Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Bony bei Beşiktaş im Gespräch
von RidvanSeytan vor 38 Minuten
Trainingslager als Bewährungsprobe
von Buki3500 am 22.06.2018 21:08
Erstes Training in sechs Tagen
von Muslera1905 am 22.06.2018 20:51
Galatasaray sucht neuen Stürmer
von Kubinho74 am 22.06.2018 18:39
Bestätigt! Cocu zu Fenerbahce!
von RidvanSeytan am 22.06.2018 17:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 02. Juni 2018

Die Präsidentschaftswahlen im Ülker-Stadion

Die Vorbereitungen für die Präsidentschaftswahlen am 2. und 3. Juni sind so gut wie abgeschlossen. Fenerbahce-Kandidat Ali Koc scheint siegessicher zu sein. Auch Kanarien-Legende Dirk Kuyt wird bei den Wahlen anwesend sein und seine Stimme abgeben.

Von Sefa OEZEKER

Die diesjährigen Präsidentschaftswahlen sind für Fenerbahce-Fans besonders spannend. Und dies ist nicht nur so, weil der langjährige Präsident Aziz Yildirim nach über 20 Jahren das letzte Mal kandidieren wird. Viel mehr ist der Hauptgrund für die diesjährige Spannung kein geringerer als Herausforderer Ali Koc.

Präsidentschaftswahlen erstmals im Stadion

Vermutlich ist dies auch der Grund, weshalb dieses Jahr die Interessenquote als sehr hoch eingestuft wurde. Folglich schmückt man dieses Jahr das hauseigene Ülker-Stadion, da ein sehr hoher Ansturm erwartet wird. Bereits seit Mittwoch werden die Vorbereitungen rund um die Uhr fortgesetzt. Um den Rasen nicht zu beschädigen, wurde die Hälfte des Spielfeldes mit einem speziellen Boden versehen. Neben Wahlurnen sind die Kabinen ebenfalls bereits einsatzbereit. Mitglieder des Vereins werden ihre Wahlzettel in die 38. Wahlbox einwerfen.

Dirk Kuyt wird ebenfalls wählen

Auch Fenerbahce-Legende Dirk Kuyt wird morgen auf dem Platz der Marineblau-Gelben stehen und sich für den Präsidenten seiner Wahl entscheiden. Interessanterweise ist der 37-Jährige seit 2013 Mitglied bei den „Kanarien“ und besitzt somit ein Wahlrecht. Der Niederländer spielte drei Saisons beim Istanbuler Spitzenklub.

Ali Koc: „Ich werde unmöglich verlieren“

Bereits vor den Wahlen fallen Schüsse seitens Ali Koc in Richtung von Präsident Aziz Yildirim. Der erfahrene Geschäftsmann scheint unterschwellig zu deuten, dass er dem Wahlsystem noch nicht ganz vertrauen kann: „Falls die Wahlen fair verlaufen, dann werde ich unmöglich verlieren. Das, was wir wollen, passiert nicht innerhalb von zwei Nächten. Viel mehr planen wir langfristig. Auch meine Familie ist bis zum Schluss hinter mir. Wir werden bald ein Team sein, das jedes Jahr in der Champions League sein wird!“

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol