-Jugend-Turnier, konnte sich Can für einen Wechsel zu Rot-Weiss Essen empfehlen, wo er auch insgesamt drei Jahre in der Junioren-Bundesliga spielte. Nachdem er sich nicht für den Seniorenbereich durchsetzen konnte, wechselte er zum Oberligisten SC Hassel, der jedoch zur Winterpause seinen Rückzug ankündigte. Ohne ein Pflichtspiel bestritten zu haben, kam nun der Wechsel zustande, über den sich auch Fenerbahce-Fan und FSV-Präsident Erol Ayar freut. So wird er mit folgenden Worten zitiert: „So eine Chance kommt nicht zweimal im Leben, da haben wir sofort die Freigabe erteilt und wollten ihm keine Steine in den Weg legen. Wir werden ihn auch weiterhin bestmöglich unterstützen."

Hat Can wirklich eine Perspektive?

Can selbst war vollkommen überrascht von dem Angebot, wie er auf „fussball.de" zur Protokoll gab. Fraglich bleibt jedoch, ob er eine realistische Chance erhält. Schließlich hat der 19-Jährige nur ein halbes Jahr Zeit, um sich nachhaltig zu empfehlen. Ob der Sprung in den Profikader, der jährlich mit international erfahrenen Spielern aufgerüstet wird, tatsächlich funktioniert, darf mit Spannung verfolgt werden. Von Spielern wie Eljif Elmas und Oguz Kagan Güctekin kann sich Can dabei einige Scheiben abschneiden.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol