Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
China lockt Bafetimbi Gomis
von Samson vor 9 Minuten
Offiziell: Aykut Kocaman entlassen!
von Hooijdonk17 am 19.06.2018 08:33
Guti Hernandez sagt Besiktas ab
von denizlihorozu am 18.06.2018 18:02
Hooijdonk: „Chance für Cocu“
von SariKanarya1907 am 18.06.2018 15:42
Galatasaray mit Geschäftsidee
von ULTRASLAN87 am 18.06.2018 14:05
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 09. 2018

Martin Skrtel: „Wir schauen von Spiel zu Spiel“

Der slowakische Fußballverband veröffentlichte ein Interview mit Martin Skrtel, in dem dieser Auskunft über seine Verletzung und die sportliche Situation bei Fenerbahce gab. Dazu kehren zwei Rotsünder aus dem Pokal-Derby zurück. Und es stellt sich auch die Frage, wer das Tor hüten darf.

Von Rohat AKCAKAYA

Nach zweimonatiger Verletzungspause absolvierte Abwehrspieler Martin Skrtel im Spiel gegen Teleset Mobilya Akhisarspor erstmals wieder ein Pflichtspiel über die volle Distanz. Zwar ging das Spiel mit einer 2:3 Niederlage verloren, jedoch zeigte sich der ehemalige Liverpool-Spieler erleichtert: „Ich bin sehr glücklich, fühle mich gut und bin in guter Form. Mein Knie hielt mehreren Belastungsproben stand. Ich habe manchmal immer noch kleinere Schmerzen, aber im Großen und Ganzen ist das alles kein Hindernis mehr, um endlich auf dem Platz zu stehen."

„Wir schauen von Spiel zu Spiel"

Skrtel gab zudem zur Kenntnis, dass bei einem verfrühten Wiedereinstieg eine noch viel längere Verletzungspause gedroht hätte. „Ich war im ständigen Austausch mit dem Mannschaftsarzt [der slowakischen Nationalmannschaft, Anm. d. Red.] Dr. Malinovskiy und einem Knie-Experten aus England. Alle Seiten empfahlen eine dreiwöchige Auszeit." Trotz des vierten Tabellenplatzes und der jüngsten Niederlage Zuhause gegen Akhisarspor, äußerte Skrtel große Zuversicht mit Blick auf die restliche Saison. „Es sind noch genug Spiele in dieser Saison. Wir schauen von Spiel zu Spiel und wollen dabei jedes Spiel gewinnen, dann bin ich sicher, dass wir am Ende der Saison zufrieden auf die Saison zurückblicken können."

Wer bekommt Kocamans Vertrauen im Tor?

Vor dem anstehenden Spiel gegen Evkur Yeni Malatyaspor verkleinert sich glücklicherweise das Lazarett: Während Ismail Köybasi und Vincent Janssen für das wichtige Derby gegen Galatasaray noch behutsam herangeführt werden und individuelle Einheiten absolvieren, kehren die zuletzt Gelb-Rot gesperrten Volkan Demirel und Alper Potuk wieder in den Kader zurück. Besonders erstere Personalie verspricht interessant zu werden, da bis kurz vor Spielbeginn offen sein wird, wer das Tor der Gelb-Marineblauen hüten darf. Aykut Kocaman war sichtlich unzufrieden mit Carlos Kamenis jüngsten Auftritten, der in den letzten zwei Begegnungen sechs Gegentreffer hinnehmen musste. Die Entscheidung darf mit Spannung verfolgt werden, kann sie doch durchaus als Fingerzeig für die restliche Saison gedeutet werden. Eine klare Entscheidung könnte die für den Saisonendspurt dringend benötigte Ruhe für eine der Problemstellen der Kanarienvögel in dieser Saison bedeuten.


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol