Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Bony bei Beşiktaş im Gespräch
von RidvanSeytan vor 46 Minuten
Trainingslager als Bewährungsprobe
von Buki3500 am 22.06.2018 21:08
Erstes Training in sechs Tagen
von Muslera1905 am 22.06.2018 20:51
Galatasaray sucht neuen Stürmer
von Kubinho74 am 22.06.2018 18:39
Bestätigt! Cocu zu Fenerbahce!
von RidvanSeytan am 22.06.2018 17:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 08. Juni 2018

Comolli unterschreibt bei Fenerbahce

"Fußball ist meine absolute Leidenschaft!" Fenerbahce hat wie erwartet Damien Comolli als zukünftigen Sportdirektor vorgestellt. Der 50-jährige Franzose möchte seine volle Aufmerksamkeit zunächst dem Transfermarkt widmen.

Von Erdem UFAK

Fenerbahce hat Damien Comolli nun auch offiziell als neuen Sportdirektor vorgestellt. Der 50-jährige Franzose erhält bei den Gelb-Marineblauen einen Dreijahresvertrag und ist in Zukunft u.a. für die gesamte Fußball- und Scoutingabteilung sowie für die Jugendbereiche des Vereins zuständig. Auch das Personalwesen soll der ehemalige Liverpool-Sportdirektor (2010-2012) in die Hand nehmen und den Verein neu strukturieren. „Wir sind seit sehr langer Zeit mit Herrn Damien Comolli in Kontakt. Er spielt in unseren langfristigen Planungen eine sehr gewichtige Rolle. Ich wünsche Damien Comolli viel Erfolg, Glück und Meisterschaften", wird Vereinspräsident Ali Koc auf der vereinseigenen Webseite zitiert. Am kommenden Dienstag ab 13.00 Uhr soll Comolli in einer Pressekonferenz dann auch den Medien und der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Fokus gilt dem Transfermarkt

„Ich bin überaus glücklich, bei einem so traditionsreichen Verein arbeiten zu dürfen und kann es kaum erwarten, meine Arbeit aufzunehmen", so Comolli in einer ersten Stellungnahme. Der ehemalige Arsenal-Scout gilt als Entdecker von Spielern wie Kolo Toure, Emmanuel Eboue und Gael Clichy. In Tottenham war Comolli u.a. für die Verpflichtungen von Gareth Bale, Luka Modric und Vedran Corluka verantwortlich. Zu den „Reds" lotste der Franzose später u.a. Luis Suarez, Andy Carroll und Jordan Henderson. Gemeinsam mit Neu-Präsident Koc wird Comolli dann auch die Trainerfrage lösen. „Ich werde mit sehr vielen Menschen sehr viele Meetings abhalten, auch bezüglich der kommenden Transferperiode. Auch werde ich Gespräche mit den Spielern führen und mir die Trainingsanlagen anschauen. Ich muss lernen, wie der Verein funktioniert. Vorrang genießt aber erstmal der Transfermarkt. Bis zum 31. August werde ich all meine Energien und Ideen darin investieren. Schließlich möchten wir eine gute Mannschaft zusammenstellen", so Comolli weiter.

Comolli: „Fußball ist meine Leidenschaft!"

Sich selbst beschreibt der 50-Jährige als „fanatischen Fußball-Fan mit viel Hingabe". Davon soll nun auch Fenerbahce profitieren. „Fußball ist meine Leidenschaft. Für mich zählt das nicht als Arbeit. Wir werden uns mit der Mannschaft und dem Trainerteam zusammensetzen müssen, um unsere Jugendspieler zu fördern, neue Verträge auszuarbeiten und das Team zu verstärken. Alles passiert in Absprache mit Herrn Ali Koc, mit dem ich sehr eng zusammenarbeiten werde. Wir werden versuchen, Fenerbahce zunächst in Europa, anschließend weltweit bekannter zu machen." Eingewöhnungsprobleme am Bosporus erwartet Comolli hingegen nicht. Dafür sei der Franzose zu oft in der Türkei gewesen. „Istanbul und die Türkei. Ich war gemäß meiner Position so oft hier um Spieler zu beobachten. Mein erstes Spiel in der Türkei habe ich sogar im Stadion von Fenerbahce gesehen. Als ich hier ankam, kamen all die Erinnerungen wieder hoch."

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol